Straßenliste Wahlanfechtung Feuerwehr Jugendfeuerwehr Videos Inhaltsverzeichniss Kontakt Gästebuch Impressum

Startseite
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014


Heimatkundliches aus Werneuchen und der Umgebung


Satzungen der Stadt Werneuchen



Startseite
GO der SVV
Wasserbetrieb
Schmutzwasser
U-Siedlung
Vereine
Straßennutzung
Straßenreinigung
Verwaltung


Flag Counter Werneuchner Onlinezeitung


download

Weihnachtszeitung der Stadt Werneuchen von 1948


02.07.2012, Werneuchen - Sommerfahrt der JFF - zweiter Tag

Fahrt der Jugendfeuerwehr Werneuchen nach Schleswig-Holstein, Teil 2

Nach eine reichhaltigen Frühstück machten wir noch Stullen und Brötchen für das Lunchpaket, das wir von der Küche als Überbrückung bis zum Abendbrot erhielten. Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg zu ersten Attraktion – Talk-Schau. Talk heißt auch die Stadt die wo der Freizeitpark steht. In dem Park stehen Dinosaurier Staturen in Lebensgröße. Aber dafür hat sich, glaube ich niemand so richtig interessiert. Die Karussells waren viel spannender. Als wir angekommen waren teilten wir uns Gruppen auf und machten uns eine Zeit wo wir uns dann am Ausgang wieder trafen. Ich lief mit Sarah, Frances, Jens und Tessi. Zuerst fuhren wir mit einer Art Karussell, was erst vorwärts und dann rückwärts fuhr. Danach wollten wir Achterbahn fahren. Die Drachenachterbahn war gar nicht so toll, mir wurde nicht übel. Die Junges und Mädels wollten unbedingt mit den Kinder Pferden fahren. Ich fand es peinlich aber war schön ihnen zu zugucken. Dann fuhren wir noch mit dem Boot unterirdisch durch eine Höhle wo wir Zwerge sahen, die in den Handwerksberufen arbeiten als Heinzelmännchen. Anschließend sind wir mit der Park Bimmelbahn durch dem gesamten Park gefahren. An einer Haltestelle stiegen wir aus. Tessi wollte lieber Trecker fahren. Das taten wir auch und Jens machte schicke Fotos davon. Irgendwann bekamen wir alle ein bisschen Hunger und Tessi gab mir zum Glück etwas zu Essen. Plötzlich entdeckten wir die Minigolfanlage und wollten spontan Minigolf spielen. Das taten wir auch. Jens hatte die tolle Idee eine Wette abzuschließen. Diejenigen die den vierten und fünften Platz belegten mussten den ersten und zweiten Platz bedienen. Der dritte Platz war dann raus der Geschichte, der musste nichts machen. Wie das Spiel dann Endete erzähl ich lieber nicht. Dann trennten uns unsere Wege. Sarah und Frances gingen noch mal Achterbahn fahren. Jens und Tessi waren auch wo anders. Ich ging zurück zu Dieter und den anderen. Um 15 Uhr wollten wir wieder zu den Autos gehen, aber es fehlte Joshua. Aber Paula hatte ihn bei der Drachenbahn doch gefunden. Wir konnten dann endlich zurück zu den Quartieren fahren. Ich fand den Freizeitpark ein bisschen langweilig, aber es hat trotzdem Spaß gemacht. Danach hatten wir noch einen schönen Abend und fragten Dieter was uns morgen erwartet, aber der schwieg wie ein Grab. Wie bedanken uns beim DRK und KV Niederbarnim, dem Feuerwehrverein „Sankt Florian“ FF Stadt Werneuchen e.V. Herrn Frank Zils aus Weneuchen und einer Person, die nicht genannt werden möchte für die finanzielle Unterstützung. Jugendfeuerwehrkameradin Antonia Seyfarth

Festschrift zum 250. Geburtstages des Dichterpastors F.W.A. Schmidt


Werneuchen-Aus alter Zeit
ist ein Buch zur Geschichte der Stadt Werneuchen
Eine Vorschau finden Sie hier: Werneuchen - Aus alter Zeit - Google Books-

Hinweis: Nachrichtentexte geben den Sachstand am Tag ihrer Veröffentlichung wieder.

Impressum  Kontakt