Straßenliste Wahlanfechtung Feuerwehr Jugendfeuerwehr Videos Inhaltsverzeichniss Kontakt Gästebuch Impressum

Startseite
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014


Heimatkundliches aus Werneuchen und der Umgebung


Satzungen der Stadt Werneuchen



Startseite
GO der SVV
Wasserbetrieb
Schmutzwasser
U-Siedlung
Vereine
Straßennutzung
Straßenreinigung
Verwaltung


Flag Counter Werneuchner Onlinezeitung


download

Weihnachtszeitung der Stadt Werneuchen von 1948

20.12.2011 21:26 Presseschau

Lange Leitung: DSL lässt auf sich warten

Bernau (MOZ) Verwaltung gibt Bericht im Januar Zur DSL-Versorgung in Ahrensfelde soll es in der ersten Bauausschusssitzung im neuen Jahr einen Sachstandsbericht geben.... mehr

14.12.2011, Hirschfelde/Werftpfuhl - Zeit um Kraft zu tanken

Weihnachtsgrüße des Ortsvorstehers
(Ortsvorsteher Lothar Ast) Liebe Bürgerinnen und Bürger von Hirschfelde und Werftpfuhl. Wieder geht ein Jahr mit seinen Höhen und Tiefen zu Ende. Ich hoffe, dass jeder von Ihnen seine sich gesteckten Ziele erreichen konnte. Wenn nicht, nutzen und genießen Sie die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel um neue Kraft zu tanken und im Jahr 2012 mit neuen Elan weiter zumachen. mehr...

14.12.2011, Barnim - 41 Kameraden für treue Dienste geehrt

Auszeichnung und Rückblick im Paul-Wunderlich-Haus
(Marianne Süntrup, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) 41 Kameradinnen und Kameraden von Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Barnim sind am Freitag, dem 4. November, vom stellvertretenden Landrat Carsten Bockhardt, Kreisbrandmeister Silvio Salvat-Berg und dem Kreisfeuerwehrverband e.V. für 40, 50 und 60Jahre treue Dienste ausgezeichnet worden. mehr...

14.12.2011, Werneuchen- Einkaufsmarkt beraubt

(Polizei Barnim) Ein Einkaufsmarkt in der Freienwalder Straße von Werneuchen wurde am 13.12 in den Abendstunden Schauplatz eines Überfalls. Eine bisher unbekannte männliche Person hatte den Markt betreten und sich mit Ware an die Kasse begeben. Dort bedrohte er die Kassiererin mit einer Pistole, entwendete Geld aus der Kasse und verließ den Markt in unbekannte Richtung.

22.12.2011, Werneuchen - Stadtbrandmeister dankt den Freiwilligen Feuerwehren

(Stadtbrandmeister Werneuchen) Werte Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, wie in jedem Jahr möchte ich mich bei euch allen für die gezeigten Aktivitäten und eure Einsatzbereitschaft in unserer Freiwilligen Feuerwehr bedanken. Das Einsatzgeschehen 2011 war wieder geprägt durch Verkehrsunfälle, diverse Wasserpumpaktionen, Brände an Gebäuden und in der Natur sowie sonstigen Hilfeleistungen. Die Feuerwehren unserer Stadt haben dabei ihr Bestes gegeben um den Mitmenschen zu helfen. mehr...

19.12.2011, Tiefensee - Thermische Sanierung Dorfgemeinschaftshaus abgeschlossen

(S. Gust, Hoch- und Tiefbau) Nach dem im Jahr 2006 bereits die Erneuerung des Dachstuhls inklusive der erforderlichen Dachdämmung des Dorfgemeinschaftshauses Tiefensee erfolgte, wurde in 2011 die Sanierung der Außenhülle des Gebäudes in Angriff genommen.
Das an der B158 gelegene Gemeindehaus stellt aufgrund seiner Nutzung als Kindertagesstätte und Gemeindetreff den sozialen Mittelpunkt des Ortsteiles dar. Bei den Einwohnern Tiefensees bestand der Wunsch, den sozialen Treffpunkt des Ortes spürbar aufzuwerten.
mehr...

15.12.2011, Löhme - Neue Stele auf dem Friedhof steht

(Fred Engelke, Ortsvorsteher Löhme) Der Gemeindekirchenrat stellte vor 10 Jahren eine Namensliste von den Opfern des Zweiten Weltkrieges zusammen, diese wurde von der Verwaltung überprüft.  Ein Zeitzeugentreffen stieß auf großes Interesse, daraufhin fanden sich Sponsoren, um das Projekt Stele zu finanzieren, im Oktober 2011wurde die Gedenkstele aufgestellt. Um den Erfolg komplett zumachen, wären die Sanierung des Kriegerdenkmals des Ersten Weltkrieges und die Neugestaltung des Umfeldes von Nöten. Die Zuständigkeiten sind sehrunterschiedlich, aber erste Gespräche wurden geführt. Der ortsansässige Steinmetzmeister und Mitsponsor Mirco Fischer erstellt hierzu ein Sanierungskonzept, dieses bedarf natürlich, wie alles auf dem Friedhof,  der Genehmigung des Denkmalschutzes. Wir hoffen es dauert nicht wieder 10 Jahre.

15.12.2011, Weesow - Heilig Abend in Dorfkirche

(Melanie Armes) Auch in diesem Jahr wollen wir uns in Weesow, am 24.Dezember um 16.00 Uhr, auf den heiligen Abend in der Weesower Dorfkirche, einstimmen. Gespielt wird eine musikalische Weihnachtsgeschichte von Musikern und Kindern aus der Umgebung. Unsere Kirche ist rechtklein, wir bitten deshalb  um pünktliches Erscheinen. Der Eintritt ist frei.

15.12.2011, Werneuchen - Grußwort des Bürgermeisters

Liebe Bürgerinnen und Bürger!

(Stadt Werneuchen, B. Horn, Bürgermeister) Ein weiteres Jahr ist so gut wie vergangen. Bei vielen stellt sich das Gefühl ein: wieder ein Jahrgeschafft. So mancher hat einige Anstrengungen unternommen, um die gesteckten Ziele auch wirklich noch zu erreichen. Wohl dem, der das Jahresende als etwas Selbstverständliches versteht und sich nicht von allgemeiner Hektik treiben lässt. Ich will damit sagen: wer die Realisierung seiner Ziele über das Jahrkontinuierlich verteilt, muss am Jahresende nicht darum bangen, dass er diese nicht erreicht. weiterlesen

15.12.2011, Werneuchen - Ablesung der Wasserzähler

(Müller, Geschäftsführer Stadtwerke) Die Stadtwerke Werneuchen GmbH erinnert an die Ablesung der Wasserzähler zum 31. Dezember und bittet um Rücksendung der zugestellten Ablesekarten (Porto frei) bis zum11.01.2012 an den Eigenbetrieb der Stadt Werneuchen. Weiterhin teilen wir Ihnen mit, dass wir in der Zeit vom23.12.2011 bis 01.01.2012Jahresurlaub haben. In dieser Zeit bleibt unsere Geschäftstelle in der Wesendahler Str. 8 geschlossen. Der Bereitschaftsdienst ist unter den bekannten Rufnummern zu erreichen. Wir wünschen auf diesem Wege unseren Kunden ein frohes Weihnachtsfest, Gesundheit und Erfolg für das Jahr 2012.

13.12.2011, Wenn ein Bürgermeister für eigene Zwecke in die Stadtkasse greift

Von Sonnengöttern, Ja -Sagern und Mitläufern und Wahlmanipulation in Werneuchen

(mk) Auch wenn sich Bürgermeister für unantastbar halten, entgeht den Organen irdischer Gerichtsbarkeit trotzdem nichts. Es scheint das ein Bürgermeister in den letzten Monaten allzu großzügig Haushaltsmittel für eigene Veröffentlichungen im monatlichen Amtsblatt verwendet hat. Mal Siegerposenfotos auf Titelseiten, mal umfangreiche Resümees oder diverse Arbeits- und Erfolgsberichte in amtlichen Druckwerken. Demokratie und Chancengleichheit für die Wahl der Bürgerinnen und Bürger von Werneuchen spielten keine Rolle, solange es für einen selbst nur von Vorteil war. Alles wäre halb so schlimm gewesen, wenn nicht zumindest in den letzten Monaten vor der Wahl aufgehört worden wäre, weiter Haushaltsmitteln einseitig zu verwenden. mehr...

13.12.2011, Werneuchen - Verwaltungsgericht beschäftigt sich mit Bürgermeisterwahl

20 Jahre nach der Wende - Bald demokratische und freie Wahlen auch wieder in Werneuchen?

(mk) Seit gestern beschäftigt sich das Verwaltungsgericht in Frankfurt mit Werneuchen. Bürgermeister B. Horn soll, so die Klage, bei der Vorbereitung und Durchführung der Bürgermeisterwahl vom 11. September 2011 durch Publikationen in Amtsblättern sowie in der Druck-Broschüre „Werneuchen - einfach märkisch“ beeinflussend in den Wahlkampf eingegriffen, das Recht auf Chancengleichheit  verletzt und Haushaltsmittel aus der Stadtkasse dafür missbraucht haben. mehr...

13.12.2011, Werneuchen - Beeinflusste der Wahlleiter die Werneuchener Wahl?

Wie sieht die Neutralität eines Wahlleiters aus? Kommt es nun zu Neuwahlen?

(mk) Der aus Biesenthal stammende Wahlleiter der Stadt Werneuchen D. Siebenmorgen (die Linke) hatte trotz eines absoluten Neutralitätsgebotes als Internetadministrator der Stadt Werneuchen in der Vorwahlzeit  kräftig für seinen Vorgesetzten B. Horn Amtsblätter mit Siegerposen, persönlichen Rückblicken, Arbeits- und Erfolgsberichten im Internet auf Domänen der Stadt Werneuchen dem Wähler zugänglich gemacht.  weiterlesen

12.12.2011, Leuenberg- LKW in Leitplanke gefahren

Nach Angaben der Polizei kam auf der B158 in einer Kurve ein LKW Daimler- Fahrer nach rechts von der Straße ab und beschädigte ca. zehn Meter Leitplanke. Nach der Unfallaufnahme war seine Fahrt nach wenigen Kilometern beendet, weil der Kühler defekt war. Der Schaden am Fahrzeug und an der Leitplanke summierte sich auf ungefähr 5.000 Euro.

12.12.2011, Beiersdorf - Viele Besucher auf Weihnachtsmarkt

Pferdeschlittenfahrt auf Rädern, Musik, Kulinarisches und jede Menge Freude
Am Samstag fand in Beiersdorf der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Organisiert wurde das weihnachtliche Fest vom Förderverein Kirche. Der wurde auch für seine Mühe belohnt, denn viele Besucher fanden sich schließlich ein. Das Wetter spielte auch mit, Schnee gab es leider nicht, aber davon unbeeindruckt ließ es sich der Weihnachtsmann nicht nehmen mit dem Pferdeschlitten zu kommen. Der Weihnachtsmann war dann bald auch von Kindern umringt, was zum Einen an den vielen kleinen Geschenken lag, welche der Mann in Rot in seinem Säckle hatte. Zum anderen nutzten die Kinder den Pferdeschlitten für Rundfahrten um den Dorfanger.
Mit ein paar Sätzen ins Mikrophon wünschte Ortsbürgermeister Willi Huwe allen Besuchern des Weihnachtsmarktes viel Spaß und den hatten dann auch nicht nur die Kinder. An den Ständen gab es kleine Präsente zu kaufen, Zuckerwatte, Thüringer Rostbratwurst usw. und nicht zu vergessen heißen Glühwein.


09.12.2011 , Presseschau

Züge fahren im Stundentakt

Werneuchen/BerlinMOZ Berufspendler können sich freuen. Ab dem Fahrplanwechsel am Sonntag fahren die Züge von Berlin nach Werneuchen... mehr


07.12.2011 , Presseschau

Werneuchen mit knapper Niederlage

WerneuchensbIn der 1. Herren-Tischtennis-Landesklasse Ost (Staffel 1) verlor Aufsteiger Rot-Weiß Werneuchen... mehr


3.12.2012, Weesow - Löscheinsatz am Kaninchenstall

(Feuerwehr Weesow) Am 03. Dezember 2012 kam es um 18.24 Uhr zu einer Alarmierung der FF Weesow. Am südlichen Ende des Dorfes stand ein Kaninchenstall in Flammen. Das Feuer drohte auf angrenzende Gebäude überzugehen. Die Kameraden Gülle R., Dumke, Pieper, Fritz, Papentin und Kroll gingen gegen die Flammen vor und erreichten nach einer Stunde den gewollten Effekt. Das Feuer war gelöscht, aber der Kaninchenbraten ungenießbar.

06.11.2011, Weesow - 3 x Truppmann 2 für FF Weesow

(jph) Es ist nicht immer leicht, ein Feuerwehrmann zu sein. Neben den Einsätzen sind das auch die geforderten Lehrgänge, die den einen oder anderen terminlich verzweifeln lassen. Dazu kommt ein atemberaubender Prüfungsstress gepaart mit Schweißperlen vor Angst und Anstrengung. All das nun hat nichts mit der letzten Ausbildung Truppmann Teil 2 zu tun. Im Gerätehaus der FF Werneuchen trafen sieben Frischlinge auf vier hoch motivierte aber entspannte Ausbilder unter Leitung von Kamerad Sebastian Mebes. mehr...

04.11.2011, Weesow/Willmersdorf -Gemeinsame Ausbildung der FF

(jph) Ein wenig Vorbereitung musste schon sein und es hat auch terminliche Probleme gegeben. Aber am 04.11. war es dann endlich soweit: Die beiden Wehren aus Willmersdorf und Weesow begannen ihre erste gemeinsame Ausbildung im Gerätehaus unseres Nachbardorfes. Unter Leitung von Wehrführer Jean Kophamel referierte unser Kamerad Uwe Faupel zum Thema Atemschutz und danach Kamerad Jean Kophamel zum sehr dynamischen und sich ständig entwickelnden Feld der Fahrzeugkunde. Wobei er sich bei seinem Vortrag beeilen musste, damit die DIN nicht während der Rede schon wieder veraltet ist... Gemeinsame wehrübergreifende Ausbildungen haben mehrere Vorteile: Erstens erhöht sich die Zahl der Wissensträger innerhalb des jeweiligen Ausbildungsabschnitts. Das gleiche Thema wird mit dem Wissen aus verschiedenen Quellen erörtert und vertieft. Und zweitens lernen sich die Kameraden der Wehren besser kennen. Das gilt auch für das gegenseitige Verständnis der vorhandenen Technik. Der Blick über den Tellerrand geht also nicht ins All, sondern auf den Tisch des Nachbarn und schafft Kameradschaft gepaart mit Kompetenz. Selbstverständlich bleibt diese Ausbildung keine Eintagsfliege!

30.11.2011, Werneuchen - Weihnachtsmarkt öffnet am Sonnabend ab 14 Uhr

Umfangreiches Angebot für Besucher, Heimatstube, Stadthausgalerie, Turmbläser und Kirchenkonzert
(Stadt Werneuchen/mk) Der diesjährige Weihnachtsmarkt findet am Sonnabend vor dem 2. Advent, am 3. Dezember ab 14.00 Uhr statt. Traditionell werden Glühwein, alkoholfreier Punsch und Thüringer Rostbratwurst angeboten. Auch können kleine Weihnachtsgeschenke gebastelt oder gekauft werden, Fotos von und mit den Weihnachtseseln, der Modelleisenbahn und mit dem Weihnachtsmann gemacht werden. Im Stadthaus ist die Galerie geöffnet. Auch die Heimatstube und die Tourist - Information hat geöffnet. Als ein ganz besonderes Highlight erwartet den Besucher in diesem Jahr ein Auftritt des Bläserquartetts „Bernauer Turmbläser“ in der Zeit von 15.00 bis 15.45 Uhr mit der Darbietung weihnachtlicher Weisen Etwa eine Stunde später beginnt um 17.00 Uhr in der neben dem Weihnachtsmarkt stehenden Stadtkirche St. Michael ein Konzert mit dem Fahlbergchor aus Bad Freienwalde statt.
Allen Besuchern viel Freude am Werneuchener Weihnachtsmarkt und eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

25.11.2011, Werneuchen - SVV macht Weg frei für gerichtliches Feststellungsverfahren

Werneuchen - SVV hält Wahleinspruch für begründet

(mk) Auf der heutigen Stadtverordnetenversammlung wurde über den Wahleinspruch zur Bürgermeisterwahl abgestimmt. Der Beschlussvorlage ging eine Untersuchung durch Herrn Scholz (UWW) und Frau Stettnisch (SPD) voraus. Beide kamen zu dem Ergebnis, dass der Wahleinspruch begründet sei. Die 22.500 verteilten Amtsblätter mit unerlaubter Wahlwerbung durch den amtierenden Bürgermeister und die in mehreren tausend Exemplaren verteilte Infobroschüre über die Stadt Werneuchen mit einem ganzseitigem Interview hätten jedoch keinen Einfluss auf die Wahl genommen. Bürgermeister Horn wäre in jedem Fall gewählt worden- so die Begründung von Frau Stettnisch (SPD) und Herrn Scholz (UWW). Die MOZ sprach damals dagegen zwar von einem knappen Ergebnis und auch die Statistik gibt Bgm. Horn nur einen knappen Vorsprung von 8,6 % bzw. 650 Wähler Unterschied. weiterlesen

Presseschau

23.11.2011 06:52 Uhr

Rot-Weiß auf Augenhöhe

Andreas BüttnerWerneuchen schrammt beim 36: 39 gegen Lok Rangsdorf an der Pokal-Sensation vorbei Werneuchen. Es... mehr


23.11.2011, Werneuchen - Der Bürgermeisterplural

Einteiliges Resümee erfolgreicher Veröffentlichungen im Amtsblatt

(mk) Wir konnten dieses Jahr im Amtsblatt im Juli und August erfolgreiche Resümees einer gemeinsamen geleisteten Arbeit ziehen. Doch wer ist wir und wer ist er und wer bin ich.  "Wir, Wilhelm Friedrich, Kaiser von Deutschland haben uns beraten und haben beschlossen, dass wir (ich + sie) ....für uns (sie + ich) ...im monatlichen Amtsblatt auch während der Vorwahlzeit in Erfolgs- und Arbeitsberichten über unsere gemeinsame Arbeit für uns berichten werden".
Mit dem "Wir" als Bezeichnung der eigenen Person in der Mehrzahl gelingt es uns, also mir, ich meine ihn, uns beide bzw. uns alle, besonders bei Veröffentlichungen im Amtsblatt auch wirklich für alle zu sprechen. Der "plural majestati",  in Werneuchen auch der "Bürgermeisterplural" genannt, hat aber auch im gesamtdeutschen Sprachgebrauch viele Facetten. Die mathematische Formel bleibt aber gleich:
Wir = Ich + Sie. oder Wir - Sie = Ich
"Wir in Deutschland wollen hier nicht so viele Ausländer haben", sagt zum Beispiel der Chef der Rechten und setzt sich per "Wir" umstandslos mit ganz Deutschland gleich, obwohl er eigentlich nur seine Meinung und die seiner Kumpanen artikuliert. Aber auch die Bürger, die tatsächlich nicht mit einer unkontrollierten Zuwanderung einverstanden sind, werden ganz ungefragt in das gesamte rechte Parteiprogramm mit einbezogen..
"Wir brauchen hier einen Solarpark in Weesow". Obwohl es sich auch nicht nur im Ansatz auch nur um einen "Park" handelt, spricht dann auch niemand mehr von einem Photovoltaikkraftwerk. Und weil "wir" Solarenergie als umweltfreundliche Energiequelle schätzen, tritt anstelle der ordentlichen Begriffsbestimmung auch noch die Standortfragendiskussion sowie die Wirtschaftlichkeitsberechnungen in den Hintergrund. Mag sein, Meinungen sind verschieden, Solarpark ok, aber auch hier ist der plural majestatis eine nützlicher Idiot.weiter lesen....

19.11.2011, Werneuchen - Aktuelle Infos zur Bürgermeisterwahl 2011

19.11.2011, Ergebnis und detaillierter Bericht zu der Sitzung des dreiköpfigen Wahlprüfungsausschusses, Frau Stettnisch (SPD) , Herr Scholz (UWW) und Herr Wenzel (CDU/FDP). Am Dienstag dem 15.11.,fand um 19.00 Uhr im Konferenzsaal der Stadt Werneuchen die erste Sitzung des Wahlprüfungsausschusse statt. Die Sitzung war öffentlich. Zum Ausschuss gehören (Stand 31.10.11): 1. Frau Simone Horn - Ausschussvorsitzende - (DiE LINKE.-Fraktion), 2. Frau Heidemarie Stettnisch - Mitglied - (SPD/ FCL-Fraktion), 3. Uwe Scholz - Mitglied - (UWW-Fraktion), 4. Frau Angelika Adam - Stellvertreterin - (DIE LINKE.-Fraktion), 5. Herr Burghard Seehawer - Stellvertreter - (SPD/ FCL-Fraktion), 6. Frau Sabine Sachse -Stellvertreterin - (UWW-Fraktion), 7. Herr Thomas Wenzel - Stellvertreter - (CDU/ FDP-Fraktion). Erschienen waren nur Frau Horn, Frau Stettnisch, Herr Scholz und Herr Wenzel. weiter lesen

Presseschau

16.11.2011 21:19 Uhr

Immerhin ein kämpferischer Endspurt

MOZWerneuchen unterliegt Oranienburg 24: 30 Werneuchen. Eine empfindliche 30: 24 Niederlage... mehr

 

 


16.11.2011, Löhme - Förderverein Dorfkirche Löhme sagt Danke

Vielen Dank an alle Mitglieder, Sponsoren und den fleißigen Helfern für Ihre Unterstützung im Jahr 2011.Wir wünschen Ihnen ein geruhsames Weihnachtsfest und einen erfolgreichen Start in das neue Jahr. Förderverein Dorfkirche zu Löhme e.V. Michael Eckert (Geschäftsführer)

16.11.2011, Weesow - Weihnachtsfeier am 3. Dezember in Weesow

Ortsvorsteher lädt ein
Liebe Mitbürger, das Jahr neigt sich dem Ende zu und ich möchte Ihnen allen, auch im Namen der Ortsbeiräte Lutz Feller und Jan Pierre Habicht, eine frohe Adventszeitwünschen. Alle Jahre wieder… so, wie es in unserem Dorf schon seit langen eine gute Tradition ist, findet am Sonnabend, dem 3. Dezember, beginnend ab 15 Uhr die Weihnachtsfeier für alle älteren Mitbürger statt. Dazu möchte ich Sie im Namen des Ortsbeirates rechtherzlich in das Dorfgemeinschaftshaus einladen. Für Kaffee und Kuchen und einen kleinen Abendimbiss ist gesorgt und auch das„Geistige“ soll nicht zu kurz kommen. Thomas Wenzel, Ortsvorsteher

16.11.2011, Werneuchen - Aktuelle Infos zur Bürgermeisterwahl 2011

16.11.2011, Wird die Bürgermeisterwahl vom 11.9.11 auf der nächsten SVV für ungültig erklärt?

(mk) Obwohl die Ergebnisse der Empfehlung des Wahlprüfungsausschusses noch nicht vorliegen wird nach dem Innenministerium und Urteilen des Oberlandesverwaltungsgerichtes die Bürgermeisterwahl in Werneuchen in jedem Fall für ungültig erklärt werden. Es wird also erwartet, das die Stadtverordnetenversammlung wahrscheinlich schon in ihrer nächsten Sitzung die Wahl für ungültig erklären wird. Das Innenministerium stellte fest: Ein Bürgermeister verletzt das Gebot der Neutralität und äußersten Zurückhaltung im Vorfeld der Wahl und das Recht auf Chancengleichheit, wenn insbesondere "Druckschriften in der Vorwahlzeit mit Abbildungen der leitenden Verwaltungsbeamten versehen und deren persönliche Qualitäten besonders herausgestellt werden." mehr...

16.11.2011, Seefeld - Weihnachtsmarkt am 4.12.

Am 4. Dezember ab 13 Uhr findet ein kleiner Weihnachtsmarkt statt
(Helma Sell) Vor der Kirche sorgt Familie Neuendorf für das leibliche Wohl im Gemeindekirchenraum wird Kaffee und Kuchen gereicht. Weihnachtliche Dinge kann man an kleinen Ständen vor der Kirche erwerben. Ab 14 Uhr können die Kinder rund um die Feuerwehr interessante Dinge erleben wie zum Beispiel Basteln, Waffeln backen und andere Überraschungen. Der Höhepunkt in der Kirche ist ein Chorkonzert um 17 Uhr mit dem Seefelder Vokal Ensemble. An der Feuerwehr wird um 19Uhr ein Fackelumzug für die Kinder stattfinden und zum Abschluss treffen sich alle am Schwedenfeuer. Diesen Weihnachtsmarkt möchten wir auch nutzen, um für die Restaurierung unserer Kirche Spenden zusammeln da es schade ist, wenn dieses schöne historische Gebäude immer mehr verfällt. Bei großem Zuspruch kann der Weihnachtsmarkt auch zur Tradition werden. Wir wünschen allen eine schöne besinnliche Adventszeit.

