Straßenliste Wahlanfechtung Feuerwehr Jugendfeuerwehr Videos Inhaltsverzeichniss Kontakt Gästebuch Impressum

Startseite
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014


Heimatkundliches aus Werneuchen und der Umgebung


Satzungen der Stadt Werneuchen



Startseite
GO der SVV
Wasserbetrieb
Schmutzwasser
U-Siedlung
Vereine
Straßennutzung
Straßenreinigung
Verwaltung


Flag Counter Werneuchner Onlinezeitung


download

Weihnachtszeitung der Stadt Werneuchen von 1948


09.07.2013, Werneuchen - Baubeginn für Solarkraftwerk

(mk) Die Stadtverordneten genehmigten vor 3 Jahren die Errichtung eines riesigen Solarfeldes durch die ProCon GmbH aus Cottbus nördlich bis nordwestlich von Weesow auf etwa 220 ha, auf denen ca. 185 ha mit Modulen bestückt werden. Diese Anlage soll eine der größten in Europa werden. Bereits nach der Veröffentlichung der Pläne auf werneuchen.com gründete sich eine Bürgerinitiative, welche kritisierte, dass die Anlage neben dem Naturschutzgebiet Weesower Luch und eine Entfremdung riesiger Ackerlandflächen vorgenommen werden soll. Die Aktivisten fragten u. a.: 1. Was hat Werneuchen von dem privatwirtschaftlichen Projekt?, 2. Werden durch das Projekt Arbeitsplätze geschaffen?, 3. Was wird aus dem Tourismuskonzept? und 4. Welche Auswirkungen wird die Anlage auf die Pflanzen- und Tierwelt haben?
Die Bürgerinitiative warf dem Bürgermeister und Stadtverordneten Täuschung vor, denn eine Laufzeit von 30 Jahren könne nicht als "befristeter Bebauungsplan" bezeichnet werden und auch die Wahl des Projektnamen "Energiepark" würde die Bürger über das Ausmaß und den Charakter der Anlage täuschen. Auch haben die Stadtverordneten nicht offen über die wegen der stetig sinkenden Preise für Solarmodule mittlerweile überhöhten Fördermittelgesetze informiert und stattdessen immer wieder versucht Kritiker und die Bürgerinitiative als nicht "sachverständig" zu bezeichnen.
Am 12. März 1010 trafen sich im Beisein der Bundestagsabgeordneten Cornelia Behm Vertreter des Regionalverbands Niederbarnim und des Kreisverbands Barnim von Bündnis 90/Die Grünen mit Mitgliedern der Bürgerinitiative „Energiepark Weesow” zu einem Meinungsaustausch und einer Ortsbesichtigung.
 
Eine Woche später informierte der Vorstand der Procon GmbH am 19. März 2010, dass es "bei einem Wegfall der Solarförderung keinen Energiepark mehr geben werde".
 
Auch die Mitglieder der CDU/FDP Fraktion in der SVV Werneuchen sowie die Mitglieder der Ortsbeiräte Weesow und Willmersdorf besuchten gemeinsam mit dem Bürgermeister die Firma First Solar und den Energiepark Turnow-Preilack um sich ein Bild von einer Freiflächenanlage dieser Größe machen zu können.
 
Nach dem lange angekündigten und am 6. Mai 2010 beschlossenen Gesetz der Bundesregierung wurden dann Solaranlagen auf Ackerflächen ab dem 1. Juli 2010 nicht mehr gefördert. Eine Übergangsregelung galt noch für Projekte, für die am 25. März ein Bebauungsplan vorlag, welches beim Energiepark Weesow aber nicht der Fall war.
Durch das Gesetz der Bundesregierung, den Erklärungen des Bundesumweltministeriums und des Landschaftsministeriums wurde die Bürgerinitiative bestätigt. Es schien, dass Projekt wäre vom Tisch.
Doch Experten der Regierung erwarteten bereits im Mai 2010, dass bis 2013 sich der Solarstrom hierzulande zu Kosten erzeugen lassen würde, die dem Niveau herkömmlicher Verbraucher-Stromtarife entsprechen. Dieser Entwicklung bereitete die Bundesregierung damals u. a. den Weg, indem der Eigenverbrauch in Zukunft stärker gefördert wurde. Privathaushalte, die Solarstrom nicht ins Netz einspeisen, sondern selbst verbrauchen, gewannen künftig bis zu acht Cent pro Kilowattstunde. Auch das Gewerbe profitierte davon, denn die Regelung wurde auf Anlagen bis 500 Kilowatt ausgedehnt und sorgte inzwischen auch für viele neue technische Innovationen.
Nun 3 Jahre später, 2013, wurden die Erwartungen bestätigt und das Solarkraftwerk wird zwischen Weesow, Werneuchen und Willmersdorf gebaut. Baubeginn soll in diese Woche sein

 

Meldungen aus dem Archiv:

12.01.2010, Weesow - Photovoltaik-Kraftwerk geplant

01.02.2010, Werneuchen - Bürgerinitiative gegen Solarkaftwerk Weesow

05.02.2010, Werneuchen - Bauernverband - Ackerflächen für Solarfelder

08.02.2010, Werneuchen - Stadtverordneten mit überstürzten Beschluss?

15.02.2010, Werneuchen - Offener Brief an die Stadtverordneten

10.03.2010, Werneuchen - Bürgerinitiative kritisiert Informationspolitik der SVV

11.03.2010, Werneuchen - Bedenken zum geplanten Energiekraftwerk Weesow

10.03.2010, Werneuchen - Informationsblatt der CDU zum Solarkraftwerk Weesow

16.03.2010, Weesow - Grüne treffen sich mit Bürgerinitiative

19.03.2010, Werneuchen-Einwohnerversammlung zum Thema Fotovoltaikkraftwerk

01.04.2010, CDU/FDP Fraktion besucht die First Solar und Energiepark Turnow-Preilack


Festschrift zum 250. Geburtstages des Dichterpastors F.W.A. Schmidt


Werneuchen-Aus alter Zeit
ist ein Buch zur Geschichte der Stadt Werneuchen
Eine Vorschau finden Sie hier: Werneuchen - Aus alter Zeit - Google Books-

Hinweis: Nachrichtentexte geben den Sachstand am Tag ihrer Veröffentlichung wieder.

Impressum  Kontakt