Straßenliste Wahlanfechtung Feuerwehr Jugendfeuerwehr Videos Inhaltsverzeichniss Kontakt Gästebuch Impressum

Startseite
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014


Heimatkundliches aus Werneuchen und der Umgebung


Satzungen der Stadt Werneuchen



Startseite
GO der SVV
Wasserbetrieb
Schmutzwasser
U-Siedlung
Vereine
Straßennutzung
Straßenreinigung
Verwaltung


Flag Counter Werneuchner Onlinezeitung


download

Weihnachtszeitung der Stadt Werneuchen von 1948

24.02.2012
Zum Antrag zur Abwahl von Bürgermeister Arno Jaeschke Meinungsäußerung von
Bürgermeister i. R. und Ehrenbürger der Stadt Altlandsberg Manfred Andruleit
Eigentlich wollte ich mich zur eingeleiteten Abwahl meines Nachfolgers aus Gründen der Loyalität nicht äußern. Da aber mein Name in diesem Zusammenhang bereits in der Presse stand, möchte ich das nun doch tun.
Das bin ich auch meinen ehemaligen Mitarbeitern schuldig, mit denen ich jahrelang vertrauensvoll zusammengearbeitet habe.
Arno Jaeschke hat vor mehr als 4,5 Jahren, also nach meinem Eintritt in den wohl verdienten Ruhestand, das Amt des hauptamtlichen Bürgermeisters der Stadt Altlandsberg und damit auch den Chefposten der Verwaltung übernommen. Ich war stolz darauf, dass ich ihm solide Finanzen und gut ausgebildete, in der Praxis erfahrene und motivierte Verwaltungsmitarbeiter, also kurzum eine gut funktionierende Verwaltung übergeben konnte.
Mit tiefer Sorge beobachte ich seit längerer Zeit den Zerfall der Verwaltung als Dienstleister für die Bürger und als Wirtschaftsfaktor für die Region. Bereits nach wenigen Monaten seiner Amtszeit klagten Mitarbeiter darüber, dass Arno Jaeschke eine über Jahre gewachsene Verwaltung in kurzer Zeit kaputt gemacht habe.
Mehrere Mitarbeiter zogen daraus die Konsequenzen und lösten ihr sicheres Arbeitsverhältnis auf. Sie sind heute erfolgreiche Mitarbeiter in anderen öffentlichen Verwaltungen.
Was ist aus den damaligen leitenden Mitarbeitern der mittleren Verwaltungsebene geworden, die ja die Hauptlast der Verwaltungsarbeit getragen haben?
1 Die Leiterin des Bauamtes, Frau Regina Köster, verabschiedete sich bereits 2008 in den Vorruhestand. Arno Jaeschke besetzte in Verkennung der Wichtigkeit dieses Arbeitsbereiches erst lange Zeit später glücklos diesen Posten.
2 Frau Brigitte Kurras, Kämmerin und verantwortlich für Liegenschaften, leistete 17 Jahre eine vorbildliche Arbeit. Ihr wurde das Leben im Arbeitsalltag von Arno Jaeschke sehr schwer gemacht. Schließlich einigte man sich in einem Gerichtsverfahren über die Auflösung des Arbeitsvertrages und zur Zahlung einer Abfindung.
3 Frau Eva Strys, Leiterin des Ordnungsamtes, zog es bereits nach einem Jahr vor, ihren sicheren Arbeitsplatz vorerst aufzugeben, da sie den Führungsstil nicht mehr ertragen konnte. Sie ist heute engagierte Abgeordnete der Linkspartei.
4 Ein leitender Mitarbeiter befindet sich in einer gerichtlichen Auseinandersetzung.

Statt sich um die Sorgen der Bürger zu kümmern, beschäftigt man sich zu sehr mit sich selbst und gibt obendrein hohe Geldsummen für Gutachten, Verwaltungsstrukturen und für zahlreiche Anwälte aus. Diese Gelder könnten für die Stadt sinnvoller verwendet werden. Für die Personalpolitilk ist lt. Kommunalverfassung der Bürgermeister und Verwaltungschef verantwortlich.
In den letzten 3 Jahren sprachen mich sehr viele Bürgerinnen und Bürger an und äußerten ihren Unmut über die mangelhafte Arbeit von Herrn Jaeschke und dies erleben auch die Abgeordneten der Stadt ständig. Von daher ist die Beschlussfassung der übergroßen Mehrheit der Stadtverordneten über die Einleitung des Abwahlverfahrens ein längst fälliger Schritt. Sie verdient meinen Respekt und meine Anerkennung. Nach meiner Kenntnis haben sich die Abgeordneten diese Entscheidung nicht leicht gemacht.

Festschrift zum 250. Geburtstages des Dichterpastors F.W.A. Schmidt


Werneuchen-Aus alter Zeit
ist ein Buch zur Geschichte der Stadt Werneuchen
Eine Vorschau finden Sie hier: Werneuchen - Aus alter Zeit - Google Books-

Hinweis: Nachrichtentexte geben den Sachstand am Tag ihrer Veröffentlichung wieder.

Impressum  Kontakt