16.11.2011, Werneuchen - Mit besinnlicher Stimmung

Weihnachtsmarkt in Werneuchen
animierte-weihnachtsmarkt-bilder-27(Stadtverwaltung Werneuchen) Der diesjährige Werneuchener Weihnachtsmarkt findet wieder traditionell am Sonnabend vordem 2. Advent (3. Dezember) statt. Die Vereine der Stadt Werneuchen bieten wieder allen interessierten Bürgerinnen, Bürgern und Gästen der Stadt Werneuchen die Möglichkeit, noch kleine Weihnachtsgeschenke zu kaufen oder die vorweihnachtliche Stimmung zu genießen. Der Ablauf ist folgendermaßen vorgesehen:•14:00 Uhr: Eröffnung des Weihnachtsmarktes auf dem Marktplatz. Gleichzeitig öffnet   die Heimatstube wieder ihre Türen und die Touristinformationsstelle im Stadthaus steht zu Verfügung. Auch kann eine  Bildergalerie  der Seefeld-Löhmerin, Frau Walther und  der Werneuchenerin, Frau Brix, besichtigt werden, anschließend: Buntes Markttreiben der Vereine und Gewerbetreibenden. Neben Möglichkeiten zum Basteln für Kinder wird es wieder ein breites Angebot an Geschenk-, Weihnachtsartikeln und Spielzeug geben sowie ein reichhaltiges Sortiment an Speisen und Getränken für Alt und Jung.•17.00 Uhr: Chorsingen und Instrumentalmusik in der Stadtkirche St. Michael. Es singt der Fahlberg Chor aus Bad Freienwalde.•18.00 Uhr: Offizieller Abschluss des Marktes. Wir wünschen allen Besuchern viel Freude am Werneuchener Weihnachtsmarkt und eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

16.11.2011, Werneuchen - Erinnerung an Zuschüsse für Vereine und Feuerwehren

Viele Vereine und Feuerwehren haben bisher weder die ihnen für das Jahr 2011 bewilligten Zuschüsse abgefordert noch abgerechnet. Wir machen deshalb darauf aufmerksam, dass die Abrechnung und damit die Abforderung der Mittel nur noch bis zum 30.11.2011 möglich sind. Über eine Auszahlung vor Abrechnung der bewilligten Zuschüsse kann auf Antrag in besonders begründeten Fällen entschieden werden (Einzelfallentscheidung). (A. Rothgänger, Stadt Werneuchen, SG Schule, Kita, Kultur)

16.11.2011, Werneuchen - Grund zum Feiern im Ginsterweg in Stienitzaue

Anwohner befestigten in Eigeninitiative ihre Straße
(Stadt Werneuchen, Bauwesen) Im Ginsterweg in Stienitzaue hat ein Ausnahmeprojekt einen glücklichen Abschluss gefunden. Hier haben sich Anlieger gefunden, um in Eigenleistung und mit Eigenfinanzierung aus der vorhandenen unbefestigten eine gut zu befahrende Straße herzustellen. Dem Initiator, Klaus-Peter Neumann, ist es gelungen, fast alle Anwohner in der Sache zu überzeugen. Und das Ergebnis lässt sich sehen! Dabei hatte das Vorhaben keinen guten Start und war ursprünglich auch nicht mit diesem Aufwand geplant. Im Herbst 2010 wollten die Anlieger mit wenigen Mitteln die für unbefestigte Straßen typischen Schlaglöcher beseitigen. mehr....

16.11.2011, Sitzungstermine der SVV, Ausschüsse und Ortsbeiräte

24. November Stadtverordnetenversammlung
28. November Ausschuss für Wirtschaft und Soziales
29. November Ausschuss für Bauen, Stadtentwicklung und Ordnung
30. November Ausschuss für Haushaltsangelegenheiten / Haushaltsklausur
01. Dezember Hauptausschuss05. Dezember Ortsbeirat Weesow
06. Dezember Ortsbeirat Schönfeld
06. Dezember Ortsbeirat Willmersdorf
07. Dezember Ortsbeirat Tiefensee
07. Dezember Ortsbeirat Hirschfelde
08. Dezember Ortsbeirat Seefeld-Löhme
08. Dezember Ortsbeirat Krummensee
15. Dezember Stadtverordnetenversammlung
Hinweis zur Veröffentlichung der Sitzungstermine: Die Sitzungstermine sind nicht als verbindlich anzusehen und dienen nur als Hinweis. Sitzungstermine können sich aus den verschiedensten Gründen auch verschieben. Daher sind nur die in den öffentlichen Bekanntmachungskästen der Stadt Werneuchen ausgehängten Termine und Einladungen verbindlich!

16.11.2011, Werneuchen - Seniorenweihnachtsfeier findet am 7. Dezember

(Stadt Werneuchen) Die diesjährige Seniorenweihnachtsfeier der Stadt Werneuchen findet am 7. Dezember in der Zeit von 15 bis 18 Uhr im „Adlersaal/Bühne 17“ statt. Teilnahmeanmeldung bitte bis zum 2. Dezember in der Stadtverwaltung Werneuchen (Tel.:033398/81613) vornehmen. Hierbei ist anzugeben, ob eine Beförderung gewünscht wird. Das kleine bunte Programm wird auch wieder von Schülern unserer beiden Schulen, einigen Kindern der Kita „Sonnenschein“ und der Flying Hawks sowie der tollen Sängerin vom letzten Jahr, Barbara Ferun, gestaltet. Für Musik, um das Tanzbein zu schwingen, ist auch gesorgt.

16.11.2011, Werneuchen - Informationen des Bürgermeisters zur Erneuerung der B158

(Stadt Werneuchen) Die Erneuerung der B 158 in der Ortslage der Stadt Werneuchen und die damit verbundenen Probleme waren wohl in diesem Jahr der größte „Aufreger“ für die Werneuchener. Da wurde die weiträumig ausgeschilderte Umleitung nicht zur Kenntnis genommen, insbesondere LKW-Fahrer missachteten Durch Fahrverbote und Sackgassenbeschilderungen, da wurde die Baustellenabsperrung ignoriert und Bürgersteige und Nebenanlagen überfahren.  weiterlesen

15.11.2011, 1. Sitzung des Wahlprüfungsausschusses der Stadt Werneuchen

(Stadt Werneuchen) Morgen, am Dienstag dem 15.11., etwa 8 Wochen nach der Bürgermeisterwahl findet um 19.00 Uhr im Konferenzsaal der Stadt Werneuchen die erste Sitzung des Wahlprüfungsausschusse statt. Die Sitzung ist öffentlich. Im Vorfeld hat bereits das Innenministerium in einer Stellungnahme festgestellt, dass für die Wahl in Werneuchen allein die gesetzlichen Regelungen gelten und die Veröffentlichungspraxis des Bürgermeisters Horn gesetzeswidrig und die Wahl damit ungültig ist. Auch die Kommunalaufsichtsbehörde stellte dies inzwischen fest.  Nach Informationen ist zu erwarten, dass bereits in der ersten Sitzung festgestellt wird, den Stadtverordneten zu empfehlen die Wahl in der nächsten Stadtverordnetenversammlung für ungültig zu erklären. Entsprechende Empfehlungen hätte angeblich auch bereits die Kommunalaufsichtsbehörde gegeben.

Mitglieder sind (Stand 31.10.11): 1. Frau Simone Horn - Ausschussvorsitzende - (DiE LINKE.-Fraktion), 2. Frau Heidemarie Stettnisch - Mitglied - (SPD/ FCL-Fraktion), 3. Uwe Scholz - Mitglied - (UWW-Fraktion), 4. Frau Angelika Adam - Stellvertreterin - (DIE LINKE.-Fraktion), 5. Herr Burghard Seehawer - Stellvertreter - (SPD/ FCL-Fraktion), 6. Frau Sabine Sachse -Stellvertreterin - (UWW-Fraktion), 7. Herr Thomas Wenzel - Stellvertreter - (CDU/ FDP-Fraktion)


15.11.2011, Werneuchen-Spannendes Spiel der D-Jugend gegen FSV Forst Borgsdorf

Ein bis zum Spielende spannendes und hochklassiges Punktspiel der D-Jugend Mädchen fand gestern zwischen dem SV Rot-Weiß Werneuchen und dem FSV Forst Borgsdorf im Hangar 3 statt.
Gast Borgsdorf war vorbereitet, kam aber zum Anfang noch schlecht ins Spiel, holte dann aber auf und schickte den Gastgeber Werneuchen mit einem Tor Rückstand in die Halbzeitpause. Knappe Führungen und Ausgleiche wechselten dann ständig. mehr....
 


Presseschau

12.11.2011 07:46 Uhr

Narren übernehmen Regiment

(MOZ) Deine Amtszeit ist jetzt aus! “ Mit diesen Worten und einem dreifachen „ Werneuchen Helau! “ übernahm... mehr

 


11.11.2011, Weesow - 4. Halloween in Weesow hat Spaß gemacht

Danke für Unterstützung des grausigen Spektakels
(jph-Freiwillige Feuerwehr Weesow) Am 29. Oktober fand in Weesow das 4. Halloween-Fest statt. Die Freiwillige Feuerwehr Weesow hatte dazu alle Kinder aus dem Ort und der Umgebung eingeladen. Gefeiert wurde auf dem Balancia-Hof von Miriam Gellert und es kamen fast einhundert Menschen zusammen. Darunter waren mehr als fünfzig kleine Monster, Hexen, Gespenster und Schwerverletzte – alle kostümiert. Erfreulich war auch die große Zahl der Eltern mit Kindern, die in Weesow ihre Pferde zu stehen haben. Sie und viele Weesower Eltern halfen und brachten Speisen für das Ekel-Buffet mit. Die abgehackten Finger waren auch in diesem Jahr der absolute Renner. An die Rattenbowle trauten sich hingegen die Kleinen nicht so richtig ran. Alle wohlschmeckenden und weniger leckeren Speisen und Getränke waren für die Kinder wie immer kostenlos. Zum Einbruch der Dunkelheit ging es dann auf Beutezug durch
das Dorf. Begleitet wurde die Meute von den Kameraden der FF Weesow, die für die Eltern ausreichend Fackeln zur Verfügung stellte. Alle heimgesuchten Einwohner waren großzügig und verteilten jede Menge Süßes, um das angedrohte Saure zu verhindern. Ein großer Dank geht an Miriam Gellert, die den Hof für das blutige Fest hergab sowie an den Ortsbeirat Weesow, der das Fest finanziell unterstützte. Und gedankt wird ausdrücklich auch den vielen Eltern für die Hilfe, Familie Raschke für ihre einzigartige Gruselwand, Frau Näthe aus Willmersdorf für die schönen Kürbisse, Larissa Wogatzke für eine ekelerregende Bowle sowie Mario Dumke für eine Soljanka wie bei Muttern.

11.11.2011, Werneuchen - Die Jecken sind wieder los

Am 11.11. um 11 Uhr 11 begann traditionell die alljährliche Narrenzeit in Werneuchen. Nicht ganz so pompös wie in den Karnevals-Hochburgen Köln und Düsseldorf, aber dafür wurde die fünfte Jahreszeit mit dem Eintritt eines aus dem rheinischen stammenden Prinzenpaar eingeläutet. Der Bürgermeister musste der aufgebrachten Menge die Rathausschlüssel übergeben und das Prinzenpaar übernahm Amt und Würden sowie die hiesigen Amtszimmer. Vom Balkon des Rathauses befahl Prinz Thomas I. in einer Regierungsantrittsansprache dem Bürgermeister ein Gemeindehaus in Werneuchen zu errichten. Auch das Wetter, blauer Himmel und strahlende Sonne unterhielten die Stimmung und mit dem Beginn der Karnevalszeit wurde nun nach Herzenslust gesungen und gefeiert. mehr...


10.11.2011, Werneuchen - Baumaßnahmen an B158 beendet

Viele Fragen an den Straßenbaubetrieb und die Polizei bleiben

(mk) Gestern wurden die Baumaßnahmen an der B158 in Werneuchen beendet. Ein falsches Verkehrsschild in Seefeld und die nicht ausgeschilderte Umleitung in Werneuchen sorgte wochenlang, für Orientierungsprobleme durchfahrender Autofahrer. Das weiße Hinweisschild in Seefeld mit dem unzutreffenden Hinweis das Werneuchen gesperrt wäre, stellte die tatsächliche Straßensituation während des 2. und 3. Bauabschnitts völlig falsch dar. Werneuchen war nicht gesperrt und der gesamte Verkehr ging weiter, doch durch die fehlende Ausschilderung der Umleitung in Werneuchen kam es dann ...  mehr....


Presseschau

08.11.2011 20:18 Uhr

Überzeugender Kraftakt im Hangar 3

Verbandsliga Nord bei Werneuchen. Nachdem das Werneuchener Handball-Team um Kapitän Denis Dumke bis auf den... mehr


Presseschau

31.10.2011

Neue Straße dank Eigeninitiative der Anlieger

 

(MOZ) Unter der Federführung von Klaus-Peter Neumann haben Einwohner durch Engagement und Eigenfinanzierung eine Straße gebaut... mehr


31.10..2011 - Werneuchen - Verkehrsbehinderungen

(mk) Wer nicht lesen will, muss zahlen titelte die MOZ in ihrer Ausgabe vom 7.10.2011. Polizeiobermeister Opitz aus Bernau warf gegenüber der MOZ den Autofahrern vor, dass "ihnen Umleitungsschilder egal wären". Doch vielleicht war ihm nicht aufgefallen, dass lediglich ein Schild 250 (Verbot für Kraftwagen) und ein schlichter Umleitungspfeil Schild 454 (Umleitung) die Umleitung auswies. Weder das Schild Nr. 466 (Weiterführende Bedarfsumleitung) noch das alternative Schild "Planskizze für Umleitung" ggf. auch das Schild Nr. 468 (Schwierige Verkehrsführung) waren vorhanden und das ist nach heutigen Ansprüchen auf einer stark befahrenen Bundesstraße Brandenburgs nun mal eindeutig zu wenig. Das in der MOZ die von POM Opitz aufgegriffenen Autofahrer noch als reumütige Trottel hingestellt wurden, anstatt das berechtigte Mißtrauen der Autofahrer durch eine ordentliche Ausschilderung zu beseitigen ist nicht zu akzeptieren. Wenn dem für Werneuchen abgestellten POM Opitz aufgefallen war, dass so viele Autofahrer in die Baustelle hineinfahren, hätte er anstatt Bußgelder zu kassieren doch einmal Ursachenforschung betreiben können. Ob diese Handlungsweise Vertrauen bei den Einwohnern und bei Autofahrern gegenüber der Polizei schafft, darf bezweifelt werden.  mehr...


29.10.2011 - Beiersdorf - Jäger erlegten Wildschweine und Rotwild

Beiersdorf / Freudenberg) Rund 50 Jäger und Treiber nahmen gestern an einer Treibjagd in der Beiersdorfer Feldmark teil. Nach der Jagd wurde Strecke gelegt, bei der das erlegte Wild betrachtet und nach altem Brauch geehrt wurde.
Erlegt wurden 4 Wildschweine und fünf Rehe. Organisiert wurde die Jagd vom Jagdpächter und Förster Krause aus Tiefensee. Die Jäger kamen nicht nur aus der Region, sondern auch aus Dänemark und Holland. Die alljährliche Jagd ist nach Informationen des Förster neben der Tradition auch notwendig, da sonst der Tierbestand zu stark anwächst.
Zum Ausklang erklangen die Jagdhörner und die Jagdgesellschaft fand sich zu Gulaschsuppe und Kaffee am Lagerfeuer zusammen. Als Treiber waren etwa 30 Helfer in zwei Gruppen aufgeteilt worden, welche auf vorher festgesetzten Strecken den Wald durchkämmten. Das dabei aufgescheuchte Wild läuft in die Richtung besetzter Jagdstellen der Jäger. mehr...

Presseschau

27.10.2011 19:40 Uhr

Ausgleichstreffer Sekunden vor Schluss

Handballer von Rot-Weiß Werneuchen holen in der Verbandsliga Nord gegen den SV 63 Brandenburg-West... mehr


27.10.2011, Löhme - 8 PKW`s ausgebrannt

Wie die Feuerwehr Werneuchen informierte brannten in Löhme in der Nacht zum 27.10.11 mehrere PKW. Insgesamt acht Fahrzeuge brannten vollständig aus, vier weitere wurde beschädigt. Der Löschzug Stadt Werneuchen und Seefeld - Löhme übernahmen die Brandbekämpfung. Über die Brandursache ist noch nichts bekannt. Möglicherweise liegt Brandstiftung vor. Die Kriminalpolizei ermittelt. (Foto: Feuerwehr Stadt Werneuchen) Infos auch unter www.feuerwehr-werneuchen.de

25.10.2011, Werneuchen - Baucontainer am Bahnhof aufgebrochen - 5000 Euro Schaden

(Landkreis Barnim) An den Bahngleisen Bahnhof Werneuchen laufen seit etwa 2 Wochen Bahngleisarbeiten. Wie die Polizeidienststelle Bernau informierte wurden im Laufe des gestrigen Tages durch unbekannte Täter am Bahnhof – Ecke Mühlenstraße – ein Baucontainer aufgebrochen. Hier wurden neben verschiedener Werkzeuge u.a. auch eine Motorflex entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf cirka 5.000 €. Die Kriminalpolizei ermittelt.


Presseschau

24.10.2011 18:25 Uhr

Überraschung im Spitzenspiel

(MOZ) Rot-Weiß Werneuchen ist nach dem 4:0 -Erfolg beim 1. FC Finowfurt an den Tabellenführer... mehr

 


24.10.2011, Werneuchen - Ermittlung von Eigentümern und Erben

Aufruf für Bodenreformgrundstücke zeigte Wirkung
(Stadt Werneuchen) Der vor mehreren Monaten gestarteten Aufruf von Eigentümern und Erben von Bodenreformgrundstücken hat sich laut Ministerium für Finanzen ausgezahlt. Für nahezu alle von dem BGH-Urteil vom 7. Dezember 2007 betroffenen Grundstücke aus der ehemaligen Bodenreform sind inzwischen die erforderlichen Grundbuchberichtigungsanträge bei den zuständigen Grundbuchämtern gestellt worden. Diese sind darauf gerichtet, die Wiedereintragung der zuletzt eingetragenen Bodenreformeigentümer zu erlangen, die vor der vom BGH beanstandeten Eintragung des Landes Brandenburg im Grundbuch standen. Zu den vom Ministerium der Finanzen zuletzt eingeleiteten intensivierten Maßnahmen ist Folgendes festzustellen:1.Ende April 2011 waren sämtliche Listen der betroffenen Bodenreformgrundstücke mit Flurstücksbezeichnungen und Namen der Bodenreformeigentümer ortsgenau erstellt.2.Diese Listen sind im Rahmen von Eigentümer- und Erben aufrufen in den öffentlichen... mehr...

24.10.2011, Werneuchen - Einladung zur Buchlesung

(kukbar) Der Kunst- und Kulturverein Barnim e.V. (KuKBAR) lädt wieder zu einer Buchlesung ein. Zu Gast ist diesmal der Autor Olaf Waterstradt, der aus seinem Buch „Bananen, Banken und Banausen“ zahlreiche Geschichten zum Besten geben wird. Ein humorvolles Programm mit heiteren Geschichten über kleine Leute und große Schlitzohren. In bester Eulenspiegel-Tradition geschrieben, begegnen Sie hier dem Wahnsinn des deutschen Alltags. Olaf Waterstradt begeistert seine Gäste mit sehr lebensnahen Episoden und enorm hohem Spaß-Faktor. Ein Muss für Freunde des geradlinigen Humors! Mit anschließendem Buchverkauf und Buchsignierung durch den Autor.Termin:30. Oktober, 19:30 Uhr Ort: Bühne 17, vormals Adlersaal, Werneuchen, Berliner Allee 17Eintritt: 5,- Euro Weitere Informationen unter www.kukbar.de. Fragen oder Kartenvorbestellungen unter 0172/31 85372 oder carlos.le@web.de


24.10.2011, Werneuchen - Auf zur Rathauserstürmung am 11.11. 2011 mit dem 1. KCW

(Stadt Werneuchen/ 1.KCW Roland Werba) Wir haben uns fit gemacht für die fünfte Jahreszeit in Werneuchen. Bei einer Draisinenfahrt von Tiefensee aus durch das Barnimer Land haben wir Kraftgetankt und Ideen für das neue Programm der Saison 2011-2012 gesammelt. Wir möchten noch mehr Werneuchnern die Möglichkeit geben, ihre Freizeit mit Spaß zu gestalten. Wir laden alle zur Rathauserstürmung am11.11. um 11.11 Uhr auf dem Marktplatz ein, wenn es wieder heißt: „Bürgermeister rück die Schlüssel raus, deine Amtszeit ist nun aus“. Dann kann unser neues Prinzenpaar die Machtübernehmen. Zur erfolgreichen Machtübernahme darf geklatscht, geschrien, getanzt und Konfetti geworfen werden, dabei sorgt für das leibliche Wohl das Kaffee-Haus Madlen. Nehmt die Kinder und die Großeltern an die Hand und unterstützt uns bei der Entmachtung des Bürgermeisters. Gleich am 12.11. beginnen wir den „Tanz in die närrische Zeit“ mit unserer Eröffnungsveranstaltung. Auf Grund der großen Nachfrage, nutzen wir in diesem Jahr den Saal der „Bühne 17“ und laden alle neugierigen und tanzfreudigen Bürger zu einem kleinen Programm mit anschließendem Tanz bei guter Bewirtung ein. Die Karten kön-nen bei Frau Claudia Dietrich unter 033398/91970 erstandenwerden.


24.10.2011, Werneuchen - aktuelle Sitzungstermine

Stadtverordnetenversammlung, Ausschüsse und Ortsbeiräte

(Stadt Werneuchen) 24. Oktober: Ausschuss für Wirtschaft und Soziales
25. Oktober: Ausschuss für Bauen, Stadtentwicklung und Ordnung
26. Oktober: Ausschuss für Haushaltsangelegenheiten
10. November: Hauptausschuss
24. November: Stadtverordnetenversammlung
28. November: Ausschuss für Wirtschaft und Soziales
29. November: Ausschuss für Bauen, Stadtentwicklung und Ordnung
30. November: Ausschuss für Haushaltsangelegenheiten/ Haushaltsklausur
1. Dezember: Hauptausschuss, 5. Dezember: Ortsbeirat Weesow, 6. Dezember: Ortsbeirat Schönfeld, 6. Dezember: Ortsbeirat Willmersdorf, 7. Dezember: Ortsbeirat Tiefensee, 7. Dezember: Ortsbeirat Hirschfelde, 8. Dezember: Ortsbeirat Seefeld-Löhme, 8. Dezember: Ortsbeirat Krummensee, 15. Dezember: Stadtverordnetenversammlung

Die Sitzungstermine sind nicht verbindlich. Sitzungstermine können sich aus den verschiedensten Gründen auch verschieben. Nur die in den öffentlichen Bekanntmachungskästen der Stadt Werneuchen ausgehängten Termine und Einladungen sind verbindlich!


24.10.2011, Werneuchen/Tiefensee - Katastrophenschutzübung des Landkreises Barnim

(Stadt Werneuchen) Unter Führung des Landkreises Barnim übten die Partnerorganisationen des Katastrophenschutzes am vergangenen Samstag die Zusammenarbeit für den Ernstfall. Insgesamt trainierten u.a. Einsatzkräfte des THW, der örtlichen Feuerwehren, des DRK, der Bundes- und Landespolizei. Im Verlauf der Übung sollte vor allem die Einsatzbereitschaft der Einheiten und deren Zusammenwirken sowie die Kommunikation untereinander weiter gestärkt werden .
Um etwa 8 Uhr wurden die Löschzüge der Feuerwehr Werneuchen Tiefensee und Hirschfelde zu einem Bahnunfall mit einer Vielzahl von Verletzten alarmiert. Der Einsatz erwies sich als Übungseinsatzes des Landkreises Barnim. Die Löschzüge der Stadt Werneuchen: Stadt Werneuchen, Tiefensee und Hirschfelde begannen am Einsatzort mit der Bergung und gemeinsam mit Rettungsdiensten mit der Erstversorgung der Verletzten. Kameraden der FF Werneuchen errichteten ein beheizbares Zelt des Dekon-P als Patientenablage. mehr....


24.10.2011 - Weesow - Bolzplatz für alle -

Lange lag der Bolzplatz im Dornröschenschlaf und wurde nur als Heulieferant und Fressparkplatz für hungrige Vierbeiner der größeren Sorte genutzt. Aber die Freiwillige Feuerwehr Weesow hat sich die Erneuerung des Platzes auf die Fahnen geschrieben. Die großen Bügel für die Netze wurden schon angebracht. Jetzt fehlen nur noch die Netzhalterungen, die Netze, Eckfahnen, regelmäßige Rasenpflege... Es ist also noch genug zu tun in 2012 am westlichen Weesower Dorfende. mehr...

22.10.2011, Werneuchen/Tiefensee - Katastrophenschutzübung im Barnim

Bestnoten für Werneuchener Feuerwehren, Pressearbeit des Landkreises Barnim dagegen mit Mängeln
(mk) Gegen 9 Uhr morgens wurden Löschzüge der Feuerwehren der Stadt Werneuchen zu einem schweren  Zugunglück gerufen. Es handelte sich dabei um eine groß angelegte Katastrophenschutzübung des Landkreises Barnim. Der angenommene schwere Bahnunfall mit mehreren Toten und verletzten war rein fiktiv. Auf dem Prüfstand standen hautsächlich die Koordinierung der verschiedenen Einsatzkräfte. mehr....

