Straßenliste Wahlanfechtung Feuerwehr Jugendfeuerwehr Videos Inhaltsverzeichniss Kontakt Gästebuch Impressum

Startseite
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014


Heimatkundliches aus Werneuchen und der Umgebung


Satzungen der Stadt Werneuchen



Startseite
GO der SVV
Wasserbetrieb
Schmutzwasser
U-Siedlung
Vereine
Straßennutzung
Straßenreinigung
Verwaltung


Flag Counter Werneuchner Onlinezeitung


download

Weihnachtszeitung der Stadt Werneuchen von 1948


30.03.2012, Werneuchen - Stellenausschreibung verhandelt

Gestern wurde in einem einstweiligen Verfügungsverfahren eines Klägers gegen die Stadt Werneuchen, wegen einer zu Ungunsten des Klägers ergangenen Entscheidung bei der Besetzung des Leiters des Ordnungsamtes verhandelt. Frau A. Fährmann vertrat als stellv. Bürgermeisterin die Stadt Werneuchen als Beklagte. Obwohl in dem Verfahren keine Untersuchung der Stellenausschreibung auf ihre Ordnungsmäßigkeit stattfand, stellte die Richterin wörtlich fest: "Wenn man wirklich Bewerber sucht, war die Ausschreibungsfrist zu kurz".
 
Die Stadt Werneuchen erfüllte mit der 10-tätigen Stellenausschreibung auf www.werneuchen.de nur minimale Formerfordernisse. Bereits kurz darauf, sprach es sich nicht nur im Rathaus herum, dass "der Bürgermeister B. Horn schön längst jemanden hätte, dem er die Stelle geben wollte". Tatsächlich bewahrheitete sich dieses Gerücht, nachdem bekannt wurde, dass der Bürgermeister wieder Herrn Liebing eingestellt hätte, welcher bereits im September 2011 aus persönlichen Gründen, seinen Arbeitsvertrag mit der Stadt aufkündigte.
Die Richterin rügte auch, dass die Stadt Werneuchen ihm die Stelle bereits 4 Tage nach Ablauf der Bewerbungsfrist (am 4.2.) zusagte, ohne im Rahmen ihrer Fürsorgepflicht noch zwei Wochen auf evtl. Einsprüche gewartet zu haben. Die Richterin wörtlich: "Die Stadt muss mit der Gegenwehr abgelehnter Bewerber rechnen".
Die Richterin zeigte sich in einem Pausengespräch sehr über die Information erstaunt, dass es keine Ausschreibung der Stelle im Amtsblatt der Stadt Werneuchen gegeben hätte und das die zeitlich so eng begrenzte Stellenausschreibung auch noch so angesetzt wurde, dass eine Veröffentlichung weder im Amtsblatt Januar noch Februar möglich gewesen wäre.
Die stellv. Bürgermeisterin der Stadt Werneuchen A. Fährmann stellte gegenüber der Richterin den Sachverhalt allerdings so dar, dass "die Stelle des Leiters des Ordnungsamtes der Stadt Werneuchen seit Oktober schlecht besetzt" gewesen wäre. Dann hätte "man sich entschlossen die Stelle kurzerhand neu auszuschreiben". Darauf hätte "sich dann für alle völlig überraschend Herr Liebig, als ehemaliger Chef des Ordnungsamtes beworben". Der Anwesende, die Stadt Werneuchen vertretende Rechtsanwalt, sagte dann: "man hat förmlich mit Tränen in den Augen in der Verwaltung zur Kenntnis genommen, dass genau der für dieses Amt Richtige von der Stellenausschreibung ganz zufällig erfahren hat und sich auch zufällig bei der Stadt Werneuchen beworben hat".
Im Pausengespräch äußerte die Richterin, es hätte durchaus eher den Anschein, dass "der Bürgermeister von vorn herein die Stelle so kurz ausschrieb, um anderen Bewerbern weniger Chancen einzuräumen".
Fakt ist das die so minimalistische Stellenausschreibung des Bürgermeisters Horn nicht geeignet war, Interessenten auf die Stelle bundesweit die Chance einer Kenntnisnahme und einer Bewerbung einzuräumen. Damit handelte der Bürgermeister Horn wieder einmal weder nach demokratischen Grundsätzen, dem Prinzip der Chancengleichheit und damit auch nicht im Interesse der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Werneuchen. Im benachbarten Berlin werden alle freien Stellen mindestens 6 Wochen  vorher öffentlich im Amtsblatt und im Internet ausgeschrieben (www.berlin.de/stellen).
Nur der Bürgermeister der Stadt Werneuchen B. Horn schreibt freie Stellen nicht im Amtsblatt aus und veröffentlich die Ausschreibung nur 10 Tage auf der Webseite der Stadt Werneuchen. Das die Stellenbesetzung des Leiters des Ordnungsamtes nun immer einen faden und anrüchigen Beigeschmack haben wird, verantwortet sicher nun allein der Bürgermeister B. Horn.

 

Festschrift zum 250. Geburtstages des Dichterpastors F.W.A. Schmidt


Werneuchen-Aus alter Zeit
ist ein Buch zur Geschichte der Stadt Werneuchen
Eine Vorschau finden Sie hier: Werneuchen - Aus alter Zeit - Google Books-

Hinweis: Nachrichtentexte geben den Sachstand am Tag ihrer Veröffentlichung wieder.

Impressum  Kontakt