Straßenliste Wahlanfechtung Feuerwehr Jugendfeuerwehr Videos Inhaltsverzeichniss Kontakt Gästebuch Impressum

Startseite
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014


Heimatkundliches aus Werneuchen und der Umgebung


Satzungen der Stadt Werneuchen



Startseite
GO der SVV
Wasserbetrieb
Schmutzwasser
U-Siedlung
Vereine
Straßennutzung
Straßenreinigung
Verwaltung


Flag Counter Werneuchner Onlinezeitung


download

Weihnachtszeitung der Stadt Werneuchen von 1948


20.09.2012, Werneuchen – Brand in der Milchviehanlage

(mk) Seit 18:30 Uhr kämpfen Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Werneuchen, Weesow, Seefeld und Werneuchen gegen einen Brand in der Milchviehanlage Werneuchen in Rudolfshöhe, unweit des Sportplatzes Werneuchen. Neben einer leer stehenden Lagerhalle hatte sich gegen 18:20 Uhr unter freiem Himmel lagerndes Heu entzündet. Der Brand wurde durch einen Mitarbeiter der Milchviehanlage, während seiner Arbeitstätigkeit, entdeckt und sofort bzw. frühzeitig ein Notruf abgesetzt. Gefahr für Menschen und Tiere bestand zu keiner Zeit. Die angrenzende Lagerhalle stand leer. Polizei und Rettungskräfte waren ebenfalls vor Ort. Betriebsfahrzeuge unterstützten die Löschkräfte und transportierten brennende bzw. schwelende Heuballen in ein Außenbereich, wo diese gefahrlos von weiteren Löschkräften kontrolliert abgebrannt bzw. abgelöscht wurden. Ein Hubschrauber der Bundespolizei umkreiste mehrfach das Gelände. Möglicherweise fanden auch nur Trainings- bzw. Flugübungen auf dem nahe gelegenen Flugplatz Werneuchen statt. Am Hydranten Wegendorfer Straße wurde eine alternative „wasserlose“ Wasserversorgung aufgebaut. Nachdem der Posten der FF Werneuchen den Hydrantenplatz gegen 19:30 Uhr verließ wurde die Wegendorfer hier zum Unfallrisiko. U.a. ein weißer Transporter hielt stark bremsend, offenbar irritiert, vor den Schwellen an und ein anderes, hinter ihm fahrendes Auto überholte und fuhr ahnungslos mit hoher Geschwindigkeit auf der Überholspur über den dünnen „wasserlosen“ Schlauch. Weder Warnzeichen noch Posten warnten die Verkehrsteilnehmer auf der 50-er Strecke vor den hohen Schwellen auf der Fahrspur. Ein aus Richtung Wegendorf kommender Motorradfahrer konnte gegen 19:35 Uhr den im Scheinwerferkegel seiner Maschine auftauenden „Überfahrschwellen“ auf der nur einseitig beleuchteten Kreuzung in letzter Sekunde ausweichen und einen möglichen Sturz verhindern. Die Gefahrenstelle wurde im Auftrag der Polizei gegen 20:45 Uhr von der Freiwilligen Feuerwehr beseitigt.


Festschrift zum 250. Geburtstages des Dichterpastors F.W.A. Schmidt


Werneuchen-Aus alter Zeit
ist ein Buch zur Geschichte der Stadt Werneuchen
Eine Vorschau finden Sie hier: Werneuchen - Aus alter Zeit - Google Books-

Hinweis: Nachrichtentexte geben den Sachstand am Tag ihrer Veröffentlichung wieder.

Impressum  Kontakt