21.10.2011, Seefeld - Vorfahrt übersehen

(Landkreis Barnim) Heute früh wollte eine 28-jährige Fahrerin eines Pkw Nissan bei Seefeld von dem dortigen Industriegebiet auf die B 158 einbiegen. Dabei übersah sie den Vorfahrtberechtigten 59-jährigen Fahrer eines Pkw Skoda. Durch den Zusammenstoß wurde der Skodafahrer leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 11.000 €.

17.10.2011 07:00 Uhr

Presseschau

, Stellungnahme zur B 158 auf Tagesordnung

Werneuchen, Zwei Ortsbeiräte der Stadt Werneuchen tagen am heutigen Abend. In... mehr

 


16.10.2011 17:43 Uhr

Presseschau, Schilder werden einfach weggeräumt

Werneuchen, Weiterhin Probleme an B 158-Baustelle Die Baustelle auf der B 158 in Werneuchen sorgt weiter für... mehr


14.10.2011, Werneuchen -  Information der Partei die Linke über Kreisvorstandssitzung

(die Linke-Werneuchen - Pressemeldung) Der Kreisvorstand traf sich am 12. Oktober in Werneuchen zu seiner 18. Sitzung, zu welcher er viele Gäste aus der BO Werneuchen - Ahrensfelde begrüßen konnte. Auf der Tagesordnung standen der Austausch über aktuelle Themen, die Bürgermeisterwahlen, das Projekt Parteireform (des Landesverbands) und die Vorbereitung der Kreismitgliederversammlung am 5.11. in der Bernauer Stadthalle. Der Landesparteitag hat im März 2011 eine umfassende Parteireform beschlossen. Diese soll durch verschiedene Projekte, wie z.B. ein Intranet, ein Mentoringprogramm oder verbesserte Mitglieder- und Nachwuchswerbung, begleitet werden. An der Finanzierung der landesweiten Reform sollen sich auch die Kreisverbände beteiligen. mehr...


14.10.2011, Seefeld - Wild- West-Verfolgung, Hubschrauber im Einsatz

(Landkreis Barnim) Seefeld, Am 14.10.2011wollten Polizeibeamte der Polizeiwache Bernau in Ahrensfelde in der Dorfstraße gegen 01:25 Uhr früh einen Pkw Daimler Benz anhalten und kontrollieren. Der Fahrer des Fahrzeuges missachtete jedoch die Haltesignale der Beamten und setzte seine Fahrt mit zunehmend hoher Geschwindigkeit fort. Der Funkwagen nahm die Verfolgung des Fluchtfahrzeuges auf. Das Fluchtfahrzeug bog von der B 158 in einen Feldweg ab und fuhren sie sich bald darauf im schlammigen Boden fest. Die Täter flüchteten darauf zu Fuß in ein Waldgebiet. Die Beamten setzten die Verfolgung ebenfalls weiter zu Fuß fort, denn das Gelände war nicht befahrbar. Den Tätern gelang es jedoch unter Nutzung des Vorsprungs und im Schutz der Dunkelheit, sich dem Zugriff der Polizeibeamten zu entziehen. Ein anschließend eingesetzter Polizeihubschrauber und ein Fährtenhund führte während der fortgesetzten Fahndung nicht zum Ergreifen der Täter. Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, war der Pkw zuvor in Fürstenwalde entwendet worden. Der Geschädigte hatte gegen 21:00 Uhr den Verlust seines Fahrzeuges bemerkt und angezeigt. Nach der Spurensicherung konnte der Daimler Benz inzwischen dem Halter unbeschädigt wieder zurückgegeben werden. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern indes an.

29.09.2011, Werneuchen - UWW Fraktion benennt Mitglied für Wahlprüfungsausschuss

(S. Sachse, UWW-Fraktion) Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Werneuchen hat als ordentliches Mitglied im Wahlprüfungsausschuss der Stadt Werneuchen Herrn Uwe Scholz bestätigt. Herrn Ulrich-Peter Ligdorf hatte sein Mandat zuvor niedergelegt und deshalb war es erforderlich geworden, dass die UWW-Fraktion ein neues ordentliches Mitglied benennen musste. Die Informationen über die Zusammensetzung der Fraktionen auf der Internetseite der Stadt Werneuchen sind unterdessen zuletzt vor 3 Jahren (2008) aktualisiert worden. Die Fraktion der UWW in der SVV besteht nach der Mandatsniederlegung von Herrn Ligdorf demnach aus Sabine Sachse als Fraktionsvorsitzende, Siegfried Landesfeind und Fred Engelke. mehr...

16.10.2011, Werneuchen - Bahnübergang Birkenweg wird neu gebaut

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Werneuchen hat den Neubau des Bahnüberganges BÜ km 23,909 (Birkenweg) beschlossen. Die DB Netz AG Regionalnetz Ostbrandenburg führt seit einigen Jahren die Umrüstung der alten Signaltechnik an den Bahnübergängen auf der Strecke Ahrensfelde - Werneuchen durch. Als eine der Maßnahmen war die Schließung oder die Teileinziehung des Überganges am Birkenweg in der Gemarkung Seefeld für 2014/ 2015 vorgesehen. Um die Wirtschaftlichkeit und Effektivität der Bahnstrecke zu erhöhen, regte die Deutsche Bahn AG an, den Bahnübergang Birkenweg zu schließen und eine neue Straßenanbindung parallel zum Gleiskörper mit Anschluss an die Bundesstraße B 158 auf die Werneuchener Chaussee herzustellen (Ersatzwegebau). Hier wäre nur eine Teilschließung des Bahnüberganges für den Straßenverkehr erfolgt mit der Möglichkeit, fußläufig den Bahnübergang durch eine Umlaufsperre zu überqueren. Die Ersatzstraße hätte in diesem Fall ebenfalls nicht errichtet werden müssen. Die Stadtverordneten entschieden mit 13 zu 2 Stimmen den kompletten Neubau einer Bahnübergangssicherungsanlage. Die Stadt Werneuchen muss sich mit 1/3 der Kosten beteiligen. Diese sollen insgesamt bei etwa 360.000 Euro liegen. Davon hat die Stadt Werneuchen dann 120.000 Euro beizusteuern.


16.10.2011, Weesow - 4. Halloween am 29. Oktober 2011

(Ortsbeirat Weesow) Am 29. Oktober ab 16.00 Uhr findet in Weesow in der Dorfstraße 8 auf dem Balancia-Hof von Miriam Gellert das 4. Halloween-Fest der Freiwilligen Feuerwehr Weesow statt. Geladen sind alle kleinen und großen Blutsauger (nein, nicht die vom Finanzamt, sondern die wirklich verkleideten), Hexen, Teufel und andere Politiker. In diesem Zusammenhang bittet die Feuerwehr um Unterstützung durch die Eltern beim Aufbau und Ausschmücken des Bundestages - Entschuldigung Hexentanzplatzes - sowie beim Bereitstellen von Widerlich- und Köstlichkeiten für ein kleines Buffets für die Kinder. Getränke, Buffet und Bratwurst sollen auch in diesem Jahr für die Kinder wieder kostenlos sein. Blut kostet allerdings pro Liter 20,00 transsylvanische Taler.
Für den Zug durch das Dorf bittet die Feuerwehr außerdem um Begleitung durch jeweils mindestens einen Erziehungsberechtigten, das Tragen reflektierender Kleidung und das Mitbringen einer gefahrfreien Beleuchtungsquelle.


16.10.2011, Weesow - Ortsbeiratssitzung am 17.10.2011

(Ortsbeirat Weesow) Am 17. Oktober 2011 findet um 19.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus die nächste Ortsbeiratssitzung statt. Themen sind u.a. eine Beratung zum Haushaltsentwurf den Ortsteil Weesow, Informationen zu den Bauvorhaben (Straße, Wege, Beleuchtung) und eine Beratung zum beabsichtigten Bauvorhaben "Windkraftanlage".


15.10.2011, Werneuchen - Löschzug Werneuchen wirbt für Förderverein St. Florian

(mk) Noch vor einem Jahr konnten Besucher der Internetseite www.feuerwehr-werneuchen.de nicht unbedingt wahrnehmen, ob sie mit der Feuerwehr der Stadt Werneuchen, als eine kommunale Einrichtung ohne eigene Rechtspersönlichkeit oder mit einem Feuerwehrverein bzw. einer Privatperson in Kontakt traten. Deshalb übernahm Bürgermeister Horn als rechtlicher Vertreter der Stadt Werneuchen als Körperschaft des öffentlichen Rechts den Betrieb der Domäne, um eben zu vermeiden, dass sich Privatpersonen oder Vereine, im Internet als öffentliche Institutionen der Stadt Werneuchen präsentieren. Seit der Übernahme wird die Domäne redaktionell vom Förderverein Sankt Florian e.V. betreut, der damit einen wichtigen Beitrag leistet. Trotzdem verschmilzt weiter allzu oft nicht nur Vereinswesen und Löschzug der Feuerwehr Werneuchen, sondern bleiben die anderen Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehren der Ortsteile der Stadt Werneuchen als Körperschaften öffentlichen Rechts weiter unterpräsentiert. Diese gehören aber gleichermaßen zur Feuerwehr Werneuchen. mehr...


14.10.2011, Blumberg - Frau geriet in Gegenverkehr

(Polizei Barnim) Eine 77-jährige Fahrzeugführerin befuhr gestern gegen 13:20 Uhr mit einem Pkw BMW die B 158 aus Blumberg kommend in Fahrtrichtung Ahrensfelde. In Höhe einer dortigen Tankstelle geriet sie nach ersten Erkenntnissen aus bislang unbekannter Ursache in den Gegenverkehr und touchierte dabei einen Pkw Opel. Zwei weitere Fahrzeuge  konnten gerade noch ausweichen. Ein dritter Pkw, ein Fahrschulfahrzeug VW, wich nach links aus und es kam zu einem seitlichen Zusammenstoß. In der Folge fuhr die BMW-Fahrerin gegen einen Baum, der dadurch völlig zerstört wurde. Der Fahrer des Pkw Opel und die BMW-Fahrerin wurden verletzt und zur Behandlung in ein Berliner Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 25.000 Euro.


09.10.2011, Werneuchen - Tödlicher Verkehrsunfall

(Polizei Barnim/Stadt Werneuchen) Auf der Bundesstraße 168 zwischen Tiefensee und Prötzel kam es in der Nacht zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein PKW hatte die Leitplanke durchbrochen und landete im Wald. Der Fahrer wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und so schwer verletzt, das der eintreffende Notarzt nur noch den Tod feststellen konnte. Die Feuerwehren Werneuchen und Tiefensee sicherten die Einsatzstelle ab, leuchteten für die Ermittlungen der Polizei aus, sicherten das Unfallfahrzeug gegen Abrutschen in einen Graben und suchten die Umgebung nach weiteren Personen ab. Nachdem die Untersuchungen der Polizei und der Dekra abgeschlossen waren, wurde der PKW und die Leiche des Fahrers geborgen. Für die Feuerwehr Werneuchen war der Einsatz am Einsatzort gegen 6:20 Uhr beendet. (Foto: Stadt Werneuchen) mehr Infos auch unter www.feuerwehr-werneuchen.de


Presseschau, Wer nicht lesen will , muss zahlen  

(MOZ,7.10.2011) Wegen Arbeiten an der B 158 ist die Ortsdurchfahrt Werneuchen gesperrt – doch vielen Autofahrern scheint das egal zu sein. Sie fahren trotzdem durch die Baustelle und gefährden damit nicht nur die Arbeiter. Die Polizei ist im Dauereinsatz... mehr

12.10.2011, Werneuchen - Steuergeld durch Planungs- und Baupfusch verschleudert

Werneuchen mit teuersten Kreisverkehr Brandenburgs ?, Straßenbelag nach nur 11 Jahren komplett erneuert, Intakte Verkehrsinseln abgerissen und neu gebaut....
(mk) Die vom Darmstädter Planungsbüro Mörner+Jünger 1995 geplante und vor 12 Jahren in Betrieb genommene Musterortsdurchfahrt Werneuchen sollte zum Aushängeschild des modernen Straßenbaus werden. Im Frühjahr 1999 wurde der erste Bauabschnitt in Werneuchen für den Verkehr eröffnet. Auf einer Strecke von rund 1 600 Metern wurde damals die Bundesstraße B158 verbreitert, um mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer zu schaffen. Ein Bitumenbelag für die Fahrbahn sollte die Lärmbelästigung vor allem durch den Schwerlastverkehr senken. mehr...

12.10.2011, Werneuchen - Stasiüberprüfungsausschuss aufgelöst

(Stadt Werneuchen) Die Stadtverordnetenversammlung Werneuchen hat vor zwei Jahren in einem Beschluss die Überprüfung ihrer Mitglieder, des Bürgermeisters und der leitenden Mitarbeiter der Verwaltung auf eine Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Ministerium der Staatsicherheit bzw. dem ehemaligen Amt für Nationale Sicherheit der DDR beschlossen. Hierzu wurde darauf ein zeitweiliger Ausschuss gebildet, der die entsprechenden Anträge stellte, auswertete und aus den Erkenntnissen einen Abschlussbericht erstellte. Der Abschlussbericht des Vorsitzenden des zeitweiligen Überprüfungsausschusses nach StUG wurde in der Stadtverordnetenversammlung vor einem Jahr am 23.09.2010 vorgelegt. In diesem Zusammenhang war es bisher fraglich, inwieweit der gefasste Beschluss für nachgerückte Vertreter wirkt. Mit Schreiben vom 27.09.2010 (siehe Anlage) teilte die zuständige Kommunalaufsicht des Landkreises Barnim auf Anfrage mit,
dass der Beschluss nur für die Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung zum Zeitpunkt der Beschlussfassung gelte. Eine Überprüfung der nachgerückten Vertreter aufgrund dieses Beschlusses wäre nicht möglich. Der mit der Umsetzung des Beschlusses 14/10/09 gebildete zeitweilige Ausschuss „zeitweiliger Überprüfungsausschuss nach StUG – A5z“ gilt nun als aufgelöst.


12.10.2011, Hirschfelde - Dorfsaal wird wieder eröffnet

(Hirschfelder Genossenschaft) Am 22. Oktober ist es so weit: Nach dem Dorfladen wird in Hirschfelde auch der dazu gehörende Saal wieder eröffnet. Bürger und Freunde von Hirschfelde haben ihn in den letzten Wochen in mehreren hundert Stunden freiwilliger Arbeit wieder hergerichtet. Das Dorf hat damit nun wieder einen Saal für Kulturveranstaltungen, Feste, Versammlungen und Familienfeiern. Alle, die schon einmal einen Blick hinein werfen konnten, haben sich gewundert, wie geräumig der Anbau sich von innen darstellt. mehr...

08.10.2011, Willmersdorf -  Freizeitverein berichtet über die Projekte des Jahres 2011

Willmersdorfer Freizeitverein e.V. leistet seinen Beitrag zum Gemeinwohl
(Matthias Wiegand, Willmersdorfer Freizeitverein) Geben ist seliger denn nehmen.“, den Satz aus der Apostelgeschichte ist vielen sicherlich bekannt. Im Jahre 2011 hatten sich die Mitglieder unseres Vereins dazu entschlossen, einige Projekte in Angriff zu nehmen. Gleichzeitig hat unser Verein die Einwohnerinnen und Einwohner von Willmersdorf befragt, welche Projekte aus ihrer Sicht unterstützenswert wären. Viele Zuschriften haben uns erreicht, eine Menge Projekte standen zur Auswahl. Für die Teilnahme möchten wir uns daher bei allen bedanken. Es war nicht leicht auszuwählen. Die Mitglieder waren sich jedoch einig darüber, Projekte zu fördern, die keine Pflichtaufgaben der Stadt sind bzw. die einen gewissen Anspruch an die Nachhaltigkeit haben. Im Folgenden möchten wir ihnen nun einige Projekte vorstellen. mehr...

Presseschau

04.10.2011 21:06 Uhr

Feuerwehren schon 1519-mal angefordert

Bernau/EberswaldeMOZFeuerwehren schon 1519-mal gerufen Werneuchener Rainer Sachse zum zweiten Stellvertreter des... mehr


30.09.2011, Weesow - Die lieben Fahrradfahrer

(jph) Sport ist Mord, sagt der autofahrende Volksmund. Aber löbliches Verhalten ist die Betätigung hoch zu Drahtesel mit Sicherheit. Die Stadt Werneuchen (respektive der Steuerzahler) hat sich für Fahrradfahrer etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Es wurde nämlich ein 1A-Fahrradweg zwischen Weesow und Werneuchen gebaut. Das verdient Anerkennung und Hochachtung. Danke, lieber Steuerzahler! mehr...

7.10.2011, Werneuchen - aktuelle Sitzungstermine

Stadtverordnetenversammlung, Ausschüsse und Ortsbeiräte
(Stadt Werneuchen) Hinweis zur Veröffentlichung der Sitzungstermine! Die Sitzungstermine sind nicht verbindlich und dienen nur als Hinweis. Sitzungstermine können sich aus den verschiedensten
Gründen auch verschieben. Daher sind nur die in den öffentlichen Bekanntmachungskästen der Stadt Werneuchen ausgehängten Termine und Einladungen verbindlich!
mehr.....

07.10.2011, Werneuchen - Notfall- und Bereitschaftsdienst

Stadt Werneuchen (außer Tiefensee)
Dienstplanzeiten des ärztlichen Bereitschaftsdienstes: Montag, Dienstag und Donnerstag: 19 bis 7 Uhr, Mittwoch und Freitag: 13 bis 7 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertage: 7 bis 7 Uhr. Rufnummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes: 01805 58 22 23 900
Der Ortsteil Tiefensee wird vom Bereich Bad Freienwalde (01805 58 2223 830) betreut!
mehr.....

29.10.2011, Hirschfelde - Wiederherstellung des Dorfsaals wird gefeiert

Am 22. und 23. Oktober wird der Hirschfelder Dorfladen und die Genossenschaft die erfolgreiche Wiederherstellung des Dorfsaals in Hirschfelde feiern. Außerdem ist eine auch für Interessenten offene Mitgliederversammlung der Genossenschaft in Planung. Details folgen rechtzeitig auf der Website www.hirschfelder-genossenschaft.de.


29.10.2011, Werneuchen - Fundgegenstände suchen Eigentümer

(Stadt Werneuchen, Gewerbeamt) Auch in diesem Jahr konnten wieder diverse Fundgegenstände ihren rechtmäßigen Eigentümern übergeben werden. Dafür vielen Dank an die fleißigen Finder! Aktuell befindet sich u. a. ein Handy, Typ BlackBerry im Fundbüro. Des Weiteren verweilen aus dem vergangen Jahr noch folgende Fundgegenstände: – div. Fahrräder Wenn Sie einen der aufgezählten Fundgegenstände verloren haben, können Sie gern telefonisch 033398 – 81615 oder per Mail balzer@werneuchen.de, unter Angabe von entsprechenden Detailmerkmalen, einen direkten Abgleich durchführen.  mehr.....

Presseschau

Grafiken alter Gebäude

MOZ Werneuchen, 28.09.2011Der Kalender der Stadt Werneuchen für das kommende Jahr wird völlig anders aussehen als seine... mehr


Presseschau

05.09.2011 21:28 Uhr

Schützenfest mit Freunden

MOZWerneuchener Gilde begeht 17. Geburtstag nach Wiedergründung Werneuchen. Ganz traditionsverbunden... mehr


28.09.2011 Blumberg - Nach Unfallflucht mit 1,9 Promille von der Polizei gestellt

Über eine Verkehrsunfallflucht wurde am 25.9.11 die Bernauer Polizei informiert.
Gegen 15:30 Uhr hatte in der Birkholzer Straße der Fahrer eines schwarzen Pkw Mercedes mit Berliner Kennzeichen beim Überholen einen Pkw Ford gerammt und war dann weitergefahren, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Der Mercedes konnte durch die Polizei in Bad Freienwalde gestoppt werden. Wie sich herausstellte, stand der 40-jährige Fahrzeugführer unter Alkoholeinwirkung. Er „pustete“ 1,9 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt, eine Blutentnahme durchgeführt sowie ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Eine schwangere Frau, die mit im Pkw Ford saß, wurde augenscheinlich nicht verletzt, begab sich aber vorsichtshalber zum Arzt.

28.09.2011, Weesow - Stark im Web

(mk) Seit einer Woche, zeigt der Besucherzähler auf der offiziellen Webseite des Ortsteil Weesow www.weesow.de mehr als 30.000 Besucher an. Nach Angaben des Betreibers Ortsvorstehers Wenzel ist diese Webpräsenz auch im Alexa-Ranking (www.alexa.com) stark und z.B. fast auf gleicher Höhe wie www.werneuchen.de. Weesow.de hat einen Rank von  4,7. Die städtische Domäne www.stadt-werneuchen.de kommt mit 8,4 auf fast das Doppelte. Sicher ein schöner Erfolg für alle "Weesowwerneuchner". Es scheint: " Weesow hat's drauf!"

28.9.2011, Brandenburg - Ergebnisse der Stichwahlen

(mk) Am vergangenem Sonntag dem 25.1. wurden Stichwahlen über Bürgermeister abgehalten. Aus der Wahl in 37 von insgesamt 435 Kommunen geht die CDU als klarer Sieger hervor und stellt insgesamt 11 Bürgermeister. Die SPD stellt 7 gewählte Bürgermeister. Die Linke, die in der Landesregierung mit der SPD koaliert, stellt nur noch 2 Bürgermeister in Hoppegarten und Werneuchen. Der Wahl in Werneuchen droht dazu die Annullierung und eine Wiederholung durch Unregelmäßigkeiten in Veröffentlichungen im Amtsblatt Werneuchen. In den übrigen anderen Kommunen gewannen Einzelbewerber oder Kandidaten von Wählerlisten.
Die Bedeutung der Bürgermeisterwahlen für die Landespolitik kann in der Zukunft der Parteien auf Landes- und Gemeindeebene gesehen werden. Für die Partei Die Linke, ist das Wahlergebnis, nach der Katastrophe bei den Abgeordnetenhauswahlen in Berlin, ernüchternd. Landeschef Thomas Nord führt diese Entwicklung auf Probleme bei der Kandidatenrekrutierung und außerdem auf die Krise der Bundespartei zurück.

22.09.2011, Werneuchen - Kalender mit Zeichnungen für 2012 erschienen

Nach einer Information aus dem SG Tourismusförderung ist jetzt ein Jahreskalender der Stadt Werneuchen für 2012 erschienen. Für das Jahr 2012 hat sich die Stadt Werneuchen entschieden einmal einen ganz anderen Weg zu gehen und Zeichnungen bzw. Grafiken aus dem Stadtgebiet zu präsentieren. Diese Bilder sind von Frau Näthe, Frau Grabsch und dem Atelier Lehmann gezeichnet. Einen Großteil der Bilder hat der damaligen Amtsdirektor W. Grabsch als Dankeschön für die Bereitschaft der damaligen Gemeinden das Brandschutzkonzept mit zu tragen der Stadt geschenkt. Sie sind heute im Feuerwehrgebäude in Werneuchen zu sehen.  mehr.....

22.9.2011, Werneuchen - Noch 850 Euro Fördermittel für Vereine zu vergeben

(A. Rothgänger, SG Schule/ Kita/ Kultur) Der für die Vergabe der Vereinszuschüsse 2011 in der Stadt Werneuchen zuständige Ausschuss für Wirtschaft und Soziales hat in seiner Sitzung vom 07.05.2011 nicht alle Mittel vergeben. Es stehen noch 850,- € zur Verfügung. Die Stadtverwaltung nimmt noch Anträge gemäß der Förderrichtlinie entgegen. (A. Rothgänger, SG Schule/ Kita/ Kultur)

16.09.2011, Werneuchen - Unerlaubter Wahlkampf? Verstoß gegen den Gleichheitsgrundsatz ? Verstoß gegen die Bekanntmachungsverordnung?

So präsentierte sich seit seiner Nominierung zum Bürgermeisterkandidaten im März diesen Jahres Bürgermeister Horn auf den Titelseiten eines jeden zweiten Amtsblattes. Wie der Wahlleiter der Stadt Werneuchen Dirk Siebenmorgen mit Schreiben vom 13.9.2011 informierte, wurden bereits an den ersten beiden Tagen nach der Wahl zum Bürgermeister Werneuchen ein Wahleinspruch eingelegt. Ein Wahleinspruch kann eingelegt werden, wenn begründet wird, dass die erfolgte Wahl in unzulässiger Weise beeinflusst worden ist. mehr...

