Straßenliste Wahlanfechtung Feuerwehr Jugendfeuerwehr Videos Inhaltsverzeichniss Kontakt Gästebuch Impressum

Startseite
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014


Heimatkundliches aus Werneuchen und der Umgebung


Satzungen der Stadt Werneuchen



Startseite
GO der SVV
Wasserbetrieb
Schmutzwasser
U-Siedlung
Vereine
Straßennutzung
Straßenreinigung
Verwaltung


Flag Counter Werneuchner Onlinezeitung


download

Weihnachtszeitung der Stadt Werneuchen von 1948


05.05.2012, Weesow, 4. Bauernrallye, Der Pokal bleibt im Dorf

(jph) Es war kein besonders einladendes Wetter zur 4. Weesower Bauernrallye auf den Koppeln hinter dem Radarturm am 05. Mai 2012. Trotzdem fanden sich zumindest zu Beginn der Rallye etwa zweihundert Besucher ein, von denen die meisten allerdings im Laufe des Nachmittags durch Wind, Regen und Eiseskälte wieder vertrieben wurden. Übrig blieben die harten Teammitglieder und ihre treuen Begleiter. Der Tradition folgend begann wieder alles mit dem Spring- und Geschicklichkeitsparcours zu Pferde gefolgt von der Hunde-Agility-Aufgabe. Es folgten zwei Wertungen für die gesamte Mannschaft, bei der es auf Kraft, Ausdauer und ein wenig handwerkliches Können ankam. Besonders beim Werfen der Stangen im Stile der Highland- Games dachte mancher Teilnehmer sicher, dass größere Weiten erreichbar sind. Und auch die fliegenden Gummistiefel landeten meist viel zu früh wieder auf dem Platz. Das Freestyle-Kulturprogramm sprengte wie in jedem Jahr den zeitlichen Rahmen, was angesichts des Wetters eine große Herausforderung für alle Beteiligten darstellte.
Auch das Publikum gehörte wie in jedem Jahr zu den Stars der Veranstaltung. Im Agrar-Quiz siegte Heinz P. aus der Uckermark und konnte sich mit reichlich Kümmerling- Portionen belohnen. Sportlich aktiver waren da schon die Frauen, die im Tauziehen gegen die Männer gewannen. Die Jury – bestehend aus Nicole Heinrich vom Reiterhof Heinrich aus Werneuchen, Ortsvorsteher Thomas Wenzel aus Weesow und Torsten Richter vom Reitsportgeschäft Hirschfelde, achtete peinlich genau auf ein ausgewogenes Kräfteverhältnis vor dem Startsignal. Einzig der männlich-bäuerliche Oberarm war zu schwach für das starke, weibliche Geschlecht. Die Frauen siegten – man mag es kaum glauben – spielend; die Jungens hatten von Beginn an keine Chance.
Die Siegerehrung am Ende des Tages war Ausdruck der deutlichen Überlegenheit eines Teams. Auf dem fünften Platz sahen die Besucher das Team vom Ausrichter des Reiterhofes Qualitz, welches mit dem Stuhltanz zu Pferde Publikum und Richter beeindruckte. Auf den vierten Platz kamen die Sieger der Herzen aus Schönfeld vom Reiterhof René Dahme. Das Team bestand aus mehr als zehn Kindern, die vom Reit- und Fahrschule Schönfeld e.V. aus in die Wettkämpfe gingen. Im Kulturprogramm erzählten die Kleinen die Geschichte des Pferdes von der Ur- bis zur Neuzeit mit schönen Kostümen und stilechten Pferdewagen. Dafür gab es von der Jury die Höchstpunktzahl. Nicht so lehrreich, dafür aber umso unterhaltsamer war die Aufführung des Teams aus Löhme. Der dritte Platz in der Gesamtwertung ging nicht unverdient an das Spaß-Team, welches sich mit einem Werksfahrer der LVB aus Seefeld verstärkt hatte. Wer schon immer mal zwei Amateur-Clowns sehen wollte, die zehn Minuten lang versuchen, auf einen Reitsattel zu kommen, wäre zur Bauernrallye in Weesow richtig gewesen. Hut ab vor dem gutmütigen Pony Sören, das alles klaglos über sich ergehen ließ.
