Straßenliste Wahlanfechtung Feuerwehr Jugendfeuerwehr Videos Inhaltsverzeichniss Kontakt Gästebuch Impressum

Startseite
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014


Heimatkundliches aus Werneuchen und der Umgebung


Satzungen der Stadt Werneuchen



Startseite
GO der SVV
Wasserbetrieb
Schmutzwasser
U-Siedlung
Vereine
Straßennutzung
Straßenreinigung
Verwaltung


Flag Counter Werneuchner Onlinezeitung


download

Weihnachtszeitung der Stadt Werneuchen von 1948


18.04.2008, Seefeld - Keine Betriebskostenabrechnungen

Die ehemalige Schulsporthalle in Seefeld befindet sich im Eigentum der Stadt Werneuchen. Ehemalige frühere kommunale Aufgaben zur damaligen Vorhaltung des Schulsportes in Seefeld hat sie schon lange nicht mehr und wird deshalb Organisationen, Vereinen etc. praktisch kostenlos überlassen. Im letzten Jahr (2007) wurde hierfür ein neuer Hallenfußboden eingezogen.
Die Stadt wollte ursprünglich den Hallen- und Vereinssport wirtschaftlich vertretbar und nach gleichen Grundsätzen für alle fördern, doch dies ist mittlerweile, so belegen es jetzt die Ergebnisse des Finanzausschusses schon lange nicht mehr der Fall. Einheitliche Grundsätze zur gleichberechtigten Subventionierung von Vereinen und Organisationen gibt es nicht mehr. Etwa 25.000 Euro Ausgaben jährlich für Heizung, Gas, Wasser Strom stehen nur 1.800 Euro Einnahmen gegenüber. Die "Verwaltungsangestellten" im Rathaus lesen weder Zählerstände aab noch werden Betriebskostenabrechnungen geschrieben.
Die Stadt hat mit der EWE einen festen Wärmelieferungsvertrag geschlossen, der vor 2010 nicht kündbar ist. Er versorgt die Sporthalle und die Kita in Seefeld mit Gas für über 35.000 Euro im Jahr. Damit könnten praktisch mehr als 25 Einfamilienhäuser ein ganzes Jahr beheizt beheizt werden.
Die Halle darf, muss und soll subventioniert genutzt werden können und die Stadt hält hier im Haushalt Subventionen bereit und bezahlt auch Erhaltung und Erneuerung. In Seefeld gibt es auch bei mehr als 1.500 Einwohnern einen praktischen Bedarf an dieser Halle. Doch wenn man im Rathaus der Stadt versucht eine Sporthalle zu verwalten und noch dazu eine Betriebskostenabrechnung oder Pauschale zu erarbeiten ist man offensichtlich überfordert.
Das es auch anders geht, beweist die professionelle  Verwaltung des Sport- und Freizeitzentrums Hangar 3 durch die Stadt Werneuchen. Vereine wie u. a. der Rot- Weiß Werneuchen begleichen jährlich ihren Betriebskostenanteil von 25.000 Euro.

 

 

Festschrift zum 250. Geburtstages des Dichterpastors F.W.A. Schmidt


Werneuchen-Aus alter Zeit
ist ein Buch zur Geschichte der Stadt Werneuchen
Eine Vorschau finden Sie hier: Werneuchen - Aus alter Zeit - Google Books-

Hinweis: Nachrichtentexte geben den Sachstand am Tag ihrer Veröffentlichung wieder.

Impressum  Kontakt