 


13.07.2011, Stellungnahme der Ministerium des Innern zu einer Anfrage vom 13. März 2007

Anfrage Amtsblatt Wandlitz: Rechtliche Zulässigkeit von Berichten der Parteien über ihre kommunalpolitische Arbeit in der Gemeinde Wandlitz im nichtamtlichen Teil des Amtsblattes der Gemeinde Wandlitz, Ihr Schreiben vom 14. Februar 2007 weiter lesen

14.09.2011, Werneuchen - Wahlbekanntmachung erscheint im Oktober

Nach einer Mitteilung des Wahlleiters für die Stadt Werneuchen Dirk Siebenmorgen wird im nächsten Amtsblatt für die Stadt Werneuchen eine öffentliche Bekanntmachung zur Wahl erfolgen. Mit der Bekanntmachung beginnt eine zweiwöchige Frist zur Einlegung von Wahleinsprüchen. Die Frist beginnt mit der öffentlichen Bekanntmachung des Wahlergebnisses. Der Wahleinspruch ist bei dem für das Wahlgebiet zuständigen Wahlleiter spätestens zwei Wochen nach der Bekanntgabe des Wahlergebnisses einzureichen.
Wie der Wahlleiter der Stadt Werneuchen informierte, hat die Stadt Werneuchen einen Wahluntersuchungsausschuss gebildet. Bürgermeister Horn wird vorgeworfen, als Verwaltungschef und Verantwortlicher für die Herausgabe des Amtsblattes der Stadt Werneuchen, das Amtsblatt im Jahr 2010 und 2011 für eigene Zwecke der Selbstdarstellung, unerlaubter Wahlwerbung und zur Präsentation eigener politischer Meinungen, Wertungen, Standpunkte genutzt zu haben. Sollte die Stadtverordnetenversammlung zu dieser Auffassung gelangen, wird eine neue Bürgermeisterwahl in Werneuchen stattfinden. Es ist in diesem Fall nicht damit zu rechen, dass Bürgermeister Horn noch einmal kandidiert. 

14.9.2011, Hirschfelde - Danksagung

Ohne Spendengelder gäbe es keinen Gedenkstein in Hirschfelde
(Ortsbeirat von Hirschfelde) Auf diesem Weg bedankt sich der Ortsbeirat von Hirschfelde bei allen Personen und Unternehmen, die mit ihrer Spende das Gravieren und Aufstellen des Gedenksteines an der Friedenseiche ermöglicht haben. Der Vorschlag zum Aufstellen eines Steines (sieht besser aus als eine Tafel) kam übrigens von Gerhard Wittstock: „Denn um die Eiche war früher mal ein schmiedeeiserner Zaun“, so sagte er. Während des diesjährigen Angerfestes am 13. August wurde der Gedenkstein vom Ortsvorsteher Lothar Ast feierlich enthüllt. mehr.....

14.9.2011, Werneuchen - Die etwas andere Trainingsstunde

Handwerkliches Geschick der Kindertanzgruppe der Flying Hawks
(Stadt Werneuchen) Es ist doch immer wieder schön zu sehen, wie Kinder mit den Augen lächeln können und wie leicht es so manches Mal ist, ihnen ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Seit April 2011 wurde im Abstand von jeweils 4 Wochen von Heike und Monika ein Bastelnachmittag für die Kinder organisiert. Diese Nachmittage wurden zum Anlass genommen, uns ein kreatives Handwerk zu vermitteln. Jeder von uns gestaltete und nähte seine eigene Tasche für die Auftrittskleidung. Unterstützt wurden wir von unserer Vereins-Oma und einigen Mutti’s. mehr.....

14.09.2011, Berlin - Wähler setzen klares Zeichen für Wowereit und gegen Rot-rot

(mk) Die Wahlberechtigten in Berlin haben bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus dem Regierenden Bürgermeister Wowereit den Rücken gestärkt: Schon nach ersten Hochrechnungen der Tagesschau zufolge hatte die SPD zwar leicht an Zustimmung verloren (1,3 Prozentpunkt), war aber mit 29,5 Prozent klar der Favorit der BerlinerInnen. Die CDU hatte leicht zugelegt (2,2 Prozentpunkt) und erreichte 23,5 Prozent der Stimmen. Mehr noch gewannen die Grünen mit 4,9 Prozentpunkten und kamen auf 18 Prozent. Nachdem schon mit einem Einzug der Piratenpartei in das Berliner Abgeordnetenhaus gerechnet wurde, ist das klare Ergebnis von 8,5 Prozent trotzdem sicher eine große Überraschung. Die Piraten kommen locker in den Landtag. Die Linke ist der große Verlierer in Berlin und wird mit einem Verlust von 4,9 Prozentpunkten abgestraft und erreicht nur noch 11,5 Prozent der Stimmen. Der große Verlierer ist die FDP, die die Fünf-Prozent-Hürde mit 2 Prozent klar verliert (minus 5,6 Prozentpunkte). Die SPD kann sich nun die oder den Koalitionspartneraussuchen: Für eine Zusammenarbeit von SPD mit der konservativen CDU gäbe es eine Mehrheit, aber auch ein rot-grünes Bündnis wäre, der derzeitigen Hochrechnung zufolge, denkbar. Für eine Fortsetzung von Rot-rot fehlt in jedem Fall die Mehrheit.

17.9.2011, Fraktion dieLinke kritisiert Vorwurf der Zensur im Amtsblatt. Bürgermeister Horn wäre auch nicht der Herausgeber des nichtamtlichen Teils.

 

Die Fraktion der Linken kritisiert Vorwürfe, dass es im Amtsblatt der Stadt durch Bürgermeister Horn eine Zensur gegeben hätte. Zur Begründung wird angegeben, dass Bgm. Horn für den nichtamtlichen Teil überhaupt nicht verantwortlich wäre. Herausgeber wäre doch schließlich die Heimatblatt GmbH Berlin.        mehr.....


14.09.2011, Werneuchen - Der Ball rollt wieder in Werneuchen

Die Saison 2011/12 hat begonnen

(Stadt Werneuchen) Die fußballfreie Zeit ist endlich vorbei, seit Anfang August rollt auf der Sportanlage Werneuchen wieder der Ball. Durch den kontinuierlichen Zulauf von hoffnungsvollen Talenten konnte die Abteilung Fußball des SV Werneuchen 7 Nachwuchsmannschaften in 6 Altersklassen für den Spielbetrieb der Saison 2011/12 melden. Dazu kommen natürlich noch die vier Männermannschaften der 1. und 2. Herren, die Altherren der Ü 35 und die Alt-Senioren der Ü 45. Hervorzuheben ist an dieser Stelle, dass mit unserer B-Jugend-Truppe seit langem wieder eine Mannschaft aus Werneuchen im landesweiten Spielbetrieb vertreten ist.   mehr.....

Unerlaubter Wahlkampf? Verstoß gegen den Gleichheitsgrundsatz ? Verstoß gegen die Bekanntmachungsverordnung?
So präsentierte sich seit seiner Nominierung zum Bürgermeisterkandidaten im März diesen Jahres Bürgermeister Horn auf den Titelseiten eines jeden zweiten Amtsblattes.
Mal mit dem Repräsentant eines Werneuchener Vereins, einmal als Straßenbauer und natürlich auch einmal mit vielen glücklichen Kindern. So ließen sich gern auch früher die bekannten Persönlichkeiten aus der DDR Vergangenheit abbilden.
   
ausführlicher sachlicher Sonderbericht zu den aktuellen Vorgängen zur Bürgermeisterwahl              mehr.....


Es gibt keine reine Wahrheit, aber ebenso wenig einen reinen Irrtum. (Friedrich Hebbel)

13.09.2011,  Werneuchen - Die Fraktion- die Linke kritisiert aktuelle Berichterstattung

Unter www.werneuchen.com wurde in zwei redaktionellen Beiträgen über die Wahl vom 11.9.2011 berichtet. Ein Sprecher der Fraktion-dieLinke hat nun die Berichte scharf zurückgewiesen. Demnach wäre die Berichterstattung nicht objektiv. Zudem soll die Berichterstattung den Bürgermeister Horn u.a. zu Unrecht treffen, weil er als Chef der Verwaltung die Beschlüsse der Stadtverordneten lediglich umzusetzen hat. Anstatt den Bürgermeister müssten hier bei Kritik die Stadtverordneten genannt werden. Die Berichterstattung würde bis grob an die Lüge und grob fahrlässiger Falschaussage gehen, zudem Halbwahrheiten, Unsachlichkeit und fehlendes Fachwissen zur Meinungsfreiheit mutieren lassen.
http://www.dielinke-werneuchen.de/dieLinke-standpunkte.html
weiterlesen

13.09.2011, Werneuchen - Entwicklungen zur Bürgermeisterwahl vom 11.9.2011

(mk) Bereits am ersten Tag nach der Wahl sind beim Wahlleiter der Stadt Werneuchen Dirk Siebenmorgen ein oder mehrere Wahleinsprüche eingelegt worden. Die Frist zur Einlegung der Wahleinsprüche läuft erst zwei Wochen nach der offiziellen Bekanntgabe der Wahlergebnisse ab. Die bereits erhobenen Anschuldigungen gegen Bürgermeister Horn sind äußerst schwerwiegend.
Bürgermeister Horn soll seit Juni 2010 ein Schreiben der Kommunalaufsichtsbehörde ignoriert und spätestens ab diesem Zeitpunkt vorsätzlich und bewusst das amtliche Bekanntmachungsblatt der Stadt Werneuchen gesetzeswidrig zur persönlichen Darstellung missbraucht haben. Das Amtsblatt erscheint monatlich in einer Höhe von 4400 Stück und wird kostenlos an alle Haushalte verteilt und wird aus Steuermitteln der Stadt finanziert. Beiträge vom Bürgermeister, den Ortsvorstehern und den Fraktionen sind im Amtsblatt von Gesetzes wegen nicht erlaubt.
 mehr.....

Presseschau

11.09.2011 21:21 Uhr

Horn erhält zweite Amtszeit

WerneuchenMOZ kann “, so der alte und neue Bürgermeister von Werneuchen. Sein Gegenkandidat von der SPD, Juri... mehr


11.09.2011, Werneuchen - Vorläufiges Endergebnis

Der Wahlleiter hat für die Stadt Werneuchen zur Wahl zum hauptamtlichen Bürgermeister am 11.09.2011ein vorläufiges Endergebnis herausgegeben: Wahlberechtigte: 6.784, Wähler (Urnen- und Briefwahl): 3.144, Ungültige Stimmen: 46, Gültige Stimmen: 3.098
Von den gültigen Stimmen entfielen auf: DIE LINKE. Burkhard Horn 1.842 59,46 %, SPD. Juri Geißler 1.256 40,54 %
Detailliertes Ergebnis zur Wahl des hauptamtlichen Bürgermeister der Stadt Werneuchen (vorläufige Wahlergebnisse liegen bereits vor)

10.09.2011, Werneuchen - Herzlichen Glückwunsch den Jubilaren

(Stadt Werneuchen) SV Rot-Weiß Werneuchen e.V. möchte allen genannten Jubilaren zum Geburtstag gratulieren.
Horst Aßmann, Gine Baum, Bärbel Brandt, Peter Dörnbrack, Michael Eckhardt, Horst Frank, Manfred Gebauer, Ingrid Hildebrand, Veronika Keiling, Christa Klose, Britta Kopischke, Axel Kreil, Günter Lüdeke, Gudrun Mehlich, Axel Neumann, Thomas Reinhardt, Andrea Unruh, Michael Wichmann

10.09.2011, Freudenberg/ Beiersdorf - Erntedankfest

Am Samstag dem 10. September wurde in Freudenberg das traditionelle Erntedankfest gefeiert. In den beiden zusammen geschlossenen Gemeinden Beiersdorf und Freudenberg wird dieses Fest von Jahr zu Jahr immer abwechselnd in dem einen oder anderen Ort zusammen begangen.
Das Fest wurde u. a. vom Kultur- und Freizeitverein organisiert. Nach dem Umzug an dem mehr als 20 Fahrzeuge teilnahmen, wurde im Gemeinschaftshaus Freudenberg gefeiert. weiterlesen

09.09.2011, Seefeld - LKW Unfall zwischen Seefeld und Blumberg

Zwischen Blumberg und Seefeld kippte nach einer Kollision mit einem PKW ein mit Bitumen beladener Tankwagen um. Es gab zwei Leichtverletzte. Die freiwilligen Feuerwehren aus der Stadt Werneuchen, Seefeld-Löhme, Blumberg, Ahrensfelde und Bernau waren im Einsatz. Die B158 wurde in beiden Richtungen mehrstündig gesperrt. mehr...   

09.09.2011, Werneuchen, Bürgermeisterwahl findet planmäßig statt

Nach Auskunft der Kommunalen Aufsichtsbehörde Eberswalde, Am Markt 1, 16225 Eberswalde, findet die Bürgermeisterwahl in Werneuchen am Sonntag dem 11. September 2011 planmäßig statt. Wahleinsprüche sind frühestens am Tag der Wahl zulässig (§§ 63, 55 Abs. 2 Satz 1 des Gesetzes über die Kommunalwahlen im Land Brandenburg - BbgKWahlG). Dann kann beispielsweise jede wahlberechtigte Person des Wahlgebietes, jede Partei, politische Vereinigung oder Wählergruppe, die einen Wahlvorschlag eingereicht hat, und auch jeder Einzelbewerber gegen die Gültigkeit der Wahl Einspruch erheben (Wahleinspruch) mit einer näheren Begründung, inwiefern die Wahl nicht den gesetzlichen Vorschriften entsprechend vorbereitet oder durchgeführt oder in anderer unzulässiger Weise in ihrem Ergebnis beeinflusst worden ist (§ 55 Abs. 1 Satz 1 BbgKWahlG). Über die Gültigkeit der Wahl und über Einsprüche entscheidet die kommunale Vertretung. Gegen die Wahlprüfungsentscheidung ist die Klage vor dem Verwaltungsgericht zulässig.

Presseschau

08.09.2011 21:28 Uhr

Eine schwere Saison für die Handballer vom Rot-Weiß Werneuchen

WerneuchenMOZ Werneuchen, immerhin Vorjahressechster, spricht. Und diese Vorsicht kommt nicht von ungefähr, zu viel... mehr


8.9.2011, Werneuchen, Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt Werneuchen

Wie der Landesbetrieb Straßenwesen mitteilt wir die Instandsetzung der B 158 fortgeführt. Beginnend vom Ortsausgang in Richtung Seefeld wird die Straße in 3 Abschnitten saniert. Die 3 Abschnitte sind: Ortseingang Werneuchen – Breite Straße/Köpenicker Str., Köpenicker Str. – Mitte Zufahrt LIDL, Mitte Zufahrt LIDL – Poststraße. Es sind insgesamt 9 Wochen Bauzeit vorgesehen. Die Instandsetzung beginnt am 07.09.2011 und erfolgt unter Vollsperrung der Bundesstraße 158. Die Umleitung verläuft über die L236 Freudenberg, Beiersdorf, Schönfeld, Willmersdorf nach Bernau, L 30 über Löhme zu B 158.

06.09.2011,  Werneuchen, Wird die Bürgermeisterwahl in Werneuchen verschoben ?

Offenbar Gesetzesverstöße bei Veröffentlichungen im Amtsblatt Werneuchen durch Bürgermeister Horn

(mk) Im letzten Jahr veröffentlichte der Bürgermeister Horn (die Linke) in der Aprilausgabe des von der Stadt Werneuchen herausgegebenen Amtsblattes einen ganzseitigen parteipolitischen Beitrag zum Thema Energiepark Weesow. Daraufhin verlangte die Fraktion der Freien Demokratischen Partei (FDP), dass wenn Bürgermeister Horn (die Linke)  im Amtsblatt politisch wird, der Gleichheitsgedanke gewahrt werden sollte und auch den Fraktionen eine Seite von der Stadt Werneuchen zur Verfügung gestellt bekommen müssten. Auch die CDU Fraktion schloss sich dieser Meinung an. weiter lesen


05.09.2011, Lübars, 12. Dressur- und Springturnier 2011

Der Berliner Norden im Reit- und Springfieber

Lübars (jph) Sonne gut, alles gut, möchte man sagen. Das Wetter stand einem Dressur- und Springturnier in Berlins exklusivstem Dorf nicht im Wege. Schon früh am ersten Morgen wurden die Sportler mit Sonnenstrahlen auf den Plätzen begrüßt. Und mit der Masse der Reiter und Pferde waren auch unzählige Helfer der austragenden Vereine 1. FC Lübars; Abteilung Pferdesport und LRV Lübars am Start. Erfahrung und Engagement zeichnen auch die Lübarser Vereinsmitglieder aus. Die Vorsitzenden beider Vereine Lars Schoke und Marcus Mörcke haben zusammen mit den Mitgliedern und den Familien Qualitz ...  mehr....


05.09.2011, Werneuchen, Kunst- und Kulturverein mit 2. Tour de Kultur

Fahrradtour von Bernau nach Werneuchen und zurück

(kukbars) Der Kunst- und Kulturverein Barnim e.V. (KuKBAR) organisiert am 11.9. zusammen mit den Städten Werneuchen und Bernau bei Berlin seine als Fahrradtour geplante „2. Tour de Kultur“. Die Radtour führt als ca. 45 km langer Rundweg von Bernau bei Berlin aus über die Orte/Stadt Werneuchen, Seefeld, Krummensee, Blumberg und zurück nach Bernau bei Berlin.
An einzelnen Orten werden ca. 30-minütige Besichtigungen, teilweise auch Führungen an kulturhistorischen und musealen Plätzen durchgeführt.
mehr...


02.09.2011, Seefeld - Polizei mit seltsamen Gefahrenschwerpunkten

Radar vs. Verkehrserziehung

(mk) Hartnäckig halten sich Gerüchte, dass auf Deutschlands Straßen hauptsächlich geblitzt wird, um Geld in die Kassen zu spülen und nicht wie eigentlich vorgesehen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen und damit dem Schutz der Allgemeinheit zu dienen. Sicher trifft dieses Vorurteil so nicht zu, aber es gibt doch zu denken, dass immer wieder an einer bestimmten Stelle, an der es noch keinen bekannten Unfall gegeben hat und die Straßensituation ein schnelleres Fahren erlauben würde, besonders oft geblitzt wird. mehr.....


01.09.2011, Werneuchen - Berliner unter Drogeneinfluss am Steuer

(Polizei Bernau) Am 30.8.2011 wurde morgens in der Freienwalder Straße ein 32-jährige Fahrer eines Pkw VW mit Berliner Kennzeichen von Polizeibeamten kontrolliert. Offenbar stand der Mann unter Einwirkung berauschender Mittel, denn ein durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamine. Eine Blutentnahme wurde im Bernauer Krankenhaus durchgeführt. Eine Anzeige wurde aufgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Außerdem laufen weitere Ermittlungen zum Tatverdacht des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.


Presseschau, 29.08.2011

Falko Schmalz macht den Unterschied

Werneuchen Rot-Weiß Werneuchen setzt sich gegen BSV Blumberg mit 4: 3 (3: 3) durch In einem hart... mehr


23.8.2011, Kennen Sie das ehemalige Gut Werneuchen ?

Ein historische Rückblick

(mk) Das Gut (als Bezeichnung für einen großen landwirtschaftlichen Betrieb) mit Brennerei von Hans Müller umfasste von 1914 bis 1933 gleich bleibend immer 575 Hektar, bestehend aus 500 ha Acker, 20 ha Wiesen, 25 ha Holzungen und 30 ha im Umland. Es wurden im Jahr 1914: 34 Pferde und 35 Rinder, davon 20 Kühe gehalten. Diese Zahl stieg bis 1923 auf 50 Pferde und 90 Rinder, davon 40 Kühe. Bis zum Jahr 1929 stieg der Rinderbestand auf 124 Rinder, davon 90 Kühen an. Zur Bodenreform wurden die 575 Hektar Gutsland folgendermaßen aufgeteilt: mehr Fotos und Infos


22.08.2011, Willmersdorf - Besucherrekord beim Sommerfest

Danksagung an die vielen fleißigen Helfer

(Kristin Niesel, Ortsvorsteherin Willmersdorf) Am ersten Augustwochenende fand in Willmersdorf das 17. Sommerfest statt. Es gab in diesem Jahr viele Anlässe zum Feiern. Nebenden Partnerschaftsjubiläen 15 Jahre Werneuchen – Dziwnow und 10 Jahre Willmersdorf – Ustronie Morskie wurde auch der 90. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr Willmersdorf gefeiert. Die Delegationen aus den beiden Partnergemeinden wurden am Freitagnachmittag vom Bürgermeister der Stadt Werneuchen Herrn B. Horn am Werneuchener Marktplatz begrüßt. Begonnen haben die Feierlichkeiten traditionell am Freitag um 19 Uhr in der Willmersdorfer Kirche. Dort haben wir den Chor aus Giehlsdorf gehört. Die Kirche war sehr gut besucht, es waren keine freien Plätze mehr. Frau Eckardt hat mit ihren Damen ein wunderschönes Musikprogramm dargeboten, welches allen Anwesenden gefallen hat. mehr....

06.08.2011, Tiefensee - LKW-Unfall

Nach Information der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bernau und Werneuchen kam in Tiefensee, auf der Bundesstraße168, in Richtung Prötzel ein LKW von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der Fahrer blieb dabei unverletzt. Das schwere Fahrzeug versank auf einer Seite im Straßengraben im weichen Boden und drohte umzustürzen. Mit einem Rüstwagen der Feuerwehr Bernau und einem Abschleppwagen des ADAC wurde versucht, das Fahrzeug wieder auf die Straße zu ziehen. Da dies jedoch misslang, wurde die Einsatzstelle an die Polizei und an das Bergungsunternehmen übergeben, das für die Bergung einen Kran anforderte.  mehr....

23.8.2011, Werneuchen - Juri Geißler lädt zu Bauausschussitzung im Stadthaus ein

Dipl. Bauing. Geißler will interessierte Bürger über wichtige Themen informieren

(jg) In einem offenen Brief wendet sich der neue Bürgermeisterkandidat Dipl. Bauing. Juri Geißler (SPD), in seiner Eigenschaft als Bauausschussvorsitzender an die Werneuchner:
Liebe Bürgerinnen und Bürger, in der letzten Stadtverordnetenversammlung vom 9. Juni 2011 ging es unter anderem um den Entwurf des Regionalplanes Uckermark- Barnim sachlicher Teilplan „Windnutzung, Rohstoffsicherung und -Gewinnung“. Worum geht es dort? In diesem Plan werden Flächen für Windkraftanlagen (WKA) überplant, wobei die Gemeinden Stellung nehmen können. Die verschiedenen Aspekte wie Natur- und Landschaftsschutz, Abstandflächen u.v.m., sollen berücksichtigt werden und der Weg für koordinierte Errichtung von WKA damit geebnet. Wenn dieser Teilplan nicht rechtwirksam wird, ist der Bau von WKA im Außenbereich nach Baugesetzbuch § 35 Abs. 1 theoretisch überall möglich, ein darauf folgender Wildwuchs von WKA den wohl kein vernünftiger Mensch möchte. Nun Sie erahnen es bereits, wir als Stadt haben nur geringe Möglichkeiten die WKA zu beeinflussen. weiter lesen

18.8.2011, Werneuchen - PKW Unfall Wegendorfer/Freienwalder Straße

Glimpflich verlief ein PKW- Unfall am Freitagnachmittag bei dem wohl niemand verletzt wurde, aber erhebliche Sachschäden von vermutlich mehrere tausend Euro auftraten. Die Polizei nahm den Unfall auf und wartete an der Unfallstelle bis zum Abtransport des nicht mehr fahrbereiten beteiligten PKW`s. mehr...

 


Presseschau

15.08.2011 00:27 Uhr

Schnelle Pferde , bunte Kostüme , Spaß und Freude

WerneuchenIn House am Sonnabend bei der 6. Werneuchener Kutschenrallye in jeder Hinsicht zu. 13 Teilnehmer, die... mehr


14.08. 2011, Juri Geissler oder Burkhard Horn - wer wird Bürgermeister?

Am 11. September 2011 wird der zukünftige Bürgermeister von Werneuchen gewählt
(mk) Der Herausforderer ist gelernter Nachrichtentechniker, diplomierter Bauingenieur, hat leitende Berufserfahrung und spricht Englisch und Spanisch. Er hat ein Auto, fährt es auch und ist in Berlin geboren. Einige Unterschiede zum jetzigen Amtsinhaber Horn gibt es also. Er heißt Juri Geissler, ist 45 Jahre alt und wohnt in Werneuchen.
mehr.....

14.8.2011, Werneuchen - 6. Kutschenrallye am 13.08.2011

(mk) Von der Reit- und Fahrgemeinschaft Werneuchen war das Gelände neben dem Sportplatz Rudolfshöhe für die 6. Kutschenrallye vorbereitet worden. Neben dem Wettkampfprogramm gab es weitere Unterhaltung für Jung und Alt. Ein Stationärmotor präsentierte sich kraftvoll, ein breites Getränke- und Imbissangebot versorgte die Gäste und für die Kinder gab es Schminken, Hüpfburg und Ponyreiten. Fast 20 Kutschen kämpften um die begehrten Medaillen und der Humor und Spaß kam dabei nicht zu kurz.
 mehr.....

