Straßenliste Wahlanfechtung Feuerwehr Jugendfeuerwehr Videos Inhaltsverzeichniss Kontakt Gästebuch Impressum

Startseite
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014


Heimatkundliches aus Werneuchen und der Umgebung


Satzungen der Stadt Werneuchen



Startseite
GO der SVV
Wasserbetrieb
Schmutzwasser
U-Siedlung
Vereine
Straßennutzung
Straßenreinigung
Verwaltung


Flag Counter Werneuchner Onlinezeitung


download

Weihnachtszeitung der Stadt Werneuchen von 1948


29.7.2011, Co2 Ausstoß in Werneuchen wird weiter gesenkt

Werneuchen soll bereits das 4-fache des eigenen Bedarfs durch Solarenergie produzieren

(mk) Nach einer Presseinformation der LuzSolar GmbH hat die Stadt Werneuchen als erste Kommune des Landkreises Barnim ihre öffentlichen Gebäue auf die Nutzung regenerativer Energien zur Stromerzeugung prüfen lassen. Im Ergebnis wurden die Dachflächen der Kita Sonnenschein (19 kw), der Freiwilligen Feuerwehr (17 kw) und der Klärwerkverwaltung (17 kw) mit polykristallinen Solarmodulen der deutschen Firma Schüco International KG bestückt. Der Stadt Werneuchen entstehen hierfür keine Kosten. Über die auf 20 Jahre verpachteten Dächer sollen im Gegenteil sogar sichere Zusatzeinnahmen zu verbuchen sein.
Das beauftragte Berliner Unternehmen LuzSolar GmbH ermittelte, dass mit der installierten Spitzenleistung von 54 kw etwa 12 Werneuchner Haushalte ihren Strombedarf regenerativ decken und der Umwelt 33 Tonnen klimaschädliches CO2 ersparen sollen.
Inwiefern 12 Haushalte aber 33 Tonnen (33000 Kilogramm) CO2 produzieren können wurde leider nicht mitgeteilt.
Unerklärlich bleibt auch wie 12 Haushalte, bei einem angenommenen jährlichen Energieverbrauch von etwa 30.000 kw/h, das sind 360.000 Kilowattstunden im Jahr von diesen drei Dachflächen versorgt werden könnten.
Angeblich soll die Stadt Werneuchen bereits das 4,27-fache des eigenen Stromverbrauchs aus regenerativen Energien produzieren. Durch die verlorenen Landflächen, so Kritiker geht aber die landwirtschaftliche Produktion zurück und Arbeitsplätze verloren. Die Felder des Barnims verwandeln sich demnach immer mehr in Stillegungsflächen für die Solarenergie. Kritiker führen auch an, dass die Solarenergie viel zu hoch gefördert wird und dem Steuerzahler teuer zu stehen kommt. Dem Aufwand, würde demnach nicht immer auch ein gesunder Nutzen gegenüberstehen.

Link: www.luzsolar.de    mehr...

Festschrift zum 250. Geburtstages des Dichterpastors F.W.A. Schmidt


Werneuchen-Aus alter Zeit
ist ein Buch zur Geschichte der Stadt Werneuchen
Eine Vorschau finden Sie hier: Werneuchen - Aus alter Zeit - Google Books-

Hinweis: Nachrichtentexte geben den Sachstand am Tag ihrer Veröffentlichung wieder.

Impressum  Kontakt