Straßenliste Wahlanfechtung Feuerwehr Jugendfeuerwehr Videos Inhaltsverzeichniss Kontakt Gästebuch Impressum

Startseite
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014


Heimatkundliches aus Werneuchen und der Umgebung


Satzungen der Stadt Werneuchen



Startseite
GO der SVV
Wasserbetrieb
Schmutzwasser
U-Siedlung
Vereine
Straßennutzung
Straßenreinigung
Verwaltung


Flag Counter Werneuchner Onlinezeitung


download

Weihnachtszeitung der Stadt Werneuchen von 1948


18.01.2012, Werneuchen - Neujahrsgrüße des Bürgermeisters

 

(Stadt Werneuchen) Liebe Bürgerinnen und Bürger, das neue Jahr eilt bereits wieder mit großen Schritten voran. Die Feiertage im Dezember sind schon (fast) vergessen, der Alltag hat längst seinen gewohnten Lauf genommen und dennoch stehen wir erst am Anfang des Jahres. Auf der Grundlage des in 2011Erreichten können wir zuversichtlich in die Zukunft blicken. Immer vorausgesetzt, die Weltwirtschaft und die Finanzweltgeraten nicht in einen solchen Strudel, der jegliche Planung unmöglich macht, werden wir in Werneuchen die gesteckten Ziele kontinuierlich weiter umsetzen. Alle im vergangenen Jahr durch die Stadtverordnetenversammlung beschlossenen Investitionen sind abgeschlossen und konnten mit den geplanten finanziellen Mitteln abgedeckt werden. Auch die beabsichtigten Instandsetzungsmaßnahmen, sowie unvorhergesehene aber notwendige Reparaturen, sind durchgeführt worden. In den Kindereinrichtungen konnte aufgrund des geänderten Kindertagesstättengesetzesmehr Erzieherpersonal eingestellt werden. Dies ist trotz des sich abzeichnenden Mangels anqualifizierten Erziehern erreicht worden. Zwei Drittel unseres jährlichen Haushaltes setzen wir für den Bereich Kinder- und Jugendarbeit ein. Dazu zählen die Kindereinrichtungen, Schulen, Jugendarbeit, Spielplätze, Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in den Vereinen, Schulmilch, Patenschaftsgeld für Neugeborene und Schulanfänger u.v. a. m. Im Jahre 2012 beabsichtigen wir1,9 Mio. Euro zu investieren. Das ist eine Größenordnung, die etwa im Mittel der Investitionssummen der zurückliegenden Jahre liegt. Im Vergleich mit unseren Nachbarn wie Ahrensfelde und Bernau, nimmt sich diese Summe sicher eher bescheiden aus. Dennoch wird es uns auch mit diesen Mitteln gelingen die notwendigen Dinge zu realisieren und darüber hinaus auch viele so genannte freiwillige Maßnahmen zu finanzieren. Was wollen wir nun konkret umsetzen? Ich nenne hier nur die größeren Investitionen: Für die freiwillige Feuerwehr in Werneuchen wird ein neues Tanklöschfahrzeug für den bereits über 40 Jahre alten Tatra im Wert von etwa 185.000 Euroangeschafft. Davon sind 50 % der Investitionssumme Fördermittel. Die Erneuerung des Schulhofes der Europaschule wird mit dem zweiten Bauabschnitt in Höhe von rund 150.000 Euro fortgesetzt. Im Rahmen der Stadtkernsanierung werden wie in den zurückliegenden Jahren ca.307.500 Euro verwendet, die sich je zu einem Drittel aus Mitteln der Bundes, des Landes und der Stadt Werneuchen zusammensetzen. 150.000 Euro erhält der Eigenbetrieb Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung als Zuschuss für die Errichtung weiterer neuer Brunnen für die Wasserversorgung. Dadurch werden eine Kreditaufnahme und Gebührenänderungen vermieden. Rund 50.000 Euro werden für die Errichtung von zweineuen Bushaltestellen und die Fortschreibung unseres ÖPNV –Konzeptes eingesetzt. Für den weiteren Ausbau des Rad- und Gehweges zwischen Weesow und Werneuchen innerhalb der Ortslagen sind ca. 235.000 Euro, einschließlich Fördermittel eingeplant. Hier ist die konkrete Verwendung jedoch davon abhängig, ob und wie sich der Landesbetrieb Straßenwesen in diesem Jahr an der Ortsdurchfahrt in Weesow engagiert. Weitere 95.000 Euro sind für die Weiterführung des Gehwegebaus in Weesow vorgesehen. Für den Ausbau der Straße In Willmersdorf 300 im Ortsteil Willmersdorf und den Ausbau eines Teils der Bahnhofstraße im Ortsteil Seefeld - Löhme werden425.000 Euro bereitgestellt. Um die Erschließung des Gewerbegebietes Hangar Ost fertig zu stellen und das Ortsnetz der Straßenbeleuchtung in Werneuchen zu verbessern sind105.000 Euro vorgesehen. Für die Gestaltung des Gutsparks im Ortsteil Hirschfelde und des Gemeindezentrums im Ortsteil Schönfeld sind 50.000 Euro geplant. Unsere mittelfristige Investitionsplanung bis 2015 enthält darüber hinaus bereits weitere wichtige Vorhaben, die aus heutiger Sicht realisiert werden können. Dazu zählen unter anderem: der Schulhof der Grundschule im Rosenpark, die Weiterführung der Maßnahmen Schulhof der Europaschule, die Stadtkernsanierung und die Umsetzung des ÖPNV-Konzeptes, weitere Zuschüsse an den Eigenbetrieb Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung, die Beteiligung am Ausbau der Bahnübergänge im Birkenweg im Ortsteil Seefeld - Löhme und im Beiersdorfer Weg in Werneuchen sowie die Weiterführung des Ausbaus der Gehwege und des Straßenbeleuchtungsnetzes im gesamten Stadtgebiet. Es gibt darüber hinaus sicher noch viele andere Wünsche, die auf ihre Realisierung warten. Wir haben es aber in den zurückliegenden Jahren auch erlebt, dass mehr Geld in die Stadtkasse floss, als wir ursprünglich planen konnten. Hierfür gibt es eine so genannte Maßnahmeliste in der Stadt Werneuchen, die für die Abgeordneten eine Entscheidungshilfe darstellt, um in einem solchen Fall schnell reagieren zu können. Für das Jahr 2012 wünsche ich Ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit und viel Glück. Burkhard Horn, Bürgermeister

Festschrift zum 250. Geburtstages des Dichterpastors F.W.A. Schmidt


Werneuchen-Aus alter Zeit
ist ein Buch zur Geschichte der Stadt Werneuchen
Eine Vorschau finden Sie hier: Werneuchen - Aus alter Zeit - Google Books-

Hinweis: Nachrichtentexte geben den Sachstand am Tag ihrer Veröffentlichung wieder.

Impressum  Kontakt