Straßenliste Wahlanfechtung Feuerwehr Jugendfeuerwehr Videos Inhaltsverzeichniss Kontakt Gästebuch Impressum

Startseite
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014


Heimatkundliches aus Werneuchen und der Umgebung


Satzungen der Stadt Werneuchen



Startseite
GO der SVV
Wasserbetrieb
Schmutzwasser
U-Siedlung
Vereine
Straßennutzung
Straßenreinigung
Verwaltung


Flag Counter Werneuchner Onlinezeitung


download

Weihnachtszeitung der Stadt Werneuchen von 1948

 


20.02.2009, Werneuchen - Schwere Einbruchs- und Raubserien

Organisierte Täterbanden rauben in und um Werneuchen nahezu ungehindert

Im Umfeld der Stadt Werneuchen wird in den letzten Monaten eine starke Zunahme schwerer Einbrüche registriert. Die Diebe werden dabei immer dreister und sind mit immer schwereren Einbruchswerkzeugen ungestört zu Gange. Bei regelrechten Raub- und Beutezügen in Leuenberg am 17.2.09, in Werneuchen am 5.2.09, in Blumberg am 5.2.09, wieder in Blumberg am 30.12.08, in Werneuchen am 22.12.08, wieder in Werneuchen am 1.12.08 und in Blumberg am 12.11.08 ,entstanden bereits schwere Schäden an Wirtschaftsgütern und Privateigentum. Autos, Computer, Messeinrichtungen, LKW- Teile, Maschinen, Werkzeuge- "Nichts war vor den Dieben sicher". Zäune, Mauern und Türen waren keine Hindernisse.
Lt. Polizeiangaben ist durch Spurensicherungen an den Tatorten sicher belegt, dass die gewalttätigen Einbrüche immer von mehreren Personen ausgeführt wurden. Die Einbrüche waren immer gut vorbereitet, organisiert und wurden nachts unbemerkt ausgeführt. Selbst Mitten in der Stadt Werneuchen, direkt an der stark befahrenen B158 wurden mehrere Fahrzeuge eines Autohauses unbemerkt gestohlen und Einbrecher spazierten durch Werkstatt- und Büroräume einer Autowerkstatt und verluden in Seelenruhe Maschinen und Anlagen.
Nach vorliegenden Pressemitteilungen ist: "Die Polizeidirektion mit der allgemeinen Kriminalität stark belastet". Nur etwa 2.000 Polizeiangehörige arbeiten im Land Brandenburg als Kriminalistinnen und Kriminalisten an der Aufklärung von Straftaten. Die Statistik weist bereits 2007 insgesamt 226.466 Straftaten aus (2006: 222.783). Das heißt auf einen Kriminalisten entfielen 2007 statistisch gesehen 100 aufzuklärende Straftaten. Das heißt ein Kriminalist hat Jährlich bei Regelarbeitzeit etwa 2 Tage um eine Straftat aufzuklären.
Die Gewaltkriminalität in Brandenburg nahm im vergangenen Jahr um 10,4 Prozent auf 5.934 (5.374) Fälle zu. Das heißt jede 40-zigste Straftat war bereits 2007 ein Fall schwerer Gewaltkriminalität. Nach vorliegender Pressemitteilung lag 2007 in Brandenburg: „Die Aufklärungsquote bei 57,4 Prozent".

Festschrift zum 250. Geburtstages des Dichterpastors F.W.A. Schmidt


Werneuchen-Aus alter Zeit
ist ein Buch zur Geschichte der Stadt Werneuchen
Eine Vorschau finden Sie hier: Werneuchen - Aus alter Zeit - Google Books-

Hinweis: Nachrichtentexte geben den Sachstand am Tag ihrer Veröffentlichung wieder.

Impressum  Kontakt