14.8.2011, Werneuchen - Einschulung in der Grundschule

Einschulung ohne diesmal ohne trad. Klassenfoto
(mk) Der 13. August, der 50. Jahrestag des Mauerbaues, war ein ganz besonderes Einschulungsdatum für die diesjährigen Schulanfänger. Die traditionelle Veranstaltung fand auch diesmal im Hangar 3 statt. Das Direktorat der Grundschule, der Bürgermeister und der Vorsitzende des Grundschulfördervereins kamen in der Veranstaltung zu Wort. Die Kinder, die eigentlichen Stars der Veranstaltung kamen dabei etwas zu kurz. Sehr bedauerlich wurde allgemein aufgenommen, dass die Schulleitung, nicht wie bereits zur festen Tradition geworden, die Schüler, (auf freiwilliger Basis) auf der Treppe des Schulgebäudes...  mehr.....

Presseschau 01.08.2011 07:35 Uhr

Geißler auch im Netz

WerneuchenIn HouseDer SPD-Kandidat für das Bürgermeisteramt in Werneuchen, Juri Geißler, hat nun auch eine eigene... mehr


29.07.2011, Werneuchen - Co2 Ausstoß in Werneuchen wird weiter gesenkt

Werneuchen soll bereits das 4-fache des eigenen Bedarfs durch Solarenergie produzieren
(mk) Nach einer Presseinformation der LuzSolar GmbH hat die Stadt Werneuchen als erste Kommune des Landkreises Barnim ihre öffentlichen Gebäue auf die Nutzung regenerativer Energien zur Stromerzeugung prüfen lassen. Im Ergebnis wurden die Dachflächen der Kita Sonnenschein (19 kw), der Freiwilligen Feuerwehr (17 kw) und der Klärwerkverwaltung (17 kw) mit polykristallinen Solarmodulen der deutschen Firma Schüco International KG bestückt. Der Stadt Werneuchen entstehen hierfür keine Kosten. mehr.....

DSL nach Blumberg und Mehrow

Neue Mailingliste für interessierte Bürger

Nach einer Presseinformation der Breitband-Initiative für Blumberg DSLnachBlumberg gibt es noch immer keine DSL-Versorgung für Bürger und Gewerbetreibende. Die Initiative setzt sich seit Jahren für eine Lösung dieses Problems ein und wird dabei nun auch von der Bürgerinitiative Mehrow 21 e.V. unterstützt. Für alle, die an einem Breitband-Anschluss Interesse haben, wurde nun eine Mailingliste im Internet eingerichtet. Das ist ein elektronischer Postverteiler, der schnell und einfach funktionieren soll. Wer sich einträgt, bekommt aktuell, automatisch und natürlich kostenlos Informationen zum Stand der laufenden Gespräche. Jeder, der mitmacht, kann zudem einfach und schnell mit allen Mitgliedern der Liste kommunizieren. Unsere Mailingliste hat die Überschrift: „Verbesserung der Breitbandversorgung in der Gemeinde Ahrensfelde". Besonders angesprochen sind die Bürger aus Blumberg und Mehrow. Wer sich eintragen will, besucht einfach folgende Website: http://kurzurl.net/BB-Ahrensfelde Nach der Rechnung der Breitbandinitiative gilt: "Je mehr Bürger ihr Interesse an DSL bekunden, desto eher findet sich ein Anbieter, der die dringend benötigte Versorgung endlich sicherstellt." Links:  http://kurzurl.net/BB-Ahrensfelde oder www.dslnachblumberg.de oder www.mehrow21.de

29.7.2011, Kostenlose Werbebroschüre wird verteilt

(mk) Die inixmedia GmbH verteilt im August kostenlos an alle Haushalte eine Werbebroschüre. Die Broschüre ist reich an großformatigen Werbeanzeigen regionaler Firmen und könnte als Nachschlagewerk fungieren, aber dafür fehlen zu viele wichtige Firmen der hiesigen Wirtschaft.
Es ist eben ausgewählte Werbung. Auch das auf 7 Seiten thematisch verteilte Telefonnummernverzeichnis von Vereinen und von Ansprechpartnern in der Rathausverwaltung kann diesen Mangel an Unvollständigkeit nicht heilen, aber dafür stehen diese Nummern jeden Monat aufs neue im Amtsboten.
Interessantes und Neues über Werneuchen gibt es in der Broschüre nicht zu erfahren, aber dafür bereits seit langem Vertrautes. Die Ortsbeschreibungen sind bis auf einzelne historische Ereignisse recht allgemein gehalten und können gut auch auf jeden anderen Ort zutreffen. Das übliche Bürgermeisterinterview verleiht dem Ganzen dafür aber einen offiziellen Charakter.
mehr.....

12.7.2011, Werneuchen - Gebühren erhöht

(mk) Wenn es um Steuergelder geht, war man im Rathaus immer freizügig.  Eine sechsstellige Bürgschaft an einen Werneuchner Verein hier,  ein sechsstelliges Geldgeschenk an einen Werneuchner Verein da, eine sechsstellige Fassadenrenovierung am Rathaus in Werneuchen,  ein für 1 Euro der Stadt Werneuchen gehörendes verschenktes Werneuchner Stadtschloss (welches dann anschließend mit sechsstelligen Steuergeldern renoviert wurde), der Bau von außerörtlichen Radwegen - anstatt des Straßenbaus in Siedlungen... mehr...

12.7.2010

Kollision mit Fahrradfahrer

 

14. Juli 2011

Stadtverordnete entscheiden welche Kinder aus Tiefensee, wo zur Schule gehen müssen.

 

10. Juli 2011

Kein Ferienprogramm für Kinder?

 

 

12.7.2010

Weitere Entwicklung des Hirschfelder Dorfladens abgesichert
Genossenschaft schließt Pachtvertrag ab 


12.7.2010

Stadt Werneuchen muss 100.000 Euro aus dem Stadthaushalt zahlen

http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/337119/


29.07.2011, Werneuchen - Stadtverwaltung lädt wieder zu seltsamer Pilgertour ein

(mk) Wer Spaß am Wandern hat kann sich am 4.9. um 10 Uhr auf dem Marktplatz Werneuchen zur "Pilgertour" treffen. Auf der etwa 15 km langen Route begibt man sich angeblich auf den historischen Jakobsweg, auf dem einmal Pilger über Werneuchen nach Spanien pilgerten. Das ganze ist natürlicher völliger Unsinn. Die Kirchenarchive, deren älteste Dokumente aus dem Jahr 1600 stammen, berichten mit keinem Wort von Pilgern oder einem Wanderweg in unserer Gegend. Dieser Weg ist eine reine Erfindung um mit touristischen Angeboten zu locken. Erfindungen schaden langfristig mehr als sie nützen und bei der Wahrheit zu bleiben, bringt man schon kleinen Kindern bei. Es hat bereits im 12. Jahrhundert eine Handelsroute aus Köpenick über Werneuchen nach Nordosten gegeben und mit dem Aufschwung Berlins kam eine weitere Handelsroute von Berlin nach Werneuchen dazu. Diese traf hier in Werneuchen auf diese bereits vorhandene Handelsroute. Somit führten die alten unbefestigten Handelswege seit dem 13./14. Jahrhundert aus Köpenick und Berlin tatsächlich über Werneuchen. Ob sich auf diesem Weg auch einmal ein Pilger verlaufen hat, der nach Spanien wollte ist nicht belegt. Eine Ausarbeitung von Studenten der Viadrina-Universität über einen angeblichen Jakobsweg ist übrigens bereits in großen Teilen wissenschaftlich widerlegt.   mehr....

29.7.2011, Hirschfelder Dorfladen erweitert Öffnungszeiten und Imbissangebot

Der am 11. März 2011 wiedereröffnete Hirschfelder Dorfladen erfreut sich eines derart großen Zuspruchs durch Einheimische und Besucher, dass ab sofort die Öffnungszeiten erweitert werden konnten. Der Laden ist nunmehr montags bis freitags von 7.30 bis 14 Uhr und von 17 bis 20 Uhr geöffnet. Samstags ist er durchgehend von 7.30 bis 19 Uhr und auch sonntags von 10 bis 19 Uhr geöffnet.  mehr...

29.07.2011, Tiefensee - Kita soll Vollwärmesschutz und neue Eingangstür bekommen

Die Stadt Werneuchen hat die Wärmedämmung der Fassaden an der Kita Tiefensee öffentlich Ausgeschrieben. Die Ausschreibung ist am 25.07.2011 in der Druckausgabe der bi-AusschreibungsDienste mit der ID: A407470303 erschienen. mehr ..

29.07.2011, Hirschfelde - "Tatort-Kommisarin" und "kulturvoll e.V." laden ein

Zum zweiten Male veranstaltet der von der Schauspielerin Ulrike Folkerts und der Künstlerin Katharina Schnitzler gegründete Verein "kulturvoll e.V." ein Sommerworkshop mit Kindern in Werftpfuhl und im Arnhold-Park in Hirschfelde. Zum Abschluss findet am 6. August im Park eine Veranstaltung statt, zu der auch alle Hirschfelder und Freunde des Dorfes eingeladen sind. Es geht um 13 Uhr mit Spielen und einem Picknick auf dem Sportplatz los, und um 15 Uhr zeigen die Kinder im Naturtheater des Parks, was sie in den Tagen zuvor gelernt haben. Anschließend wird ein Vertreter des Deutschen Fußballbundes die Initiative "kulturvoll" im Rahmen der Aktion "DFB-Kinderträume 2011" auszeichnen. Bereits am 5. August gibt es ein weiteres "kulturvoll"-Ereignis, zu dem große und kleine Menschen eingeladen sind: Die Bildhauerin Marianne Leisegang veranstaltet einen vierstündigen kostenlosen Workshop zum Weidenbinden. Nichts, was man nicht aus Weiden gestalten könnte! Es geht um 15 Uhr los, Arbeitshandschuhe und eine Garten-/Rosenschere sollte man mitbringen. Und wenn es geht, auch noch einen gefüllten Picknickkorb.

27.7.2011, Blumberg - Motorradunfall

Wie die Polizei informierte ereignete sich am 26.7. gegen 22:50 Uhr auf der B 158 zwischen Blumberg und Ahrensfelde ein Unfall. Ein 25-jähriger Kradfahrer und sein Sozius waren auf einer Ducati in einer Kurve gestürzt und hatten sich dabei verletzt. Sie kamen in ein Berliner Krankenhaus. Das Krad war in zwei Teile zerbrochen und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf 5.000 € geschätzt.

04.07.2011, Willmersdorf - Sommerfest "90 Jahre Freiwillige Feuerwehr"

Vom 5. bis 6. August findet in Willmersdorf ein Sommerfest statt. Unter dem Motto: "Willmersdorf feiert den 90. Geburtstag seiner freiwilligen Feuerwehr" findet am.5.8. zuerst um 19 Uhr ein Chorauftritt in der Kirche statt. Danach gibt es Tanz auf dem Sportplatz bis um 21 Uhr ein Fackelumzug beginnt. Auf dem Sportplatz ist als Höhepunkt ein Zirkus zu Gast, der mit einem bunten Programm die Feierlichkeiten begleiten wird.

16.07.2011, Weesow - Eröffnung des Radweges ohne Ortsvorsteher

Wie man sich mit fremden Federn schmückt

In einem Märchen der Gebrüder Grimm steckt sich ein Rabe fremde bunte Federn zwischen die eigenen. Der Rabe wollte wohl nur etwas hübscher aussehen, doch auch heute schmücken sich u. a. auch mal Politiker mit fremden Federn um der anderen Leute Lorbeeren zu ernten. Der Juniamtsbote zeigt auf der Titelseite ein großes buntes Bild wie Bürgermeister Horn (Die Linke) mit der Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung Stettnisch von der SPD Fraktion den Radweg zwischen Weesow und Werneuchen eröffnet. Sicher wäre die aus Weesow stammende und auch gewesene Weesower Bürgermeisterin eine geeignete Vertreterin für Werneuchen und Weesow gleichermaßen, und hat auch als Stadtverordnete ihren Anteil doch trägt die repräsentativen Aufgaben für Weesow...  mehr...

14. Juli 2011, Weesow - Bus verlor Öl

Ortsfeuerwehren von Werneuchen und Weesow waren im Einsatz

Wie die Feuerwehr informierte, zog sich von der Beiersdorfer Straße über den Bahnhofsvorplatz, Altstadt und Mühlenstraße bis vor das Feuerwehrdepot in Weesow eine etwa 3 km lange Ölspur hin. Ein Bus der Barnimer Busgesellschaft hatte am Nachmittag des 13.7.2011 Kraftstoff verloren. Die Feuerwehr aus den Ortsteilen Werneuchen und Weesow reinigten darauf, mitten im Berufsverkehr mit Bindemitteln die Straße und nach etwa zwei Stunden war der Einsatz beendet. Die Kameraden aus Weesow hatten dem Busmechanikern mit einem Sektkorken ausgeholfen, um das Loch im Tank zu stopfen. mehr...

12.07.2010, Werneuchen - Rathaus-Fassade für 230.000 Euro renoviert ?

Steuergeld tut was sonst nicht lohnt?

(mk) Das Baugerüst stand bereits, die Arbeiten waren im vollem Gange, Stuck und Putz an der Rathausfassade sollten ausgebessert werden, als sich im letzten Jahr seitens ausführender Gewerke "völlig überraschend" herausstellte, dass die Rathausfassade nun doch völlig tief greifender renoviert werden müsse, als bisher geplant. Alles was vorher begutachtet und beauftragt, abgesprochen und bestellt worden war wurde nichtig und die beteiligten Firmen reichten, während laufender Arbeiten ihre korrigierten neuen Gutachten und Kostenvoranschläge bei der Stadtverwaltung ein. Man hatte sich geirrt und nicht richtig hingesehen. mehr....

17.07.2011, Werneuchen- "Stadt der Winterbaustellen" ?

Sagt der Landesbaubetrieb Straßenwesen die Wahrheit? Hat die Stadt aus den Wintererfahrungen gelernt?

Bald nachdem die Bauarbeiten an der Köpenicker Straße im September/Oktober 2010 begonnen hatten, kam der Wintereinbruch und die Bauarbeiten wurden über Monate eingestellt. Das gleiche Bild bot sich am Rathaus der Stadt Werneuchen und am Radweg zwischen Werneuchen und Weesow. In der Ortsbeiratssitzung am 28. Juni 2011 informierte nun die Stadtverwaltung nun über den Sachstand der zu erwartenden Baumaßnahmen zur Ortsdurchfahrt in Weesow. Nach einer vorsichtigen Prognose wurde wieder einmal von einem Baubeginn im September oder Oktober 2011 gesprochen.

16.07.2011, Für den Schulanfang ist alles im Schreibwarengeschäft Elsholz erhältlich

Für die bevorstehenden Einkäufe zum Schulanfang ist es nicht nötig erst nach Berlin oder Bernau zu fahren. Im Spiel- und Schreibwarenladen Inge Elsholz in Werneuchen gegenüber dem "Stadtschloss" sind sämtliche von Schülern für den bevorstehenden Schulanfang benötigten Materialien erhältlich. Bei Abgabe des Buchzettels wird alles komplett zusammengestellt und kann zusammen abgeholt werden. Auch Buchhüllen, Federtaschen, Ordner, Schnellhefter, Lineale u.v.m. sind hier erhältlich.

16. 07.2011, Weesow - Eröffnung des Radweges ohne den Weesower Ortsvorsteher

Wie man sich mit fremden Federn schmückt

In einem Märchen der Gebrüder Grimm steckt sich ein Rabe fremde bunte Federn zwischen die eigenen.
Der Rabe wollte wohl nur etwas hübscher aussehen, doch heute schmückt man sich anscheinend auch mit fremden Federn um anderer Leute Lorbeeren zu ernten. Es erweckt schon lange den Anschein, dass der unter Bürgermeister Horn u. a. von Steuern finanzierte Amtsbote mehr der Selbstdarstellung einzelner, als einer ausgeglichenen Information über die 8 Ortsteile von Werneuchen gleichermaßen dient. Von öffentlicher Hand finanziert, von der Bürgermeister nahen Redaktion zensiert ist es auch kein Wunder, dass kein Amtsbote erscheint, in dem nicht gleich mehrere Fotos von Bürgermeister Horn abgebildet sind.
mehr...

Deutscher Schützenbund feierte 150. Gründungsjubiläum

Werneuchener Delegation war in Thüringen bei besonderem Wochenende dabei

(Julia Gall,1848 e.V.) Unabhängig vom Thüringentag in Gotha und doch mittendrin feierte der Deutsche Schützenbund, der am 11. Juli 1861 in Gotha gegründet wurde, vom 7. bis 10. Juli, sein 150. Gründungsjubiläum. Zahlreiche Bogenschützen, historische Bürgerwehren, Sport- und Orts-Schützenvereine aus ganz Deutschland mischten sich in das Getümmel. Auch eine Delegation der korporativen Schützengilde Werneuchen ist bis nach Thüringen gefahren um an diesem besonderen Wochenende dabei zu sein. Auf 60 Jahre Eheglück schaut ihr beide jetzt zurück. Ihr habt in eurem Leben so viel uns schon gegeben. Für alle Mühe, die ihr euch macht sei hiermit Dank euch dargebracht. Es möge für euch im weiteren Leben noch viel Freude und Gesundheit geben. Im Namen der Korporativen Schützengilde Werneuchen von 1848 e.V. gratulieren wir recht herzlich unserem Schützenbruder Rudi Priebe und seiner Frau zur Diamantenhochzeit mit einem dreifachen: „Gut Schuss!!!“ Alle aktuellen Termine und Ausschreibungen finden Sie auf unserer Homepage unter www.schuetzengilde-werneuchen.de sowie im Schaukasten vor dem City-Haus Musterhaus an der B 158. Wir würden uns sehr auf Ihren Besuch freuen, ob die Geselligkeit oder der Sport Ihr Interesse geweckt haben, Sie sind immer herzlich willkommen! Ihre Korporative Schützengilde
(Bekanntmachung, Amtsblatt Werneuchen, Sep. 11)

10.07.2011, Kein Ferienprogramm für Kinder?

Bereits auf eine Anfrage im Ausschuss für Wirtschaft und Soziales der Stadt Werneuchen vom 4. Juni 2011 konnte keine Aussage darüber gemacht werden, ob es ein Ferienprogramm für Kinder in Werneuchen geben wird oder nicht. Nun scheint es so, dass weder das Jugendamt noch die Schulträger für das Gebiet der Stadt Werneuchen für die Sommerferien 2011 ein Ferienprogramm für die Kinder anbieten. Ein sowohl täglich als auch wochenweise buchbares ganztägiges Betreuungsangebot für Kinder z.B. von der 1 bis 4. Klasse, hätte sich, wie in anderen Städten, gerade in ländlichen Regionen durchaus üblich, den schon lang ersehnten Service für berufstätige Eltern in den Ferienzeiten gebracht.

14.07.2011, Stadtverordneten entscheiden am 4. August, welche Kinder, wo zur Schule gehen müssen

(mk) Anfang 2004 trat Werneuchen aus dem Zweckverband der Grundschule „Auf der Höhe“ Heckelberg (Märkisch-Oderland) aus, denn mit der Grundschule und der Europaschule waren bereits zwei Bildungseinrichtungen in Werneuchen vorhanden. Die Entscheidung von Bürgermeister Horn blieb umstritten und zog eine lange materielle Auseinandersetzung nach, weil der vorzeitige Austritt aus dem Schulzweckverband nach der Kommunalverfassung rechtlich unzulässig war. Deshalb musste die Stadt Werneuchen seitdem etwa 100.000 Euro aus der Stadtkasse zahlen.
Nach letzten Gesprächen mit dem Schulzweckverband machte Bürgermeister Horn nun die Zusage, dass die etwa 10 Kinder aus Tiefensee weiterhin in Heckelberg zur Schule und in den Hort gehen sollen. Der Deal ist: "Wir schicken die Kinder aus Tiefensee nach Heckelberg und dafür lasst ihr uns aus dem Zweckverband gehen". Ein bitterer Beigeschmack bleibt. Hat ein Bürgermeister oder Ortsbürgermeister die Kinder oder ihre Eltern gefragt, wo diese in den Hort und in die Schule gehen wollen? Haben in einer freien Konkurrenz der Schulen mit ihren Standorten nicht die Eltern und ihre Kinder zu entscheiden, wohin sie ihre Kinder gerne schicken möchten?
Die Vorlage der Verwaltung, soll von der Stadtverordnetenversammlung am 4. August verabschiedet werden und besteht aus insgesamt drei Teilen: der Austritts-Vereinbarung, der Schulbezirkssatzung für den Ortsteil Tiefensee und der öffentlich-rechtlichen Vereinbarung zur Übertragung der Zuständigkeit als Schulträger. Nach der Beschlussvorlage soll die Stadt Werneuchen noch einen Betrag von 7000 Euro aus der Schulkostenumlage 2010 zahlen. Auf weitere Streitigkeiten wird verzichtet. Es wird bestimmt, dass die Heckelberger Bildungseinrichtung die für Tiefensee und gegebenenfalls weitere Ortsteile zuständige Schule ist. Der Wirtschafts- und Sozialausschuss stimmte der Gesamtvorlage bereits einstimmig zu. Eine weitere Beratung des Themas wird es im Hauptausschuss geben. Ein Teil in der Beschlussvorlage fehlt: Eine Stellungnahme der betroffenen Eltern und Kinder.

14.07.2011, Werneuchen - Bus verlor Öl

Ortsfeuerwehren von Werneuchen und Weesow waren im Einsatz

Wie die Feuerwehr informierte, zog sich von der Beiersdorfer Straße über den Bahnhofsvorplatz, Altstadt und Mühlenstraße bis vor das Feuerwehrdepot in Weesow eine etwa 3 km lange Ölspur hin. Ein Bus der Barnimer Busgesellschaft hatte am Nachmittag des 13.7.2011 Kraftstoff verloren. Die Feuerwehr aus den Ortsteilen Werneuchen und Weesow reinigten darauf, mitten im Berufsverkehr mit Bindemitteln die Straße und nach etwa zwei Stunden war der Einsatz beendet. Die Kameraden aus Weesow hatten dem Busmechanikern mit einem Sektkorken ausgeholfen, um das Loch im Tank zu stopfen. Über den Verbleib der geöffneten Sektflasche, wurden keine Angaben gemacht. (Foto: privat)

Infos auch unter:  http://www.feuerwehr-weesow.de


13.07.2011, Werneuchen- Wieder einmal die Stadt der Winterbaustellen?

Sagt der Landesbaubetrieb Straßenwesen die Wahrheit? Hat die Stadt aus den Wintererfahrungen gelernt?

Bald nachdem die Bauarbeiten an der Köpenicker Straße im September/Oktober 2010 begonnen hatten, kam der Wintereinbruch und die Bauarbeiten wurden über Monate eingestellt. Das gleiche Bild bot sich am Rathaus der Stadt Werneuchen und am Radweg zwischen Werneuchen und Weesow.
In der Ortsbeiratssitzung am 28. Juni 2011 informierte nun die Stadtverwaltung nun über den Sachstand der zu erwartenden Baumaßnahmen zur Ortsdurchfahrt in Weesow. Nach einer vorsichtigen Prognose wurde wieder einmal von einem Baubeginn im September oder Oktober 2011 gesprochen.
Auch zum Baubeginn an der B158 in Werneuchen nahm der Landesbaubetrieb Straßenwesen wieder einmal Stellung. Weil u.a. die Bordsteine aus China fehlen würden, könnte nicht mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Jetzt in einer Jahreszeit, in der Handwerksbetriebe ihre Bausaison haben, lässt sich Werneuchen wieder einmal aufs winterliche Abstellgleis schieben. Kenner der Baubranche behaupten sogar, der Landesbaubetrieb Straßenwesen zur Zeit auf vielen anderen Baustellen ausgelastet wäre und es sich beim Thema Bordsteine, um eine der üblichen Ausreden handeln. Nach Recherchen sind Bordsteine zur Zeit in Deutschland und innerhalb der EU sofort lieferbar. Der Landesbaubetrieb Straßenwesen würde also offensichtlich nicht die ganze Wahrheit sagen und in vollster Absicht den Beginn der Bauarbeiten verzögern, um erst einmal lukrativere Arbeiten bei gutem Wetter auszuführen.

12.07.2011, Werneuchen - neue Gebühren für Bürger

(mk/mw) Wenn es um Steuergelder geht, war man im Rathaus immer freizügig.  Eine sechsstellige Bürgschaft an einen Werneuchner Verein hier,  ein sechsstelliges Geldgeschenk an einen Werneuchner Verein da, eine sechsstellige Fassadenrenovierung am Rathaus in Werneuchen,  ein für 1 Euro der Stadt Werneuchen gehörendes verschenktes Werneuchner Stadtschloss (welches dann anschließend mit sechsstelligen Steuergeldern renoviert wurde), der Bau von außerörtlichen Radwegen - anstatt des Straßenbaus in Siedlungen...
Die größte Geldvernichtung in der Geschichte, "die sinnlose Übertragung von vorher in Ortsteilsbesitz befindlicher Immobilien von 5,5 Millionen Euro an die WBG durch Bürgermeister Horn mit sechsstellige Ausgaben (250.000 Euro) für u.a. Notarsgebühren usw. .. Die Liste hoher Ausgaben ist lang und die Meinungen über Notwendigkeit bzw. Nichtnotwendigkeit derartiger Ausgaben sicher verschieden doch eines haben und hatten alle Ausgaben gemeinsam: Es handelte sich um Steuergelder aus dem Stadthaushalt. Kein Wunder, dass die Gebühren im Rathaus trotz stetig billiger und effektiver gewordener Rechentechnik, rückläufiger Einwohnerentwicklungen nun bei Bürgermeister Horn im Rathaus auch noch teurer werden. Ohne weitere Begründung, einer Stellungsnahme zu den Ursachen wurden die Gebühren per Stadtverordnetenbeschluss für viele "Serviceleistungen" im Rathaus für den Bürger erhöht.
Eine Kopie im A4 Format kostet anstatt 15 Cent, nun 40 Cent. Eine Akteneinsicht kostet anstatt 5 Euro nun 10 Euro. Genehmigungen, Erlaubnisse und Ausnahmebewilligungen kosten nun mindestens 7,50 Euro bis maximal 250 Euro.
Eines wird jedoch billiger: Die Ausstellung eines Wohnberechtigungsscheines kostet nun nur 7,50 Euro anstatt 15 Euro.

