Straßenliste Wahlanfechtung Feuerwehr Jugendfeuerwehr Videos Inhaltsverzeichniss Kontakt Gästebuch Impressum

Startseite
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014


Heimatkundliches aus Werneuchen und der Umgebung


Satzungen der Stadt Werneuchen



Startseite
GO der SVV
Wasserbetrieb
Schmutzwasser
U-Siedlung
Vereine
Straßennutzung
Straßenreinigung
Verwaltung


Flag Counter Werneuchner Onlinezeitung


download

Weihnachtszeitung der Stadt Werneuchen von 1948


18.08.2014, Werneuchen - Wegendorf - Geringer Baufortschritt an Landstraße

(mk) Seit einer Woche werden auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Wegendorf und Werneuchen Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke durchgeführt. Hierfür wurde die Straße in beiden Richtungen gesperrt (Vollsperrung) und eine Umleitung eingerichtet. Der Verkehr wird seitdem über die B 158 nach Seefeld, Krummensee, Altlandsberg, Buchholz nach Wegendorf umgeleitet. Die Kosten zur Erneuerung der Landesstraße trägt das Land Brandenburg und sollen insgesamt 160. 000 Euro betragen. Für die Ausführung der Bauarbeiten hat die Fa. Berger Bau den Zuschlag erhalten und diese sollen voraussichtlich bis zum 6. September dauern. Seit Baubeginn sind seit Baubeginn täglich zwischen überhaupt keinem Arbeiter bis 5 Arbeiter zu sehen. Manchmal sind es 2, manchmal 3 Arbeiter, welche im Auftrag der Berger Bau an der Erneuerung der Asphaltdecke beschäftigt sind.  Obwohl in Werneuchen ansässig, scheint es einigen Anliegern und Pendlern, dass die Firma Berger Bau mehr mit anderen wichtigeren Projekten, anstatt mit der Erneuerung der Fahrbahndecke in Werneuchen beschäftigt ist. Auch am heutigen Montag waren nur zwei Straßenbauarbeiter auf der Baustelle mit 2 Arbeitsmaschinen anzutreffen. Jedenfalls ist in der letzten Woche tatsächlich nicht viel passiert. Die Bäume wurden gegen Beschädigungen ummantelt und den Straßenrand auf 50 cm Breite um 15 cm abgetragen, ein Baufortschritt für den 5 Arbeiter vielleicht nur zwei Tage gebraucht hätten. Kontrollen seitens des Bauherren, des Landesbetriebs Straßenwesens fanden  bisher nicht statt. Unerklärlich ist auch warum der Straßenabraum einfach in den Straßengraben geschüttet wurde, wo dieser doch unaufbereitet (gesiebt) nicht noch einmal zur Befestigung des Straßenrandes genutzt werden kann. Während hunderte Pendler und Durchreisende, mit ihren Autos täglich riesige Umwege über Krummensee fahren müssen, beschäftigen sich zwei Berger Bau Mitarbeiter mit kläglichen Kleinarbeiten. Wieder einmal schein die Vergabe- und Kontrollpraxis der Landesstraßenbaubetriebes auf einem anrüchigen Lobbyismus aufzubauen. 

  


Festschrift zum 250. Geburtstages des Dichterpastors F.W.A. Schmidt


Werneuchen-Aus alter Zeit
ist ein Buch zur Geschichte der Stadt Werneuchen
Eine Vorschau finden Sie hier: Werneuchen - Aus alter Zeit - Google Books-

Hinweis: Nachrichtentexte geben den Sachstand am Tag ihrer Veröffentlichung wieder.

Impressum  Kontakt