Rang zwei war auch in diesem Jahr dem Gästeteam aus MOL vorbehalten. Die Klosterdorfer Pferdestärken waren mit großem Pferdeaufgebot am Start und hatten ihre Stärken in den Mannschaftswettbewerben. Die bunte Truppe überzeugte durch viel Gemeinsinn und die lautesten Anfeuerungsrufe. Trotzdem kamen auch die Klosterdorfer nicht an das kombinierte Balancia-Schülke-Team als Titelverteidiger aus Weesow heran. Im Kulturprogramm mit Kutsche, Dressur-Pas de deux und einer eindrucksvollen Parelli-Bodenarbeit wussten sie ebenso zu überzeugen wie Oliver Schülke, der als Einziger den Heuanhänger im ersten Versuch mit seinem wendigen Radlader im Traktorparcours eingeparkt hatte. Durch sehr gute Zeiten in den anderen Wettbewerben und einer exorbitanten Weite, die beim Gummistiefelwerfen gemessen wurde, war der Sieg verdient und die Freude beim Team groß, als der Wanderpokal wieder in die eigenen Hände zurück ging.
Zum Schluss bleibt wie immer denen zu danken, ohne die die Bauernrallye nicht möglich wäre. Der Landwirtschaftsbetrieb Qualitz stemmte wie immer den Löwenanteil der Kosten des Events. Aber auch der Steuerzahler in Gestalt einer Unterstützung durch den Ortsbeirat Weesow half finanziell mit. Parcourschefin Larissa Wogatzke vom Organisationsteam hatte bei Vorbereitung und Durchführung der Rallye im vierten Jahr wieder Herz und Verstand im Dauerhöchsteinsatz. Dank gilt auch dem Country Team vom Zeltplatz aus Tiefensee, welches den Kindern das Ponyreiten ermöglichte sowie Lars „Hans“ Hübner für schnelle und unkomplizierte Hilfe, Thomas „Pocki“ Pockrandt, André "der Bauer" Heinrich und Tino "Dalli Dalli" Kroll für bereitgestellte Transportkapazitäten. Dank auch an die Familie Papentin aus der Uckermark sowie den Angelverein Gamengrund für leckeren Räucherfisch und an die Firmen AGRAM Landtechnik Rollwitz sowie Peter Clausen Landtechnik. Beide Firmen schickten zur Traktorausstellung ihre Prunkstücke auf den Platz in Gestalt eines CASE MAGNUM und eines 8-er John Deere und weitere nagelneue Exemplare.
Finanzielle Unterstützung kam außerdem von folgenden Sponsoren, die die Bauernrallye großzügig unterstützten: Hufbeschlagschmied Kevin Woltersdorf, Holztechnik Berlin, Gasthaus & Pension „Am Berg“, Carsten Benecke-Erdbau-Transporte, Lars B. aus Willmersdorf, KFZ-Werkstatt Auto-Schülke, KFZ-Werkstatt Michael Schmoll, Tierarzt Dr. Radermacher, Ziemanns Bau- und Hausmeisterservice, BWS Heiko Krakowski, Elektro Lehradt, Tischlermeister Maik Lehradt, Pferdepension Schülke, Müller Projekt Management GmbH, Bezirksschornsteinfegermeister Christian Christoph, KFZ-Werkstatt Lindner, Dachdeckerei Bauch-Inhaber Andreas Heinze, Reitsportgeschäft Hirschfelde, Fa. Becky baut-Inhaber John Bates, ERGO-Victoria Versicherungen Loest & Mucke sowie Rechtsanwalt Jörg Tomek. Dank an euch alle und an die Höfe, die sich monatelang auf den Kampf vorbereitet haben und die alles für den Sieg gaben. Ihr wart großartig! Jan-Pierre Habicht


Festschrift zum 250. Geburtstages des Dichterpastors F.W.A. Schmidt


Werneuchen-Aus alter Zeit
ist ein Buch zur Geschichte der Stadt Werneuchen
Eine Vorschau finden Sie hier: Werneuchen - Aus alter Zeit - Google Books-

Hinweis: Nachrichtentexte geben den Sachstand am Tag ihrer Veröffentlichung wieder.

Impressum  Kontakt