12.07.2010 - Zweistöckige Rathaus-Fassade für 230.000 Euro Steuergelder renoviert?

Steuergeld tut was sonst nicht lohnt?

(mk) Das Baugerüst stand bereits, die Arbeiten waren im vollem Gange, Stuck und Putz an der Rathausfassade sollten ausgebessert werden, als sich im letzten Jahr seitens ausführender Gewerke "völlig überraschend" herausstellte, dass die Rathausfassade nun doch völlig tief greifender renoviert werden müsse, als bisher geplant. Alles was vorher begutachtet und beauftragt, abgesprochen und bestellt worden war wurde nichtig und die beteiligten Firmen reichten, während laufender Arbeiten ihre korrigierten neuen Gutachten und Kostenvoranschläge bei der Stadtverwaltung ein. Man hatte sich geirrt und nicht richtig hingesehen. Neue Ausschreibungen gab es nicht und weil sich Bund, Land und die Stadt Werneuchen die nötigen Steuergelder aufdrittelten, spielte das Steuergeld offenbar auch keine Rolle mehr, denn 230.000 Euro soll, so die Information aus der Stadtverwaltung das Projekt insgesamt gekostet haben. Es wurde die teuerste Fassadenrenovierung in Werneuchen aller Zeiten. 230.000 Euro für die Fassadenrenovierung eines kleinen zweistöckigen Gebäudes mit Pappdach?
Kritiker zweifeln sowohl an der Notwendigkeit einer derartigen Ausgabe als auch an der Verhältnismäßigkeit einer solchen Summe. Bedauerlicherweise ist neben dieser umstrittenen Großinvestition auch noch der Denkmalsschutz völlig auf der Strecke geblieben. Es gab keinerlei Bemühungen seitens der Stadtverwaltung noch der Denkmalsschutzbehörde das ursprüngliche Erscheinungsbild zu erhalten, noch wieder herzustellen. Seitens der Stadtverwaltung hielt man sich nicht einmal an die selbst gegebene Gestaltungssatzung. Es ist schade dass es auch Bürgermeister Horn nicht gelang, weder die Bauleistungen noch deren Kosten für den Steuerzahler auf ein notwendiges oder zumindest nachvollziehbares Maß zu beschränken, sowie grundsätzlichste Aspekte des Denkmalsschutzes zu berücksichtigen. Gegenüber der Märkischen Oderzeitung behauptete der Rathauschef sogar, dass es keine alten Fotos vom Rathaus gegeben hätte. In Wahrheit hat es seitens der Stadtverwaltung überhaupt keine Bemühungen in dieser Richtung gegeben.

12.07.2010, Blumberg - Kollision mit Fahrradfahrer

Auf der B 158 zwischen Blumberg und Ahrensfelde ist am 10.7.2011, nachmittags ein Pkw VW mit einem Radfahrer zusammengestoßen. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Pkw-Fahrer den Radfahrer zu spät bemerkt und konnte die Kollision nicht mehr verhindern. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich dabei am Bein. Er wurde zur ambulanten Behandlung in ein Berliner Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Das Fahrrad wurde zum Eigentumsschutz sichergestellt.

13.07.2010 - Weitere Entwicklung des Hirschfelder Dorfladens abgesichert

Hirschfelder Genossenschaft schließt Pachtvertrag ab und erhält eine Kaufoption
(ur) Für die Hirschfelder Genossenschaft, die den einstigen Dorfladen in Hirschfelde (Ortsteil von Werneuchen) wieder in Betrieb genommen hat, ist es ein wichtiger Meilenstein für die Entwicklung des Gebäudes im Zentrum des Dorfes: Der Geschäftsführer der Wohnungsbaugesellschaft Werneuchen mbH, Stefan Lochner, und der Vorstand der Hirschfelder Genossenschaft, Horst Sonntag, haben nunmehr den Pachtvertrag für die Immobilie Akazienallee 4, 16356 Hirschfelde (Dorfladen) unterzeichnet. Anwesend war bei der Unterzeichnung am 13. Juli 2011 auch der Aufsichtsratsvorsitzende der Genossenschaft, Andreas Strube. mehr...

12.7.2010

Stadt Werneuchen muss 100.000 Euro aus dem Stadthaushalt zahlen

(moz) Einer seiner ersten Amtshandlungen des damals frischgebackenen Bürgermeisters Horn war die....
http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/337119/


27.06.2011, Werneuchen - Antrag zur Sanierung des Hofes der Grundschule abgelehnt

(Pressemeldung der Partei die Linke - Werneuchen) War ursprünglich die endgültige Sanierung und Trockenlegung des Hofes der Grundschule Im Rosenpark in Werneuchen für das Jahre 2013/2014 vorgesehen, ergab die Haushaltslage der Stadt die Möglichkeit, dieses doch wichtige Bauvorhaben vorzuziehen. Die Fraktion DIE LINKE legte den Abgeordneten einen entsprechenden Beschlussentwurf vor (s. auch Beitrag unter "Kommunales"). Der Antrag wurde aber von den Abgeordneten während der Tagung der Stadtverordnetenversammlung Werneuchen am 23. Juni 2011 mehrheitlich abgelehnt. mehr...

21.06.2011, Seefeld - Zockt Aldi Kunden trotz bekannter Softwareprobleme ab ?

(mk/rh) Aldi Talk - für 15 Euro eine Internet Monatsflat. Im "weißen Fleck Brandenburgs Gebiet Werneuchen" eine preisgünstige Alternative zum Weg ins weltweite Web. Die meisten Kunden sind auch sehr zufrieden, wäre da nicht ein versteckter Klick, der insbesondere Kunden regelmäßig um ihre Guthaben erleichtert. Herr H. aus Werneuchen aus der Freienwalder Straße kaufte sich in Seefeld bei Aldi für 12.99 Euro eine Aldi Talk Karte für einen UMTS Stick inkl. von 10 Euro Startguthaben. Die Werbung versprach für 15 Euro eine Internet-Monatsflat. Nach der Installation und einer telefonischen Registrierung schaltete Herr H. auf "Monatsflat" und dies wurde ihm auch durch das Aldiprogramm als Textnachricht "Monatsflat" (siehe Screenshot) richtig angezeigt. mehr...

21.06.2011, Weesow - Ortsbeiratssitzung am 28.Juni um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus

Die Vertreter des Ortteils Weesow tagen nach Auskunft des Ortsvorstehers wieder am 28. Juni 2011 um 19.00 Uhr im Weesower Dorfgemeinschaftshaus. Über die Tagesordnungspunkte ist noch nichts bekannt. Der Ortsbeirat Weesow vertritt die Interessen des Ortsteils Weesow gegenüber der gesamtstädtischen Verwaltung im Werneuchner Stadthaus.

21.06.2011, Weesow - 3. Reit- und Springturnier des RC Bon Cheval e.V.

Weesow (jph) Viel Sonnenschein gab es nicht in Weesow beim 3. Reit- und Springturnier. Das lag aber fast ausschließlich an gnadenlosen Wolken, die in regelmäßigen Abständen einen schönen und dichten Landregen produzierten. Ansonsten gab es neben einigen kleineren organisatorischen Mängeln nicht viel auszusetzen am 3. Weesower Reit – und Springturnier. Auf den Koppeln des Landwirtschaftsbetriebes Qualitz neben dem Radarturm in dem kleinen Ort, der zur Stadt Werneuchen gehört, war ordentlich was los. Um die dreihundert Starterpaare gingen in die Wettbewerbe bei etwa sechshundert Nennungen. mehr...

20.06.2011, Seefeld/Löhme - Wieder dreister PKW Diebstahl

Wie die Polizei informierte, drangen in der Nacht vom 19.6. zum 20.6. bislang unbekannte Täter in eine Tiefgarage in der Akazienstraße ein. Aus dieser entwendeten sie einen silbernen Jeep Toyota Landcruiser mit dem amtlichen Kennzeichen BAR-ER 25. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 5.000 €. Nach dem Toyota wird gefahndet. Erst vor zwei Wochen wurde in Werneuchen in der Freienwalder Straße ein grüner VW Caddy mit dem amtlichen Kennzeichen B-PJ 714 entwendet. Es entstand ebenfalls ein Sachschaden von etwa 5.000 €. Auch nach dem Caddy wird gefahndet.

16.06.2011, Blumberg/Seefeld, 15-jähriger mit geklauten Mercedes unterwegs

Werneuchen- Seefeld, Die Polizeibeamte der Wache Bernau staunten nicht schlecht, als sie am 16.6.2011 bei einer Kontrolle auf der B 158 zwischen Blumberg und Seefeld einen 15-jährigen Fahrer hinter dem Steuer eines Pkw Mercedes feststellten. Im Fahrzeug saßen außerdem noch ein 16- und ein 15-jähriger Mitfahrer. Wie sich in den ersten Ermittlungen herausstellte, waren der Pkw Mercedes und der dazugehörige Fahrzeugschlüssel kurz zuvor entwendet worden. Der Fahrzeugschlüssel stammte aus einem Einbruchsdiebstahl in Berlin. Die Tatverdächtigen waren dort in eine Wohnung eingebrochen und nachdem sie die Fahrzeugschlüssel erbeutet hatten, suchten und fanden sie den dazugehörigen Pkw im Wohnbereich des Geschädigten. Pkw und Fahrzeugschlüssel konnten inzwischen an den Geschädigten zurückgegeben werden. Die Jugendlichen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen an die Eltern übergeben. Neben den Diebstahlsanzeigen wurde gegen den 15-jährigen Fahrer wegen des Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis eine weitere Strafanzeige erstattet. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern noch an. Der Sachschaden ist derzeit noch nicht beziffert.

16.06.2011, 21. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 23.6.2011

Auf der Tagesordnung stehen nach einer Einwohnerfragestunde und Ehrungen für Schülerinnen u. Schüler der Grundschule im Rosenpark u. der Europaschule folgende Themen:
1. Aufstellungsbeschluss zur 1. Änderung des rechtskräftigen Bebauungsplanes „Eingeschränktes Gewerbegebiet Hangar Werneuchen“, 2. Beschluss über eine überplanmäßige Aufwendung für die Sanierung der kommunalen Straßen, 3. Abschnittsbildungsbeschluss für Straßenbaubeiträge - Weesow, 4. Beschluss der Verwaltungsgebührensatzung der Stadt Werneuchen mehr...
 

15.06.2011, Werneuchen - Rettungseinsatz

Werneuchen (mk) Blutüberströmt lief gegen 11.15 Uhr ein Bewohner der Mühlenstraße in Werneuchen aus seinem Wohnhaus auf die Straße zur Praxis eines nahe gelegenen Allgemeinmediziners. Nach erster Hilfe landete ein Rettungshubschrauber auf einer abgemähten Rasenfläche am Mühlenweg. Die näheren Umstände des Unfalls oder ob es sich um eine Selbsttötungsabsicht handelt sind nicht bekannt. Polizei war nicht vor Ort. mehr...

(Presseinformation - die Linke - Werneuchen) Diese Mitgliederversammlung hatte es wirklich in sich. Das lag nicht nur an der vollgepackten Tagesordnung, nein vor allem die Themen regten zur  Diskussion an. Insgesamt waren der Einladung des Vorstandes 14 Mitglieder und Sympathisanten gefolgt. Eine positive Randbemerkung sei erlaubt – fünf Mitglieder entschuldigten sich für ihr Fernbleiben wegen Arbeit bzw. Urlaub. Das war bisher nicht immer so. mehr...

09.06.2011, Werneuchen - Stadtverwaltung schreibt Leistungen aus

Nach VOB werden öffentlich ausgeschrieben:
Baumaßnahme: Stadt Werneuchen, OT Löhme Wegebau Bernauer Chaussee, Angebotsfrist endet 15.06.2011, 11.30 Uhr. Erschienen am 23.05.2011 in der Druckausgabe des bi Ausschreibungsblattes mit der ID: A406840358, Baumaßnahme: Stadt Werneuchen, OT Weesow, Gehweg Weesower Dorfstraße, Angebotsfrist 15.06.2011, 11.00 Uhr, Erschienen am 23.05.2011 in der Druckausgabe des bi Ausschreibungsblattes mit der ID: A406840343, Stadt Werneuchen - Unterhaltsreinigung Europaschule, Anforderung Verdingungsunterlagen bis 10.06.2011, Angebotsfrist 17.06.2011, Erschienen am 20.05.2011 in der Druckausgabe des bi Ausschreibungsblattes mit der ID A 406830354

08.06.2011, Weesow - "Hochwassereinsatz"!

Schon nach dem Regenfällen am 6. Juni 2011 stand die Dorfstraße in Weesow unter Wasser. Am 08. Juni ging dann nichts mehr. Der untere Teil der Dorfstraße stand komplett unter Wasser. Durch den Einsatz der Weesower Feuerwehrkameraden, denen auch die FF Löhme zu Hilfe kam wurde der Bereich wieder frei gepumpt. mehr unter http://www.feuerwehr-weesow.de

 


09.06.2011, Werneuchen - Sturzregen

Seit Dienstag warnte der Deutsche Wetterdienst vor der Gefahr auch schwerer Überschwemmungen durch starke Regenfälle. Gestern Nachmittag zogen nun wie vorhergesagt die dicken Wolken heran und der Himmel  öffnete über Werneuchen alle seine Schleusen. Die Ortsfeuerwehren wurden zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Dabei schickte die Leitstelle die Feuerwehren zuerst dahin, wo höhere Gefahren bestanden. Mancher Hausbesitzer musste deshalb warten (zumal ein Auspumpen voll gelaufener Keller erst möglich gewesen wäre, nachdem es nicht mehr so heftig regnete). Auch beim Zweckverband für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung hatte der Bereitschaftsdienst wieder einmal alle Hände voll zu tun, die Pumpen in Betrieb zu halten. mehr...

06.06.2011, Werneuchen - VW Caddy geklaut

Wie die Polizei informierte wurde in der vergangenen Nacht durch unbekannte Täter in der Freienwalder Straße ein grüner VW Caddy mit dem amtlichen Kennzeichen B-PJ 714 entwendet. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 €. Nach dem Caddy wird gefahndet.

.03.06.2011, Tiefensee - Vom 2. bis 4. Juni Heiratsmarkt in Tiefensee

Tiefensee ist den Berlinern schon seit den 30iger Jahren als beliebter Ausflugsort bekannt. Die Regionalbahn und Sonderzüge, auch Busse brachten früher die Ausflügler nach Tiefensee. Sieben Gaststätten gab es früher in dem kleinen Ort. Zu Himmelfahrt gab es in Tiefensee, und gibt es heute wieder, den "Heiratsmarkt" - ein Familienfest mit alter Tradition. Die Gemeinde Tiefensee und die Stadt Werneuchen laden Sie ein - 3 Tage Spaß, Musik und gute Laune. Und nicht nur das: testen Sie sich und Ihren Partner, denn am Männertag darf geheiratet werden! mehr...

03.06.2011, Werneuchen - 18. Oldtimerfahrt des Motorklub Werneuchen

Der Motorsportclub Werneuchen 1906 e.V. und der Veteranen - Fahrzeug Verband e.V. luden am 28.Mai 2011 zur 18. Oldtimerfahrt Veteranenausfahrt für Motorräder und Automobile bis zum Baujahr 1980 ein.
Mehr Infos und viele Fotos auf:
http://motorsportclub-werneuchen1906.de

 


03.06.2011, Wegendorf - Stockcarrennen

Am 21. und 22. Mai fand auf der Wegendorfer Sandrennbahn (zwischen Wegendorf und Werneuchen gelegen) ein Stockcar-Rennwochenende in verschiedenen Stockcar Klassen sowie Buggy, Quad und Krad statt. Unter den Startern auch Torsten A. aus Werneuchen. Weitere Infos: www.stockcar-arena-altlandsberg.de mehr...

02.06.2011- Werneuchen aus der Luft erleben

Abheben, Schweben, "Luftfahren" erleben: Mit einem Ballon durch die Lüfte zu gleiten zählt wahrlich zu den schönsten Abenteuern zwischen Himmel und Erde. Werneuchen und Umgebung bietet reizvolle Landschaften und so ist es kein Wunder, daß in den letzten Tagen mehrere Ballons über Werneuchen glitten.  Mehr Infos u.a. auf: www.ballon-tours.de

 


02.06.2011- Blumberg - Unfall nach Herrentagslage

Nach Information der Polizei ist ein 53-jähriger gestern mit seinem Renault in den Mittagsstunden in Elisenau losgefahren und hat dabei auf einem Reiterhof ein Tor angefahren. Danach fuhr er weiter und verursachte nur wenige Kilometer weiter in Blumberg einen "zweiten Unfall". Hier fuhr er auf stehenden Verkehr auf und schob zwei Autos aufeinander. Eine weitere Unfallflucht gelang ihm jedoch nicht. Die Polizei stellte bei ihm einen Alkoholwert von 2,37 Promille im Blut fest. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

01.06.2011, Eröffnung des Kinderspielplatzes in Weesow

Dank dem Konjunkturpaket II und damit aus Steuermitteln finanziert, konnte der Weesower Spielplatz eingeweiht werden. Der Ortsvorsteher Thomas Wenzel dankte allen freiwilligen Helfern und Spendern, die dafür gesorgt haben, dass es nicht nur ein Spielplatz wurde, sondern darüber hinaus auch noch eine recht ansehnliche Tischtennisplatte auf betongepflastertem Untergrund. Nach langer Wartezeit entstand im Zentrum des Dorfes ein Platz, an dem sich unsere Kinder wohl fühlen können. Ob es dabei immer ruhig und gesittet zugehen wird, bleibt abzuwarten. Aber Kinderlärm ist und bleibt keine Belästigung, sondern ist Ausdruck einer lebendigen Dorfgemeinschaft. mehr unter www.weesow.de

05.05.2011, Werneuchen - Talentwettbewerb in Grundschule

Grundschule suchte den Superstar
Die Schüler und Lehrer der Grundschule im Rosenpark luden gestern alle Eltern, Geschwister, Großeltern, Freunde und Verwandte zum diesjährigen Talentwettbewerb in die Turnhalle Hangar 3 ein. Die einzelnen Beiträge wurden von einer Jury bewertet und der Sieger der Veranstaltung zum Supertalent gekürt. Der Eintritt war frei aber am Ausgang konnte eine Spende für den Schulförderverein entrichtet werden.

26.05.2011, Werneuchen - 18. Sitzung des Hauptausschusses

Stellungnahme zum Modelldorf Hirschfelde
Zu 1. Der Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 15.04.2001 zur Befürwortung des Projektes „Modelldorf Hirschfelde“ bedeutet im Wortsinn auch die Unterstützung. Diese ist jedoch rein ideeller Natur. Der Beschluss ist nicht gleichzusetzen mit Unterstützung im materiellen oder finanziellen Sinn. Als Bürgermeister wies ich in der Stadtverordnetenversammlung darauf hin, dass solche Beschlüsse auch zu anderen privaten Projekten gefasst wurden. So zum Beispiel zur Errichtung einer Biogasanlage (abgelehnt), Zur Durchführung eines Anbautests von genmanipulierten Pflanzen (abgelehnt), Zur Errichtung eines Solarpark zwischen Weesow – und Willmersdorf (zugestimmt) usw. Auch hier gibt es zur Befürwortung von Projekten keine materielle oder finanzielle Unterstützung von „Privatinitiativen“. mehr....

25.05.2011, Tiefensee - Geänderte Verkehrsführung

Wie der Landesbaubetrieb Straßenwesen informiert wird am Kreisverkehr in Tiefensee nun mit der Arbeit an den Abzweigen des Kreisverkehrs in Richtung Prötzel/Strausberg und Eberswalde begonnen. Deshalb wird ab heute die Verkehrsführung an der Baustelle auf der B 158 geändert. Folgende Verkehrsführung wird vorgesehen:
Bad Freienwalde – Eberswalde: B 158 – Kalibeweg – B 168,
Bad Freienwalde – Berlin: B 158 – Kreisverkehr – B 158
Bad Freienwalde – Prötzel/Strausberg: B 158 – Kreisverkehr – B 158 – L 337– B 168
Eberswalde – Prötzel/Strausberg: B 168 – Kalibeweg – B 158 – Kreisverkehr – B 158 – L 337 – B 168
In der Gegenrichtung ist in umgekehrter Reihenfolge zu fahren.

21.05.2011, Freudenberg/Beiersdorf - Agrargenossenschaft auf Flurbegehung

Vertreter aus Verwaltung, Politik, Jagd und Landwirtschaft die oft gegenläufige Interessen bei der Jagd und der Landwirtschaft und an der Nutzung der Ressource Boden haben trafen sich während der alljährlichen "Flurbegehung" der Landwirte in Beiersdorf-Freudenberg. Auf Einladung von Ronald Buchholz, dem Geschäftsführenden Gesellschafter der BPG Beiersdorf/Freudenberg und gleichzeitig Ortsvorsteher von Freudenberg weilte auch der Werneuchner Rathauschef Burkard Horn unter den Anwesenden. Herr Buchholz begrüßte auf einer kurzen Ansprache alle Landwirte und Bodenverpächter...  mehr....

18.05.2011, Werneuchen - SPD plant "offenen Stammtisch"

Werneuchen - Der SPD Ortsverein Werneuchen plant in allen Ortsteilen Werneuchens künftig offene Stammtische abzuhalten. Die Bürger des jeweiligen Ortsteils sind eingeladen, um ihre Fragen, Anregungen und Kritik anzubringen. Gestartet wird damit am 6. Juli 2010 im Ortsteil Tiefensee. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Gaststätte.

20.05.2011, Werneuchen - Landwirte erleichtert über die ersehnten Regenfälle

Großer Teil der Obsternte durch Frost vernichtet, bis zu 30% Einbußen bei Hafer?
Ausbleibende Regenfälle und nächtliche Fröste haben dieses Jahr bisher zu großen Schäden in Landwirtschaft und Obstbau geführt. Der April war dieses Jahr nicht nur ungewöhnlich warm, sondern auch extrem sonnig. Dabei fielen nur etwa 60% der normalen durchschnittlichen Niederschlagsmenge, so dass auf den Feldern durch Trockenheit erste "Brandstellen" im Hafer und am Getreide auftraten. Ein Frosteinbruch Ende April hat dazu besonders die diesjährige Obsternte der Werneuchner Obstbauern erheblich in Gefahr gebracht. Die Blüten sind zu einen großen Teil erfroren. mehr...

18.05.2010, Werneuchen - Mit Reh kollidiert

Wie die Polizei informierte war ein Renault-Fahrer heute früh gegen 01:00 Uhr auf der B 158 in Werneuchen unterwegs, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Der Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern, blieb aber unverletzt. Am fahrbereiten Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Der informierte Jagdpächter kümmerte sich um das Tier.
Bereits am Vortag dem 17.5.2010, gegen 23:30 Uhr ereignete sich ein Wildunfall auf der Landstraße zwischen Bernau und Willmersdorf in Höhe des Abzweigs Börnicke.Hier war ein Pkw Volvo mit einem Reh zusammengestoßen. Das Tier lief weiter.Der Fahrzeugführer wurde nicht verletzt und konnte nach erfolgter Unfallaufnahme seine Fahrt fortsetzen. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro.

15.05.2011, Weesow - Die Sieger der 3. Weesower Bauernrallye stehen fest

Es ist das Team Schülke / Balancia aus Weesow. Auf den Plätzen folgen die Klosterdorfer Pferdestärken, Landwirtschaftsbetrieb Qualitz, vierter wurde das Kaltblutteam der Familie Dahme aus Schönfeld und auf Platz fünf das Team aus Löhme.
Alle Infos und Bilder gibt es unter: http://www.weesow.de/Bauernrallye.html

14.05.2011, Weesow - Zeitplan der 3. Bauernrallye

14.00 bis 15.00 Spring- u. Geschicklichkeitsparcours mit Pferd
15.00 bis 15.30 Hundeparcours
15.45 bis 16.45 Teamaufgabe
16.45 bis 17.15 Tauziehen
17.15 bis 18.00 Kulturprogramm
18.00 bis 18.45 Überraschungsaufgabe
19.00 bis 19.45 Traktorparcours
20.00 Siegerehrung

11.05.2011, Noch drei Tage zur 3. Weesower Bauerrallye

Stadtaffen und Landeier -  Alle sind herzlich eingeladen !
Am 14. Mai startet um 14.00 Uhr die 3. Weesower Bauernrallye auf den Qualitzkoppeln hinter dem Radarturm. Es werden acht Höfe aus BAR und MOL gegeneinander antreten, um am Ende dem Gewinner des letzten Jahres den Wanderpokal der Rallye abzunehmen (falls es gelingt). Im Team und einzeln kämpfen dann Pferde, Traktoren, Hunde und Menschen gegeneinander. Natürlich brauchen wir auch in diesem Jahr wieder viele kräftige Einwohner, die uns beim Tauziehen „Stadtaffe gegen Landei“ unterstützen. Nach der Rallye übernimmt dann die Freiwillige Feuerwehr Weesow den Platz, um eine rauschende Ballnacht einzuläuten. Mit Musik von DJ Bubi, Tanz und Frischbier können dann die Weesower und ihre Gäste bis tief in die Nacht feiern.

