Straßenliste Wahlanfechtung Feuerwehr Jugendfeuerwehr Videos Inhaltsverzeichniss Kontakt Gästebuch Impressum

Startseite
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014


Heimatkundliches aus Werneuchen und der Umgebung


Satzungen der Stadt Werneuchen



Startseite
GO der SVV
Wasserbetrieb
Schmutzwasser
U-Siedlung
Vereine
Straßennutzung
Straßenreinigung
Verwaltung


Flag Counter Werneuchner Onlinezeitung


download

Weihnachtszeitung der Stadt Werneuchen von 1948


09.02.2011, Werneuchen - Verwirrende Veröffentlichung der Bodenrichtwerte

Grundstückspreise in Werneuchen in 15 Jahren praktisch um etwa 30% gesunken, nach dem Bodenrichtwert für 2010 aber plötzlich auf dem Stand von 2001 gesprungen.
Die Grafik gibt die durchschnittlichen amtlichen höchsten Bodenrichtwerte von 1996 bis 2009 im Stadtgebiet von Werneuchen wieder. Demnach waren die durchschnittlichen amtlichen Bodenpreise von 1996 bis 2001 stabil und fielen wegen der Einführung des Euros (1999) in der Grafik schlagartig etwa um die Hälfte auf die 40 Euro Marke. Die amtlichen zu erzielenden Höchstpreise im unmittelbaren Stadtkern von Werneuchen liegen seitdem für Bauland bei 42 Euro (2009).
Der minimale Preis für Bauland in Werneuchen beträgt amtlich immerhin 26 Euro (2009). Zu beachten ist, dass der Bodenrichtwert ein aus Kaufpreisen ermittelter durchschnittlicher Wert ist. Er gilt jeweils für Grundstücke eines Gebietes mit ähnlichen Zustandsmerkmalen. Der Richtwert ist bezogen auf ein baureifes Grundstück, dessen Eigenschaften für dieses Gebiet typisch sind. Er wird seit 1999 in Euro je Quadratmeter Grundstücksfläche angegeben. Für das Jahr 2010 wurde nun ein amtlicher Bodenrichtwert von 26 – 60 €/m² für das Werneuchener Stadtgebiet ermittelt. Dieser Wert ist in der Grafik nicht enthalten. Die amtlichen Richtwerte für Ackerland liegen in einer Spanne von 0,50 €/m² bis 0,56 €/m². Der für Grünland ermittelte Wert beträgt 0,30 €/m² und der für Wald 0,36 €/m². Dies würde heißen, dass die Bodenwerte wieder den Stand von 1995 erreicht hätten. In der Praxis sieht es jedoch anders aus, als in den Statistiken der amtlichen "Gutachterkommision". Im Jahr 1995 lag der zu erreichende Höchstverkaufswert im "Stadtzentrum" von Werneuchen bei 120 DM (etwa 60 Euro). Mittlerweile im Jahr 2010/2011 liegt der zu erzielende Höchstwert im Stadtzentrum bei max. 40 Euro. Dies heißt als Faustregel in Werneuchen sind die Bodenpreise in 15 Jahren um etwa 30% gesunken.
Die BVVG hat vor gerade 2 Monaten mit Vertrag vom 1.12.2010 eine Fläche von 87.000 qm bestehend aus 42.000 qm Ackerland, 24.000 qm Grünland und 20.000 qm sonstige Flächen für 35.000 Euro verkauft (TLG BB60-1800-025904). Dies entspricht einem Preis von etwa 40 Cent pro Quadratmeter. Dies deckt sich - im Gegensatz zu den veröffentlichten Richtwerten für Bauland -mit den amtlichen Mitteilungen.

Festschrift zum 250. Geburtstages des Dichterpastors F.W.A. Schmidt


Werneuchen-Aus alter Zeit
ist ein Buch zur Geschichte der Stadt Werneuchen
Eine Vorschau finden Sie hier: Werneuchen - Aus alter Zeit - Google Books-

Hinweis: Nachrichtentexte geben den Sachstand am Tag ihrer Veröffentlichung wieder.

Impressum  Kontakt