Straßenliste Wahlanfechtung Feuerwehr Jugendfeuerwehr Videos Inhaltsverzeichniss Kontakt Gästebuch Impressum

Startseite
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014


Heimatkundliches aus Werneuchen und der Umgebung


Satzungen der Stadt Werneuchen



Startseite
GO der SVV
Wasserbetrieb
Schmutzwasser
U-Siedlung
Vereine
Straßennutzung
Straßenreinigung
Verwaltung


Flag Counter Werneuchner Onlinezeitung


download

Weihnachtszeitung der Stadt Werneuchen von 1948


12.08.2008, Werneuchen - Sommerreise (zweiter Tag)

Nach einer relativ kurzen Nacht nach dem erlebnisreichen Dienstag klingelte bei den meisten um 7.30 Uhr der Wecker. Nach einem guten Frühstück fuhren wir zur Berufsfeuerwehr Stralsund. Mittlerweile gehört es zur Tradition, auf Sommerreisen die Feuerwehren der jeweiligen Orte zu besuchen um die Wache zu besichtigen, andere Technik kennen zu lernen und kameradschaftlichen Smalltalk zu führen. Nach einer mehr oder weniger kurzen Suche der Toreinfahrt in die Feuerwache wurden wir von Kamerad Brandoberinspektor Möller empfangen, der uns aber nach sehr kurzer Zeit wieder verlassen, da er um Einsatz gerufen wurde. Da es sich um einen Fehlalarm handelte, war er bereits nach 15 min wieder bei uns und konnte seine Wache erklären und zeigen. Bei der Führung durch das Hauptgebäude kamen wir auch in den Fitnissraum wo sich dann einige an den Geräten versuchten. Der Rundgang durch die Fahrzeughalle war sehr interessant aber noch neugieriger wurden wir als uns verkohlte Helme und Kampfanzüge von Einsatzen gezeigt wurden zum Glück haben die Kameraden überlebt. Unser Jugendfeuerwehrkamerad Eric probierte so einen  Helm an, die Plaste hatte sich ganz schön zusammen gezogen und verkohlt aber ihnen war noch alles stabil.
Zu unseren Erstaunen beherbergte die Berufsfeuerwehr Stralsund noch ein Tanklöschfahrzeug es war der Bruder von unseren Tatra nur ein paar Baujahre jünger und paar PS stärker. Wir luden die Kameraden aus Stralsund auch gleich ein, denn wir wussten das Tatratreffen von 2007 soll wiederholt werden. Nun wollten wir noch zum Highlight das Feuerlöschboot aber die Stadtväter von Stralsund mussten sparen, somit war keine hauptamtliche Besatzung mehr. Um aber unsere Neugier zu stillen, sind wir trotzdem zum Anlegeplatz gefahren und haben uns das Feuerlöschboot von außen betrachtet. Da Seeluft hungrig macht knurrten schon die ersten Mägen. Kurzerhand entschloss sich Dieter zum Imbiss auf einen stillgelegten Kutter. Einige aßen ein leckeres Fischbrötchen aber die meisten  aßen die Lieblingskartoffel „Pommes“. Frisch gestärkt und voller Tatendrang kamen Christian und Ich auf die Idee eine Hafenrundfahrt zu machen, Dieter willigte erst ein als er mit den Reeder um den Preis gefeilscht hatte. Die Fahrt dauerte 1,5 Stunden wir fuhren zur Insel Rügen, dann durch die neue ( sie ist 42m hoch) und die alte Strelasundbrücke, zur Volkswerft wo gerade ein 220m langes Containerschiff gefertigt wurde, weiter um die Insel Dänholm wo einst eine kaiserliche Marineschule war heut nur noch Museum, wieder durch die beiden Brücken, an dem alten Segelschulschiff „Gorch Fock“ vorbei, weiter an vielen kleinen Segelschiffen wo besonders auffiel das viele aus der Niederlande waren da uns der Kapitän uns alles genau erklärte wurde diese Reise nie langweilig. Wir legten nun wieder am Dock an und es ging zurück zur Jugendherberge, wo keine 10 Minuten später die ersten ins Wasser stürmten um sich abzukühlen. Nach einem leckeren Abendbrot, bei dem es mal wieder Nudel gab, ließen wir den Abend gemütlich zusammen am Strand ausklingen.
Ehem. Jugendfeuerwehrkamerad Ronny Makoschey  

Festschrift zum 250. Geburtstages des Dichterpastors F.W.A. Schmidt


Werneuchen-Aus alter Zeit
ist ein Buch zur Geschichte der Stadt Werneuchen
Eine Vorschau finden Sie hier: Werneuchen - Aus alter Zeit - Google Books-

Hinweis: Nachrichtentexte geben den Sachstand am Tag ihrer Veröffentlichung wieder.

Impressum  Kontakt