10.03.2011, Baubeginn an der B158 auf den 16. Mai verschoben

Landesbaubetrieb informiert mit einer Pressemitteilung
Wie der Landesbetrieb Straßenwesen in einer Pressemitteilung informiert hat 2010 der Landesbetrieb Straßenwesen die Instandsetzung der B 158 zwischen Werneuchen und Tiefensee beauftragt. Durch die Firma Berger Bau wurde der Abschnitt zwischen Poststraße Werneuchen und der L 337 (Abzweig nach Prötzel/Tiefensee) im vergangenem Jahr auch realisiert. Offen sind noch die Arbeiten von Poststraße bis Ortsausgang Werneuchen und die freie Strecke zwischen L 337 bis Kreisverkehr Tiefensee. Innerhalb der Ortslage Werneuchen wird die Sanierung der B 158 in folgenden Bauabschnitten erfolgen:
- Ortseingang Werneuchen – Breite Straße/ Köpenicker Str.
- Köpenicker Str. – Mitte Zufahrt LIDL
- Mitte Zufahrt LIDL – Poststraße
Baubeginn wird Mitte April sein. Begonnen wird mit dem Abschnitt Ortseingang Werneuchen – Breite Str./ Köpenicker Straße. Danach geht es in Richtung LIDL zur Poststraße. Je Abschnitt werden ca. 2,5 bis 3 Wochen veranschlagt.
Nach Abschluss der Bauarbeiten am Kreisverkehr Tiefensee wird der Abschnitt zwischen der L 337 und Tiefensee saniert. Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung der B 158. Entsprechende Umleitungen sind ausgeschildert. Wegen Lieferschwierigkeiten bei Baumaterialien wird der angekündigte Baubeginn auf den 16.5.2011 verschoben.

10.05.2011, Höchste Waldbrandwarnstufe IV ausgerufen

Landkreis Barnim leidet unter Trockenheit
Wegen der lang anhaltenden sommerlichen Temperaturen wurde für den Landkreis Barnim die höchste Waldbrandwarnstufe 4 ausgerufen. Damit ist das Befahren von Wäldern mit PKWs ab sofort untersagt. Ein generelles Rauchverbot im Wald ist zu beachten. Dies gilt auch für das Verbot offener Feuer im Wald oder in einem Abstand von mindestens 50 Metern vom Wald. Das Grillen an Seeufern in Waldnähe fällt damit auch unter dieses Verbot. Wald-Zufahrten müssen für Feuerwehr und Rettungskräfte freigehalten werden. Das Parken ist nur auf dafür ausgewiesenen Flächen gestattet. Stellen Bürger einen Waldbrand fest, ist dieser unter der Rufnummer 112 der Feuerwehr sofort zu melden. Nach nach Einschätzung der Meteorologen soll es ab Donnerstag in ganz Brandenburg zu Regenfällen kommen. Dadurch dürfte es dann überall auch weniger Gefahr für Waldbrände geben.

08.05.2011, Weesow/Schönfeld - Mit 2,62 Promille mit Trabi überschlagen

Übermut tut selten gut
Am 7.5. Samstagabend befuhr ein 20-jähriger aus Werneuchen den verlängerten Beiersdorfer Weg zwischen Weesow und Schönfeld mit unangemessener Geschwindigkeit und riskanten Fahrmanövern (Slalomfahrten). Dabei verlor er die Gewalt über den Trabant. Das Fahrzeug überschlug sich ein Mal und kam wieder auf den Rädern zum Stehen. Die vier Insassen wurden dabei leicht verletzt. Der Fahrzeugführer erlitt Kopfverletzungen, weshalb er in die Rettungsstelle Berlin-Buch gebracht wurde. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert in Höhe von 2,62 Promille. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

07.05.2011, Weesow - Am nächsten Samstag findet die 3. Bauernrallye statt

Der Countdown läuft zur 3. Weesower Bauernrallye am 14. Mai 2011 um 14.00 Uhr auf den Qualitz-Koppeln hinter dem Radarturm. Kooperationspartner in Organisation und Durchführung ist die Freiwillige Feuerwehr Weesow welche für Getränke und Speisen verantwortlich sein werden und Zelte und Mobiliar aufbauen. DJ Bubi sorgt für die Beschallung. Erstmals wird es dieses mal einen Shuttle-Service geben, der am Getränkewagen der Freiwilligen Feuerwehr Weesow bestellt werden kann. Mehr auch unter www.weesow.de

07.05.2011, Werneuchen - Sperrung des Gehwegs auf der Mühlenstraße aufgehoben?

Nachdem im Januar unter den Schnee- und Eislasten das Dach eines leer stehenden Wohnhauses eingestürzt war, blieb wegen der Gefahr herunterstürzender Teile der Gehweg vor dem Gebäude gesperrt. Fußgänger mussten die andere Straßenseite benutzen. Am Freitag wurde die Gefahr durch Mitarbeiter einer Baufirma beseitigt. Die Sperrung des Fußgängerweges wurde seitens der Stadtverwaltung aufgehoben.


05.05.2011, Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen auf der B 158

Heute früh ereignete sich vor dem Bahnübergang in Werneuchen ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Wie die Polizei informierte musste die 57-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda aus Richtung Tiefensee kommend verkehrsbedingt auf der B 158 anhalten. Die hinter ihr befindlichen Fahrer eines Pkw Toyota und Seat bremsten ebenfalls ab. Ein dahinter fahrender 57-jähriger Nissanfahrer bemerkte dies aber nach ersten Erkenntnissen zu spät und fuhr auf den Toyota auf. Dieser Pkw wurde auf den davor befindlichen Seat und den haltenden Skoda geschoben. Die 49-jährige Toyotafahrerin wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Pkw Nissan musste abgeschleppt werden. Die drei anderen Pkw blieben fahrbereit. Es entstand ein grob geschätzter Sachschaden von etwa 11.000 €.

02.05.2011, Werneuchen - 1. Mai


26.04.2011, Werneuchen - Mit 2,6 Promille auf Fahrrad unterwegs

 Am 25. April, dem Ostermontag, war auf der Weesower Chaussee  in den späten Abendstunden ein in Schlangenlinien fahrender Radfahrer aufgefallen. Der Mann wurde kontrolliert und ein Atemalkoholtest ergab bei dem 44-Jährigen einen Wert von 2,61 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und eine Anzeige gefertigt.

26.04.2011, Werneuchen -  "The Flying Hawks" laden am 24.4. ein

Ab Nachmittags buntes Programm für die Kinder
"The Flying Hawks" laden am 23.4.2011 ab 14:00 Uhr zum alljährlichen Osterfeuer in Werneuchen, Freienwalder Str. 3 hinter Otte`s Eiscafe ein. Am Nachmittag gibt es Basteln mit Kindern, Kinderschminken, Kaffee, Kuchen, Fassbier u.v.m. Alle Bürger von Werneuchen und Freunde der Countrymusik sind herzlichst eingeladen.

11.04.2011, Tiefensee - PKW-Unfall mit Personenschaden

Unfall sorgt für Staus im Sonntagnachmittagsverkehr
Am Samstagnachmittag kam es in Tiefensee zu einem Verkehrsunfall an dem fünf Fahrzeuge beteiligt waren. Nach Polizeiangaben bemerkte eine 76-jährige Fahrerin eines Pkw VW Golf offenbar nicht rechtzeitig ein Stauende auf der B158 kurz vor dem Abzweig nach Prötzel. Dort warteten mehrere Fahrzeugführer vor einer roten Ampel. Die Golffahrerin fuhr auf den am Stauende stehenden Pkw Mitsubishi auf. Durch den Aufprall wurde der Pkw auf das vor ihm wartende Krad Honda und dieses auf den davor befindlichen Pkw BMW geschoben. Die Fahrerin eines weiteren Honda Motorrades, die versetzt neben der anderen Kradfahrerin stand, verlor durch den Zusammenstoß das Gleichgewicht und kippte um. mehr...

08.04.2011, Werneuchen - Bauarbeiten an Ortsdurchfahrt beginnen Anfang Mai

Wie der Landesbetrieb Straßenwesen mitteilt, werden die Bauarbeiten an der Bundesstraße 158 in Werneuchen Anfang Mai fortgesetzt. Die Bauarbeiten werden in 3 Etappen erfolgen. 1. Vom Ortseingang aus Berlin bis zur Breite Straße bzw. Köpenicker Straße, 2. Von der Köpenicker Straße bis zum Lidl-Markt und 3. Von Lidl bis zur Poststraße. Die Bauarbeiten an jeder Etappe sollen etwa 2-3 Wochen dauern.

09.04.2011, Beiersdorf - Mitgliederversammlung des Fördervereins Kirche/Mühle

Am Freitag den 8.4. 2011 fand in Beiersdorf im Pfarramt die alljährlicheMitgliederversammlung des Vereins statt. Neben der Eröffnung und Begrüßung durch den Vorsitzenden Willi Huwe, stand der Arbeits-, Finanz-, und Revisionsbericht mit einer anschließenden Aussprache auf der Tagesordnung. Nach der Entlastung des Vorstandes wurden die anstehenden Aufgaben besprochen.

05.04.2011, Wegendorf - Ölspur

Auf der Dorfstraße in Wegendorf hatte ein Traktor am Montag gegen 17:00 Uhr Öl verloren. An dem fast fabrikneuen Traktor eines koreanischen Herstellers war ein Hydraulikschlauch geplatzt. Der Fahrer hatte nach der Havarie sofort die Feuerwehr verständigt, so dass die eintreffenden Kräfte der FF Altlandsberg und der FF Wegendorf recht schnell Bindemittel auf die Ölspur aufbringen konnten. Der Einsatz der Feurwehren dauerte bis etwa 21:30 Uhr. Besonders ärgerlich für den Halter des fast fabrikneuen Traktors ist, das der Hydraulikschlauch an der Stelle bereits das zweite Mal geplatzt ist. Zwar ist auf den Traktor Garantie, doch scheint es, dass der koreanische Hersteller eine Kombination aus Materialproblemen und Konstruktionsfehlern an der Hydraulik hat. Nun wird der TÜV und der deutsche Importeur das Fahrzeug untersuchen müssen. mehr....

04.04.2011, Werneuchen - Bauarbeiten an der B158 beginnen in einer Woche

Nächste Woche soll mit den Arbeiten an der Ortsdurchfahrt Werneuchen begonnen werden. Die Straße wurde vor erst 10 Jahren von Grund auf neu errichtet und weißt jetzt schon wieder Fahrbahnschäden auf. Zu den Ursachen ist nichts bekannt. Längstrisse im Asphalt weisen auf einen nicht richtig verfestigten Untergrund hin. Bauherr ist der Landesbetrieb Brandenburg, welcher als erstes Teilstück zwischen Poststraße und Ortsausgang Werneuchen, die Fahrbahndecken repariert. Über die Dauer der Bauarbeiten ist noch nichts bekannt. Die Umleitung des Verkehrs wird vermutlich über die Altstadt/Mühlenstraße/Bahnhofsstraße erfolgen. Besonders zu leiden haben wird der Besucherverkehr des Werneuchner Annenhof. Bereits die Bauarbeiten an der B158 zwischen Tiefensee und Werneuchen hatten mehrere Geschäfte erhebliche wirtschaftliche Beeinträchtigungen beschert. Dazu ein Beitrag aus der ZDF-Mediathek: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag

04.04.2011, Werneuchen - Zeitungsausträger überfallen

Gestern am Sonntagmorgen wurde ein Zeitungsausträger in Werneuchen von fünf Jugendlichen überfallen worden. Sie forderten von ihm 10 Euro, die er ihnen angeblich noch schulden sollte. Der Zeitungszusteller sagte, er "habe das Geld bereits zurückgezahlt und sei dann von einem Jugendlichen in den Rücken getreten worden". Das Opfer flüchtete und verständigte die Polizei, die darauf die Täter stellen konnten und die Personalien feststellten. Dabei stellte sich heraus, das einer der erst 15-jährigen Mittäter von einer Einrichtung als vermisst gemeldet worden war.

04.04.2011, Wegendorf - Frühlingsfeuer bei der Feuerwehr am Sa. den 9. April

Die Freiwillige Feuerwehr im benachbarten Wegendorf lädt am Samstag den 9. April ab 18:30 Uhr zum Frühlingsfeuer ein. Für das leibliche Wohl wird gesorgt und dazu gibt es Musik und Tanz. Bis zum 8. April kann noch Baum- und Strauchschnitt zur Feuerstelle gebracht werden (aber keine sonstigen Materialien!)

02.04.2011, Tiefensee- Tödlicher PKW-Unfall in Werneuchen

Eine 55-jährige Autofahrerin ist am Donnerstagabend, 31. März, bei einem Verkehrsunfall im Kreis Barnim ihren tödlichen Verletzungen erlegen. Die Frau geriet nach ersten Erkenntnissen auf der Bundesstraße 158 nahe dem Werneuchener Ortsteil Tiefensee aus zunächst unbekannten Gründen mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Dabei wurde sie so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle starb. Der 59-Jährige Fahrer des anderen beteiligten PKW`s kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. mehr...

02.04.2011, Seefeld - Mit Enkeltrick um mehrere tausend Euro erleichtert

Wie die Polizei informierte ist eine ältere an Demenz erkrankte Frau aus Seefeld Opfer eines so genannten „Enkeltricks“ geworden. Sie wurde am vergangenen Mittwoch (30.03.11) in der Zeit von ca. 11:00 bis ca. 13:00 Uhr von mehreren Personen auf der Straße angesprochen von denen sich eine als ihr Enkel ausgab, der sich einen Pkw kaufen wolle und dazu eine nicht unerhebliche Summe Bargeld benötige. Die Geschädigte hob eine einige zehntausend Euro von ihrem Konto ab und übergab sie dem vermeintlichen Enkel. Eine Anzeige wegen Betrugs wurde aufgenommen. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. Es werden Zeugen gesucht, die Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten. Nach Zeugen wurde von der Polizei ein Phantombild von der etwa 30 bis 35 Jahre alte Frau gezeichnet, welche in Werneuchen und Eberswalde mit dem „Enkeltricks“ den älteren Mitmenschen entlockt. Die Kripo fragt: Wer kennt die abgebildete Frau oder kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen? Sie ist etwa 1,68 Meter groß und hat blonde schulterlange glatte Haare. Sie trug dunkle Kleidungsstücke. Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 03334 630 oder die Polizeiwache in Bernau unter der Telefonnummer 03338-3610.

01.04.2011, Werneuchen - Fundgegenstände abholen

Wie das Gewerbeamt Werneuchen bekannt gibt, sind im städtischen Fundbüro wieder Handys, Fahrräder und diverse Schlüsselbunde von ehrlichen Findern abgegeben worden. Wem etwas verloren hat, oder etwas vermisst kann sich telefonisch oder zu den Sprechzeiten im Zimmer Nr. 104 der Stadtverwaltung melden. Die Verwaltung bewahrt die Fundgegenstände 6 Monate auf. Nicht abgeholte Fundsachen gehen dann in das Eigentum des Finders oder der Stadt über.

31.03.2011, Werneuchen - Tag der offenen Tür an der Grundschule am 18.4.

Tage der offenen Tür sind alljährlich immer wieder gern genutzte Gelegenheiten, um interessierten Bürgern einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren. Sei es der Tag der offenen Tür einer Firma, einer öffentlichen Verwaltung oder einer Schule. Auch dieses Jahr werden wieder zahlreiche Besucher zum Tag der offenen Tür an der Grundschule Werneuchen Im Rosenpark erwartet. Allerdings ist die Schule nur 2 Stunden von 15 bis 17 Uhr geöffnet, so dass die Bezeichnung "offener Tag" den Besucher schnell vor verschlossene Türen stellen kann. Es wird auch wie immer Angebote, die sich aus dem Unterricht heraus entwickelten oder von Arbeitsgemeinschaften der Schule initiiert wurden, geben. Neben der Grundschule öffnet auch der Hort seine Pforten. Von 17.00 bis 20.00 Uhr besteht die Möglichkeit mit Lehrern der Schule ins Gespräch zu kommen. Termin: 18.04.2011 Zeit: 15.00 – 17.00

31.03.2011, Werneuchen - Kunst- und Kulturverein plant Stadtwanderung

Der Kunst- und Kulturverein Barnim e.V. (KuKBAR) aus Werneuchen führt im April 2011 eine Stadtwanderung in Berlin- Kreuzberg durch. Im Mittelpunkt der Exkursion steht die "Endeckung der multikulturelle Vielfalt in einer ganz anderen Welt." Termin ist der 16. April 2011, Uhrzeit: 10:00 bis ca. 15:00 Uhr, Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben (abhängig von der tatsächlichen Teilnehmerzahl). Der Unkostenbeitrag beträgt 3,00 €. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen beschränkt. Deshalb ist eine Voranmeldung erforderlich. Anmeldungen über Jutta Lehmann per Mail jutta.l@t-online.de oder unter 0173 / 63 93 773. Die Kosten für die Anreise und das gemeinsame Frühstück in einer typischen Kreuzberger Kneipe trägt jeder Teilnehmer selbst. Die Teilnahme geschieht auf eigene Gefahr, eine Haftung des Kunst- und Kulturverein ist ausgeschlossen. Weitere Details unter http://www.kukbar.de

31.03.2011, Werneuchen - SV Rot-Weiß Werneuchen ist Verein des Jahres

(SV Werneuchen) Der SV Rot-Weiß Werneuchen ist vor einer Woche mit dem Titel "Verein des Jahres" ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung konnte GF Axel Kreil in Bernau entgegennehmen. Folgende Kriterien waren für den Titel ausschlaggebend:
-großer Anteil Kinder und Senioren, - Tendenz steigend, - Kitasport, - kostenloses Training, - stadtübergreifende Turniere, - Elternarbeit, - Erfahrungsaustausch, - ehemalige Spieler übernehmen Funktion, - Medien, - Beteiligung Aktion gegen Rechts, - gute Zusammenarbeit, KSB/LSB/Verbände, Mitglieder arbeiten in Gremien, - Durch zahlreiche Aktionen Mitglieder an Verein binden, - sportliche Infrastruktur, - Ausbau der Halle, - Kontinuierlich gute Arbeit, - krönender Abschluss Errungenschaften.

31.03.2011, Weesow - Ortsbeirat lädt am 9. April zum Frühjahrsdorfputz ein

Der Ortsbeirat Weesow hat auf der am 25. März stattgefundenen Einwohnerversammlung den Termin für den traditionellen Frühjahrsputz bekannt gegeben. Der Schwerpunkt wird der neu angelegte Spielplatz sein, dessen Fertigstellung insbesondere des Holzspielanlage kurz bevorsteht. Arbeitsgeräte wie Schubkarre, Harke, Schippe sollten mitgebracht werden.

31.03.2011, Werneuchen - Tod des 71-jährigen war Selbstmord

Am Freitag des 11. März hatte sich gegen 18:15 Uhr ein 71-jähriger Mann aus Berlin bei Werneuchen von einen fahrenden Zug geworfen und verstarb sofort. Der Zugführer stand unter Schock und wurde ärztlich behandelt. Wegen nachfolgender Untersuchungen blieb die Strecke an diesem Tag noch 4 Stunden gesperrt. Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen wurde inzwischen ein Abschiedsbrief gefunden. Über den Inhalt des Abschiedsbriefes und die Motive des 71-jährigen wurde nichts bekannt.

30.03.2011, Werneuchen - 16.Teile Tausch und Trödelmarkt des MC Werneuchen 1906

Beginn 8. Mai, 07:00 Uhr, Ende 16.00 Uhr, Wo: Werneuchen, 15 km NO von Berlin, An der B158 auf dem Flugplatzgelände, (Einfahrt gegenüber der ARAL-Tankstelle)
Preise: Standgebühr Verkäufer: 15,00 Euro, Eintritt für Besucher pro Person: 0,50 Euro
Webseite: http://www.mcw1906.de
Ansprechpartner: Info & Anmeldung:
Der Zweiradladen (Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa. 9-13 Uhr)
Armin Reuter, Tel. 033398-90474, Telefon: 033398-90474, E-Mail: info@mcw1906.de

30.03.2011, Hirschfelde - Ab 5. April Rindfleisch aus frischer Schlachtung erhältlich

Galloway Produkte aus Werneuchen-Hirschfelde 
Am 5. April gibt es in der Hirschfelder Genossenschaft wieder Galloway Rind von der Wasserbüffel- und Rinderzucht Hirschfelde Sonja Moor aus frischer Schlachtung. Die Stammherde lebt in Hirschfelde und die Tiere ernähren sich ausschließlich von dem, was die Natur belassenen Weiden bieten. Galloway-Kühe sind erstklassige Mütter, die Vatertiere liebevolle Begleiter ihrer Sprösslinge. Die Kälber kommen leicht zur Welt und wachsen geborgen im Herdenverband heran. Frühestens wenn die Tiere mit etwa drei Jahren vollständig ausgewachsen sind, wird das Tier bei Tagesanbruch mittels Kugelschuss auf ihrer Weide getötet. mehr...

30.03.2011, Werneuchen - Bodenrichtwerte werden bis 15.4. zur Einsicht ausgelegt

Einsicht zu den öffentlichen Sprechzeiten im Rathaus
Wie der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Barnim öffentlich bekanntmacht, wurden am 26.1.2011die neuen Bodenrichtwerte zum Stichtag 01.01.2011 beschlossen. Die Bodenrichtwerte werden bis zum 15.04.2011 für die Dauer eines Monats in der Stadtverwaltung Werneuchen, Am Markt 05 öffentlich ausgelegt. Während der öffentlichen Sprechzeiten können die neuen Bodenrichtwerte in Listenform im Zimmer 217/218 eingesehen werden. Schriftliche und mündliche Bodenrichtwertauskünfte sind in der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses Am Markt 1 in 16225 Eberswalde (auch außerhalb der Auslegungsfrist) erhältlich. Telefon: 03334/214 1946,1947, 1950 oder 1951mehr...

29.03.2011, Werftpfuhl - 12. Queer Easter in der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein

Vom 18. bis 25.04.findet das 12.Queer Easter als einer der größten LGBT-Events in ganz Europa in der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein statt. In diesem Jahr geht es um den Zusammenhang zwischen Bildung und Geschlechterkonstruktionen: Wie können wir Bildung nutzen, um verfestigte Rollenbilder zu hinterfragen und zu überwinden? Wie kann eine Anti-Diskriminierungspolitik in verschiedenen Ländern aussehen? Das sind nur einige zentrale Fragen auf dem 12. Queer Easter in der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein. www.kurt-loewenstein.de

25.03.2011, Blumberg - Mit Wildschwein kollidiert

Auf der B 158 zwischen Blumberg und Ahrensfelde kollidierte ein Fahrer eines Pkw Mazda mit einem Wildschwein. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Mazda war aber nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Das Wildschwein verendete vor Ort und wurde vom zuständigen Jagdpächter abgeholt. Am Pkw Mazda entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 €.

25.03.2011, Werneuchen - Schulbusausweise können beantragt werden

Annahmemenge auf maximal 20 kg pro Haushalt begrenzt
Wie der Verwaltung des Landkreises Barnim informiert, sollten Eltern, deren Kinder im Schuljahr 2011/2012 auf den Bus angewiesen sind, jetzt die Anträge zur Schülerbeförderung an den Landkreis Barnim stellen. Anträge für Schülerfahrausweise sowie die Schülerspezialbeförderung für das Schuljahr 2011/2012 müssen spätestens bis zum 6. Mai 2011 beim Landkreis Barnim gestellt werden. So sieht es die Satzung des Landkreises Barnim zur Schülerbeförderung vor. Für Schüler und Schülerinnen, die in die 1. Klasse kommen oder den Bildungsgang wechseln (von Klasse 6 in Klasse 7 oder von Klasse 10 in Klasse 11), gilt als letzte Antragsfrist der 24. Juni 2011. Wer die Frist nicht einhält, kann trotzdem einen Fahrausweis bekommen. Die zuständigen Mitarbeiter können aber dann nicht sicherstellen, dass die Anträge bis zum Beginn des Schuljahres 2011/2012 bearbeitet sind. Die Antragsformulare sind in den Schulen oder im Internet unter www.barnim.de erhältlich. Nachfragen nehmen die Mitarbeiter des Strukturentwicklungsamtes des Landkreises Barnim (Am Markt 1, 16225 Eberswalde) entgegen. Fragen zur Schülerspezialbeförderung beantworten Mitarbeiter unter der Nummer 03334 214-1254 und zu Schülerfahrausweisen unter der 03334 214-1259 oder unter 03334 214-1266.

22.03.2011, Seefeld/Löhme - Ortsbeirat lädt am 16. April zum Frühjahrsputz ein.

Im Anschluss gemütliches Beisammensein bei kühlen Getränken und Gegrilltem.
Der Ortsbeirat Seefeld-Löhme ruft Seefelder und Löhmer am 16. April 2011 zum Frühlingsputz auf. In den letzten Jahren beteiligten sich viele Bürger, der Anglerverein, die Freiwillige Feuerwehr und der Förderverein Löhmer Dorfkirche am Dorfputz. Wir wünschen uns, dass viele Seefelder und Löhmer, egal ob im Park, am und um den See, der Löhmer Kirche, dem Feuerwehrgerätehaus. Bitte Arbeitsgeräte wie Schubkarre, Harke, Schippe, Säge etc. mitbringen. Säcke für den Restmüll werden an den Treffpunkten bereitgestellt. Ab diesem Zeitpunkt werden Baumschnitt und Strauchwerk für die Frühjahrsfeuer hinter dem Feuerwehrgerätehaus Seefeld bzw. im Löhmer Park entgegengenommen. Im Anschluss an den Arbeitseinsatz möchten wir uns bei Ihnen mit Gegrilltem und einem kühlen Getränk im Löhmer Park herzlich bedanken.

20.03.2011, Werneuchen - Schadstoffmobil startet am 4. April

Annahmemenge auf maximal 20 kg pro Haushalt begrenzt
Wie das Bodenschutzamt Barnim informiert startet das Schadstoffmobil im April wieder zu seiner alljährlichen Frühjahrstour durch den Landkreis Barnim. In der Zeit vom 4. April bis 20.April können am Schadstoffmobil Schadstoffe aus Wohn- und Erholungsgrundstücken kostenfrei abgegeben werden. Die einzelnen Standorte und -zeiten sind auf den Seiten 26 und 27 des Abfallkalenders 2011 sowie durch Aushänge an den Informationstafeln der einzelnen Ämter und Gemeinden veröffentlicht. Die Annahmemenge am Schadstoffmobil ist auf max. 20 kg je Haushalt begrenzt. Zu den Schadstoffen zählen unter anderem Farben, Lacke, Haushalts- und Gartenchemikalien sowie Altbatterien. Fässer werden am Schadstoffmobil nicht angenommen. Auch restentleerte Büchsen, Dosen und Flaschen gehören nicht zum Schadstoffmobil. Detaillierte Informationen, welche Abfälle als Schadstoffe zu entsorgen sind, stehen im Abfall- Abc des Abfallkalenders. Für die Entsorgung von Fässern oder größeren Mengen Schadstoffen steht die stationäre Schadstoffsammelstelle auf dem Recyclinghof Eberswalde zur Verfügung. Auf dem Recyclinghof Bernau werden keine Schadstoffe angenommen. Weitere Hinweise sind auf der Internetseite des Bodenschutzamtes unter www.abfallwirtschaft.barnim.de, sowie unter der Telefon-Nr. 03334 /214 1214 zu erhalten.

15.04.2011 - Kriminalitätsschwerpunkte im Landkreis Barnim

Bericht über die Kriminalität im Landkreis Barnim 2010
(Polizei Barnim) Im Jahr 2010 wurden im Schutzbereich Barnim insgesamt 16.149 Straftaten bearbeitet und an die Staatsanwaltschaft abgeschlossen (2009: 13.196). Damit stieg die Fallzahl um 2.953 Fälle bzw. 22,4 % gegenüber dem Jahr 2009 an. 
Dazu Polizeioberrat (POR) Maik Toppel, amtierender Schutzbereichsleiter im Barnim: „Statistisch gesehen weist die Zahl aller Straftaten zunächst einen auffälligen Anstieg aus. Genau betrachtet ist dieser jedoch größtenteils auf ein Großverfahren mit 2.063 Einzelfällen von Urkundenfälschungen zurückzuführen. Hierbei handelt es sich um die Aufklärung einer beachtlichen Straftatenserie im Eberswalder Bereich. Ein Postzusteller hatte Briefsendungen nicht zugestellt und die Belege selbst quittiert. Dieser Fall hat die Statistik maßgeblich beeinflusst. Betrachtet man die Entwicklung unabhängig von diesem Verfahren, ist noch ein Anstieg der Gesamt-Fallzahl von 6,7 % zu verzeichnen." Die Aufklärungsquote (AQ) ist deutlich gestiegen. Im Jahr 2010 stieg sie von 53,1% (2009) auf 59,1% und liegt damit weit über dem Landesdurchschnitt (54%). weiterlesen...

17.03.2011, Weesow - Einladung zur Einwohnerversammlung am 25. März

Im Namen des Ortsbeirates Weesow lädt Thomas Wenzel, Ortsvorsteher in Weesow herzlich zur Einwohnerversammlung 2011 am 25. März 2011 um 19 Uhr in das Gemeindezentrum im Feuerwehrgerätehaus ein. Die Themen: u.a. • Information über geplante Straßen- und sonstige Bauvorhaben • Bodenordnungsverfahren Willmersdorf / Weesow • Veranstaltungen im Ortsteil Weesow im Jahr 2011 • Fragen und Anregungen.

16.03.2011, Weesow - Feuerwehr rüstet zur großen Weihnachtsbaumverbrennung

Bürger angesichts jüngster Brandstiftungen besorgt über ungesicherte Brandlast
Der kleine Ortsteil der Stadt Werneuchen ist immer für Rekorde gut, denn Weesow hat im Verhältnis zu anderen Ortsteilen die populärsten und beliebtesten Veranstaltungen, die meisten Besucher, Pferdehöfe, den teuersten Radweg und vielleicht bald auch das größte Osterfeuer. Bereits im Januar lud die Freiwillige Feuerwehr Weesow zur traditionellen Weihnachtsbaumverbrennung ein, doch  leider musste das jährlich viele Besucher aus ganz Werneuchen anlockende Event, wegen schlechten Wetters verschoben werden. Ein neuer Termin ist noch nicht bekannt. mehr...

15.03.2011, Weesow - SVV baute teuersten Radweg aller Zeiten

Steuerverschwendung durch Gefälligkeiten und politisches Kalkül kosteten fast halbe Million Euro.
Es war die Hauptbedingung des Weesower Bürgermeisters die verwaltungstechnische Eingemeindung Weesows in die Stadt Werneuchen im Jahr 2003 zu akzeptieren, dass ein "Radweg nach Werneuchen gebaut werden würde". Vier der heutigen 8 Ortsteile klagten damals vor dem Landesverfassungsgericht Brandenburg erfolglos gegen die Eingemeindung. Nur Weesow nicht, denn der Bürgermeister von Weesow wollte einen Radweg. Nun ist die Eingemeindung schon 7 bzw. 8 Jahre her und oft wurde der versprochene Bau des Radweges aus Weesow angemahnt bis nun "endlich" im September 2010 die dann von den Stadtverordneten in Werneuchen beschlossenen Bauarbeiten zum Radweg begannen. mehr...

15.03.2011, Weesow - Kirche droht auseinander zubrechen

Seit Beginn der Messungen mittlerweile bedrohlicher Zustand der Statik
Bereits am 20.7.1989 ist der bedrohliche Riss am Weesower Turm aufgefallen. Von innen wurde am Glockenturm deshalb eine datierte Markierung angebracht, welche bereits 2006 ein deutliches auseinanderdriften des Mauerwerkes aufwies. Als in Weesow ein neues Turmdach aufgesetzt wurde, hatte man es versäumt einen Ringanker zu gießen. Der Druck des Daches konnte weiterhin vom Mauerwerk nicht aufgefangen werden, so dass jetzt der Riss, für die Statik des Turmes bedrohliche Ausmaße angenommen hat. Bautechnisch ist der Turm nun vom Einsturz bedroht. Links eine Außenaufnahme aus dem Jahr 2011 und rechts eine Innenaufnahme aus dem Jahr 2006. mehr...

14.03.2011- Blumberg, Schwerverletzter Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit PKW

Wie die Polizei Bernau informierte verlor gestern Nachmittag auf der Freienwalder Chaussee ein 22-jähriger Fahrer einer Suzuki beim Überholvorgang in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Krad und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Opel. Der 22-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Berliner Krankenhaus geflogen werden. Der in den Verkehrsunfall verwickelte 45-jährige Opelfahrer blieb unverletzt, jedoch verletzte sich seine 73-jährige Beifahrerin am Bein. Sie wurde in ein Bernauer Krankenhaus gebracht. Das Krad Suzuki war nicht mehr fahrbereit und wurde durch die Polizei sichergestellt. Es entstand ein Sachschaden von cirka 6.000 €. Die Freienwalder Chaussee musste in Höhe des Lenne-Parks für mehrere Stunden gesperrt werden.

14.03.2011, Werneuchen- Einnahmen für 2010 bei etwa 11 Millionen Euro

Einnahmen der 8 Ortsteile der Stadt Werneuchen (Hirschfelde, Krummensee, Schönfeld, Seefeld/Löhme, Tiefensee, Stadt Werneuchen, Weesow, Willmersdorf
4.376.200 €
Steuern und ähnliche Abgaben 
Gewerbe-, Grundsteuer, Gemeindeanteile an Umsatz- und Einkommenssteuer, Vergnügungs- und Hundesteuer
4.684.200 €
Zuwendungen und allgemeine Umlagen
Schlüsselzuweisungen und Zuweisungen vom Land Brandenburg für laufende Zwecke, Schulzuweisungen, allgemeine Umlagen, Zuweisungen für Investitionen
1.072.800 €
öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte
Verwaltungs- und Benutzungsgebühren für die Einrichtungen der Stadt, Anliegerbeiträge
241.400 €
Privatrechtliche Leistungsentgelte
Mieten und Pachten, Erträge aus Verkäufen, Umlagen
149.800 €
Kostenerstattungen/-umlagen
Erstattungen von Bund, Land und anderen Gemeinden
339.300 €
Konzessionsabgaben, Zinserträge, Bußgelder, Mahngebühren
sonstige Einzahlungen
10.863.700 €
  

13.03.2011, Werneuchen - Grünland brannte

Wie die FF Werneuchen mitteilte ereignete sich am 13. März 2011 am Flugplatz neben der Landebahn ein Flächenbrand. Im Einsatz war die FF Werneuchen mit Tatra-Tanker und LF16. Dazu wurde die FF Weesow alarmiert. Auf Grund der großen Trockenheit kam es nun wiederholt zu einem Flächenbrand, der sich schnell ausbreitete. Etwa ein Hektar stand in Flammen und konnte erfolgreich bekämpft werden.

07.03.2011, Werneuchen - LINKE nominieren Horn erneut zur Bürgermeisterwahl

(Alexander Horn, Vorsitzender der Linken Werneuchen/ Ahrensfelde) Am 4. März 2011 bestätigten die Mitglieder der LINKEN Werneuchen ihren Bürgermeisterkandidaten, Burkhard Horn. Einstimmig votierten sie für die Fortsetzung der Arbeit des Bürgermeisters der Stadt Werneuchen und ihrer Ortsteile. Zu Beginn seiner Vorstellung stellte der Kandidat einen Rückblick über seine 1. Amtszeit als Bürgermeister voran. Er legte dar, dass er seine Ziele für die laufende Wahlperiode erreichen konnte. So zum Beispiel die Konsolidierung des Haushaltes der Stadt Werneuchen. Zum Beginn seine Amtszeit war dieser nicht ausgeglichen, seit einigen Jahren ist er ausgeglichen und die Entschuldung geht kontinuierlich voran. mehr....

5.3.2011 - Hirschfelde - Der Dorfladen ist wieder da!

Ab 12. März 2011 gibt es in Hirschfelde alles, was man braucht
Am 12. März 2011 wird der "Dorfkonsum" in Hirschfelde wieder eröffnet: Mit einem Sortiment, das sich am Bedarf der Bewohner und Besucher des Ortes orientiert. Die Öffnungszeiten: Täglich außer sonntags morgens von 7.30 bis 9.30 Uhr (dann gibt wie schon bisher frische Brötchen und Brot) und abends von 17 bis 20 Uhr. Mit einem Arbeitseinsatz eines Dutzends Freiwilliger wurde der alte Laden in mehr als 500 Arbeitsstunden vollständig renoviert.

18.2.2011, Werneuchen - Schwerer Raubeinbruch bei Firma "Schwarze Elster"

27.000 Euro Schaden bei dreisten Raub
Nach dem Raubeinbruch in das Fahrradzentrum Ahrensfelde in der Nacht zum 11.2. bei dem zwei hochwertige Fahrräder im Wert von insgesamt 5000 Euro gestohlen wurden, ging die Serie der gewaltsamen schweren Einbrüche nun in Werneuchen weiter.
Nach Angaben der zuständigen Polizeidienststelle brachen in der Nacht zum Freitag dem 18.2. unbekannte Täter gewaltsam in die Werkstatt des Entsorgungsbetriebes "Schwarze Elster" (ehem. Rethmann) an der Mühlenstraße ein. Aus dem Gebäude wurden mehrere große gefüllte Werkzeugkisten, Schweißgeräte sowie ein Kfz- Auslesegerät entwendet. Aus einem Gabelstapler wurden zudem etwa 40 Liter Dieselkraftstoff abgesaugt. Etwa 150 Liter Dieselkraftstoff stahlen die unbekannten Täter aus einem auf dem Grundstück stehenden Lkw. Weiter versuchten sie einen Pkw Fiat zu entwenden, was misslang. Dafür entwendeten die Täter aus diesem Fahrzeug etwa 20 Liter Benzin und mehrere Motorkettensägen. Ein gelb-roter Transporter Peugeot mit den amtlichen Kennzeichen MOL-CF 96 wurde komplett entwendet. Es entstand ein Sachschaden von etwa 27.000 €.Kriminaltechniker waren zur Spurensicherung am Tatort. Der Peugeot wurde in Fahndung gesetzt. Unklar ist, wie die Einbrecher mit einem Fahrzeug das verschlossene Gelände verlassen konnten. Zeugen, die Hinweise geben könnten, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.

14.02.2011, Werneuchen - Zollfahndungsamt BB zur Cannabis-Großplantage

Zollfahnder und Polizei stellen hunderte Cannabispflanzen in Werneuchen sicher
Nach ersten Informationen des Zollfahndungsamtes Berlin - Brandenburg wurde am späten Dienstagabend des 8.2. während eines Polizeieinsatzes in Essen (Nordrhein Westfalen) eine Person vorläufig festgenommen, bei der eine gewisse Menge Cannabis festgestellt wurde. Im Zuge weiterer Ermittlungen wurde durch die Dienststelle in Essen (Nordrhein Westfalen) in den frühen Morgenstunden durch die richterliche Bereitschaft Brandenburgs ein nächtlicher Durchsuchungsbefehl für das Werneuchener Grundstück erwirkt. Kurz darauf wurden zwei Mitarbeiter des Zolls mit der Durchsuchung beauftragt. mehr....

11.02.2011, Werneuchen - SVV geben grünes Licht für Photovoltaikanlage

Ein Essay zu einem Beschluss der Stadtverordneten von Werneuchen
Auf der gestrigen Stadtverordnetenversammlung wurde einstimmig der Durchführungsvertrag zum Bebauungsplan „Solarpark Flugplatz Werneuchen“ bestätigt. Zur Begründung hieß es, die Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden zum Entwurf des Bebauungsplanes wurde durchgeführt und alle Stellungnahmen ausgewertet. Im Durchführungsvertrag wurden die Kostentragung und die Verpflichtungen beider Vertragspartner geregelt. Was ist passiert? Ein Investor möchte eine Photovoltaikanlage auf der ehemaligen Militärfläche der nicht mehr benötigten Start- und Landebahn bauen. mehr...

11.02.2011, Werneuchen - Kunst- und Kulturverein mit zweiter Buchlesung

 Auch in diesem Jahr ist der Kunst- und Kulturverein Barnim e.V. (KuKBAR) mit dabei, wenn es um die Organisation kultureller Veranstaltungen in und um Werneuchen geht.Gestartet wird mit einer weiteren Buchlesung. Dazu wurde der Werneuchener Schauspieler und Sänger Giso Weißbach (bekannt als Darsteller u. a. in , "Das Licht der schwarzen Kerze", "Polizeiruf 110", „Das Wunder der Liebe“ oder als Vater Rudi Lehmann in „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“) gewinnen. Giso Weißbach wird aus seiner Biographie „Weil ich ein Sonntagskind bin“ lesen. Man kann sich also wieder auf eine Lesung der besonderen Art freuen. Bei einem Glas Wein und Kerzenschein können die Besucher in bequemen Sesseln und angenehmen Ambiente Ausschnitte aus Weißbachs Biographie kennen lernen. mehr...

09.02.2011 - Werneuchen - Grundstücksdurchsuchung durch Zoll und Polizei

Grundstück einer früheren Cannabisgroßplantage erneut durchsucht
Nach Augenzeugen läuft seit den frühen Morgenstunden eine umfassende verdeckte Hausdurchsuchung auf dem links von Bäcker Wulff gelegenen Grundstück in der Freienwalder Straße. Nach diesen Berichten haben Zivilfahnder, Einsatzkräfte des Zolls und der Polizei das Grundstück in der Nacht schon zunächst von allen Seiten gesichert, dann drangen gegen 3 Uhr morgens erste Kräfte auf das Anwesen vor. Das Grundstück ist bereits einschlägig bekannt. mehr...

09.02.2011- Werneuchen - Verwirrende Veröffentlichung der Bodenrichtwerte

Grundstückspreise in Werneuchen in 15 Jahren praktisch um etwa 30% gesunken, nach dem Bodenrichtwert für 2010 aber plötzlich auf dem Stand von 2001 gesprungen.
Die Grafik gibt die durchschnittlichen amtlichen höchsten Bodenrichtwerte von 1996 bis 2009 im Stadtgebiet von Werneuchen wieder. Demnach waren die durchschnittlichen amtlichen Bodenpreise von 1996 bis 2001 stabil und fielen wegen der Einführung des Euros (1999) in der Grafik schlagartig etwa um die Hälfte auf die 40 Euro Marke. Die amtlichen zu erzielenden Höchstpreise im unmittelbaren Stadtkern von Werneuchen liegen seitdem für Bauland bei 42 Euro (2009). mehr...

09.02.2011, Werneuchen - Rock - Orgelkonzert

Am 12. Februar 2011 findet um 22.00 das erste Benifiz - Orgelkonzert zur Mitternacht in der Kirche der evangelischen Kirchengemeinde St. Michael Werneuchen statt. Der Einlass erfolgt ab 21.30 Uhr. Der Bundesverband der privaten Historiker hat das Orgelkonzert organisiert und wird von Mitgliedern der Korporativen Schützengilde Werneuchen von 1848 e.V. unterstützt.
Für eine Spende von 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) die ausschließlich dem Erhalt des Bauwerks zu Gute kommen, werden 2 Stunden von Rock bis Pop und klassische Stücke modern aufbereitet vom Organisten Martin Blaschke auf der Orgel gespielt. Alle Bürger aus der Region Barnim und Berlin sind herzlich eingeladen. Die Kirche ist beheizt, in den Pausen wird Glühwein bereit gehalten.

29.01.2011, Werneuchen -Siedlerverein Amselhain feiert 100-jährige Bestehen

Am 24. und 25. Juni feiert der Siedlerverein Amselhain das 100-jährige Bestehen der Kolonie. Zur Organisation der geplanten Veranstaltung wurde ein Festkomitee gegründet. mehr....

25.01.2011, Werneuchen - Schmuckdiebstahl aus Einfamilienhaus

Am heutigen Dienstag wurde kurz nach Mitternacht gegen 00:20 Uhr die Polizei in die Freienwalder Straße gerufen. Eine Geschädigte hatte gerade festgestellt, dass unbekannte Täter in ihr Einfamilienhaus in der Freienwalder Chaussee eingedrungen waren. Dazu hatten sie die Terrassentür gewaltsam geöffnet. Nach einem erstem Überblick wurde Schmuck gestohlen. Zur Schadenshöhe lagen zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch keine Angaben vor. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen wurden aufgenommen.

24.1.2011, Werneuchen-Seefeld - Einbruch in drei Gartenlauben

Gleich in drei Gartenlauben im Ortsteil Seefeld drangen unbekannte Täter gewaltsam ein und durchsuchten das Innere der Gebäude. Aus einer Laube entwendeten sie einen Flachbildfernseher. Geschädigte waren am 17.01.11 letztmalig in ihren Gärten, um nach dem Rechten zu sehen. Den Schaden bemerkten sie am Freitag bzw. Samstag. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 1000,- Euro. Der Tatort wurde kriminaltechnisch untersucht. Die Ermittlungen dauern an.

17.01.2011, Seefeld - Unfall mit Personenschaden

Wie die zuständige Polizeidienststelle informierte kam aus bisher ungeklärter Ursache heute früh kurz nach 07:00 Uhr der 22-jährige Fahrer eines Pkw Opel zwischen Seefeld und Werneuchen nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Baum und kam anschließend im Graben zum Stehen. Der 22-Jährige wurde schwer verletzt in ein Berliner Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde. Der Pkw Opel war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die B 158 war für etwa zwei Stunden teilweise voll gesperrt. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2.500 €.

12.01.2011, Werneuchen - Mit 2,25 Promille gegen einen Baum

Eine 47-jährige Frau war gestern gegen 21:15 Uhr mit einem Pkw Ford auf der Weesower Chaussee aus Werneuchen kommend in Fahrtrichtung Weesow unterwegs. Hier kam sie auf gerader Strecke nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum. Während der Unfallaufnahme bemerkten die eingesetzten Polizeibeamten, dass die Fahrzeugführerin nach Alkohol roch. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihr einen Wert von 2,25 Promille. Eine Blutprobe wurde durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Gegen die Frau wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

06.01.2011-Blumberg - KFZ- Diebstahlsserie hält an

Unbekannte Täter versuchten in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch, einen Pkw VW Passat in der Börnicker Straße kurzzuschließen und zu entwenden. Dies misslang aber. Aus dem Inneren wurden neben einem Navigationsgerät auch ein Kindersitz und eine abnehmbare Anhängerkupplung entwendet. Der Schaden beläuft sich auf etwa 600 €. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung zum Einsatz.

05.01.2011, Blumberg - KFZ- Diebstahl

Blumberg Unbekannte Täter entwendeten in der vergangenen Nacht in der Börnicker Straße einen silbernen VW Sharan mit den amtlichen Kennzeichen BAR-EU 384. Es entstand ein Schaden von ca. 8.000 €. Der Sharan wurde in Fahndung gesetzt.

04.01.2011, Löhme - KFZ- Diebstahl aus der Tiefgarage

Aus einer Tiefgarage in der Eichenstraße wurde am vergangenen Wochenende ein blauer Pkw VW T 4 mit dem amtlichen Kennzeichen BAR-AH 999 durch unbekannte Täter gestohlen. Die Geschädigte bemerkte gestern Vormittag den Verlust und informierte die Polizei.Die Fahndung wurde eingeleitet. Der Schaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

05.01.2011, Werneuchen - 1. Benifiz - Orgelkonzert

Am 12. Februar 2011 findet um 22.00 das erste Benifiz - Orgelkonzert zur Mitternacht in der Kirche der evangelischen Kirchengemeinde St. Michael Werneuchen statt.
Der Bundesverband der privaten Historiker hat das Orgelkonzert organisiert und wird von Mitgliedern der korporativen Schützengilde Werneuchen von 1848 e.V. unterstützt.
Die Kirche benötigt dringend Gelder zur Sanierung des Bauwerkes. Für eine Spende von 10 Euro die ausschließlich dem Erhalt des Bauwerks zu Gute kommen, werden 2 Stunden von Rock bis Pop und klassische Stücke modern aufbereitet vom Organisten Martin Blaschke auf der Orgel gespielt.

03.01.2011, Schönfeld - Brand einer Feldsteinscheune in Schönfeld

Feuerwehren aus Bernau, Birkholz, Weesow, Werneuchen und Schönfeld im Einsatz

Wie die FF Werneuchen informierte kam es am Silvesterabend im Ortsteil Schönfeld zu einem Brand einer Feldsteinscheune. Alarmiert wurde um 19:08 Uhr erst zu einem Brand eines Wohngebäudes in der Ortsmitte von Schönfeld. Vor Ort stellte sich heraus, das es sich beim Brandobjekt nicht um ein Wohnhaus, sondern um eine u.a. als Werkstatt und Garage genutzte Scheune handelte. Kurz nach Eintreffen an der Einsatzstelle kam es zu einer Durchzündung im Dachbereich und das Feuer griff auf den Dachstuhl über. mehr...l.

Richtlinien für Kommentare  Mail schreiben

 

Hinweis: Nachrichtentexte geben den Sachstand am Tag ihrer Veröffentlichung wieder.

© Martin Kuban

Festschrift zum 250. Geburtstages des Dichterpastors F.W.A. Schmidt


Werneuchen-Aus alter Zeit
ist ein Buch zur Geschichte der Stadt Werneuchen
Eine Vorschau finden Sie hier: Werneuchen - Aus alter Zeit - Google Books-

Hinweis: Nachrichtentexte geben den Sachstand am Tag ihrer Veröffentlichung wieder.

Impressum  Kontakt